Grundgesetz – Integration ?

Gemäß Duden:

  1. (bildungssprachlich) [Wieder]herstellung einer Einheit [aus Differenziertem]; Vervollständigung
  2. (bildungssprachlich) Einbeziehung, Eingliederung in ein größeres Ganzes
  3. (Soziologie) Verbindung einer Vielheit von einzelnen Personen oder Gruppen zu einer gesellschaftlichen und kulturellen Einheit
  4. (Mathematik) Berechnung eines Integrals

Wer Sendungen im Fernsehen usw. verfolgt wird mit dem Begriff „Integration“ konfrontiert.

Aus diesem Grunde obige Auflistung des Begriffes Integration durch  den allgemein anerkannten Duden.

Wer den Begriff Integration gemäß der Punkte 1. bis 3. in Bezug auf das Thema Flüchtlinge verwendet, trägt wenig zur Abbildung der Realität bei.

Ein Flüchtling, ganz gleich, ob wegen Bedrohung seines Lebens geflohen trägt in der Bundesrepublik Deutschland nichts zur Wiederherstellung einer Einheit / Vervollständigung bei. Die Wiederherstellung der Einheit zwischen Bundesrepublik Deutschland und Deutscher Demokratischer Republik – zwischen Westdeutschen und Mitteldeutschen Staatsbürgern – ist ein Akt, indem kein Bezug zu einer Integration mit Bürgern aus anderen Staaten und Religionen besteht.

Eine Einbeziehung, Eingliederung in ein großes Ganzes im Bezug auf Flüchtlinge betrifft weder unser Deutsches Volk noch die Wiedervereinigung der beiden Teile vom Deutschen Reich in die Bundesrepublik Deutschland.

Eine Verbindung einer Vielheit von einzelnen Personen oder Gruppen zu einer gesellschaftlichen und kulturellen Einheit auf dem Boden der Bundesrepublik Deutschland käme einerseits Eroberung des Staatsgebietes der BRD und Vernichtung des Deutschen Volkes gleich.

Personen und/oder Parteien welche ernsthaft bei Ihren Argumentationen den Begriff Integration bei Talkrunden (wie bei Hart aber fair – Plasbergs am 18.09.2017 im Ersten Programm um 21,30 Uhr) munter daher plappern, bewegen sich mit dem Begriff Integration auf dünnem Eis.

Die veröffentliche Zuschauermeinung mit Bezug auf Grundgesetz Artikel 6

(1) Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung.

(2) Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht. Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.

mit dem Hinweis – darin steht nichts vom Deutschen Volk ist eine aus dem Zusammengang von Grundgesetz Art. 1 – 19 gerissene Darstellung.  Siehe → Humanismus kontra Naturgesetz

Ins gesamt gesehen sind die Bemühungen des aufmerksamen Moderator Frank Plasberg zu begrüßen. Diskussionen bewegten sich auf einem sachlichen Niveau der sich erfreulich von anderen Sendungen in dieser Wahlzeit abgehoben hat.

Ein Gedanke zu „Grundgesetz – Integration ?“

Schreibe einen Kommentar