Integration = Volksmord

  • Australien, Landfläche 7.692.000 km² – Einwohnerzahl 24,13 Millionen (2016) – je km² 3,1
  • Kanada, Landfläche 9.985.000 km² – Einwohnerzahl 35,85 Millionen (2015) – je km² 3,6
  • USA, Landfläche 9.834.000 km² – Einwohnerzahl 323,1  Millionen (2016) – je km² 33
  • Bunderep.Deutschland 357.376 km² – Einwohnerzahl 82,67 Millionen (2016) – je km² 230

  • Australien, Ureinwohner Aborigines
  • Kanada, Ureinwohner Inuit und Métis
  • USA, Ureinwohner Indianer
  • Deutschland, Ureinwohner Germanen

Ureinwohner in den Ländern mit den größten Land­flächen sind als Volk bis auf ein Minimum ihrer Existenz in Reservaten zusammen­gedrängt. Ihr Land wurde ihnen, von „Befreiern“ ihrer Kulturen, Sitten und Gebräuchen, geraubt.

Es konnte ihnen geraubt werden, weil Sie den Ver­sprech­ungen der „Eroberer“ glaubten. Weil Sie sich gegen­einander auf­hetzen ließen. Weil sie in ihren Reihen Volks­verräter hatten!

Auf dem Land und Boden seiner Vorfahren besteht unser Deutsches Volk noch bis heute.

Beweis:

Im Grundgesetz für die Bundes­republik Deutschland wird in den, ihrem Inhalt nicht ver­änder­baren Grund­rechten in:

Artikel 1 (2) Das Deutsche Volk, Artikel 8 (1) Alle Deutsche haben das Recht, Art. 9 (1) Alle Deutsche haben das Recht, Artikel 11 (1) Alle Deutsche genießen, Artikel 12 (1) Alle Deutsche haben das Recht, Artikel 16 (1) Die deutsche Staatsangehörigkeit – (2) Kein Deutscher darf an das Ausland ausgeliefert werden.

Artikel 19 (2) In keinem Falle darf ein Grundrecht in seinem Wesensgehalt angetastet werden.

Alle Kanzler und Kabinetts­mitglieder schwören gemäß

Artikel 64

(2) Der Bundeskanzler und die Bundes­minister leisten bei der Amts­übernahme vor dem Bundestage den in Artikel 56 vorgesehenen Eid : „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissen­haft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

Der Eid kann auch ohne religiöse Beteuerung geleistet werden.

Unsere Hoffnung in der Zangen­bewegung, bestehend aus:

  • der Wirtschaft die ihre dienende Funktion im Staat nie akzeptierte und nur dem Gewinn-Gott sich verpflichtet fühlte
  • und in Verbindung mit einer Völkerwanderung, beschleunigt durch Merkels Wirken, sich zu befreien.

Durchsetzung von:

Artikel 146

Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

Das Wahlergebnis der Bundes­tagswahl 2017 wird eine Bundes­regierung ins Amt verdammen, dass kurz über lang zu Neu­wahlen führen wird.

Eine Überlebens­frage für unser Deutsches Volk wird sein, ob wir uns als Volk zusammen­finden um auch weiterhin unsere Geschicke zu gestalten. Oder ob wir uns gegen­seitig von den interes­sierten Kreisen auf­hetzen lassen und als Aborigines, Inuit und Métis oder Indianer in der Geschichte zu landen.

Ein Gedanke zu „Integration = Volksmord“

  1. Griff ins Archiv:
    Kein Grundrecht auf Einwanderung im 1. Quartal 2004
    Deutschland — an Haupt und Gliedern krank im 3. Quartal 2004
    BRD — Bunte Republik Deutschland im 3. Tertial 2010
    Ethnische Apokalypse im 1. Tertial 2013
    Seehofer und Merkel im Duett vom 16. Oktober 2010
    Sie wussten es – und handelten nicht vom 21. Oktober 2010
    Träume eines deutschen Autochthonen
    Bleiberecht oder Aufenthaltsgenehmigung auf Zeit vom 2. September 2016
    Faltenwurf der deutschen Seele aus dem 3. Tertial 2011
    Immobilien-Nachnutzung aus dem 1. Tertial 2013
    Statt Multikulti zum Naturprinzip aus dem 3. Quartal 2006
    Integration – ein Trojanisches Pferd vom 14. April 2016
    Invasion – Integration – Volkstod vom 20. April 2016
    Falsche Auslegung von Realitäten. vom 21. September 2016
    Selbstverteidigung ist ein Naturrecht. vom 27. September 2016
    Wen spaltet ein Integrationsgesetz? vom 21. Juni 2017

Kommentare sind geschlossen.