Revolution/Staatsstreich

Weder eine Revolution noch ein Staatsstreich wurde in Deutschland und unserem Deutschen Volk in letzter Konsequenz durchgeführt. Verrat jedoch hatte für Staat und Staatsvolk verheerende Auswirkungen.

Diese Begriffe wurden schon zur Zeit ihrer Ereignisse unter­schiedlich wahrgenommen. Als geschichtliche Ereignisse wurden sie dem Zeitgeist so weit untergeordnet, dass ein Jeder, aber auch wirklich ein jeder Zeitgenosse sich seine „Rosinen“ herauspicken konnte und kann.

Fakten:

Bedingungslose Kapitulation der Deutschen Wehrmacht in Reims trat am 8. Mai 1945 um 23:01 Uhr MEZ in Kraft.

Diese Kapitulation wurde auf völkerrechtlicher Grundlage nicht vom Deutschen Reich vollzogen.

Der Krieg mit Waffen wurde eingestellt. Krieg gegen das Deutsche Volk wurde ab der militärischen Kapitulation fortgesetzt:

  • mit dem Hunger als Waffe,
  • mit der Vertreibung von fünfzehn Millionen Deutscher aus ihren angestammten Wohn- und Siedlungs­gebieten,
  • mit Kriegsgefangenschaft und Internierung von Millionen Deutscher Frauen und Männer,
  • mit der anhaltenden militärischen Besatzung des gesamten Reichs­gebietes.

Am 23. Mai 1949 wurde auf dem Boden vom Zweiten Deutschen Reich das Grundgesetz für die Bundes­republik Deutschland in Bonn verkündet und unterzeichnet. Am darauf­folgenden Tag trat es in Kraft.

Am 7. Oktober 1949 wurde auf dem Boden vom Zweiten Deutschen Reich die Deutsche Demokratische Republik gegründet.

Diese Gründungen erfolgten unter Aufsicht der Alliierten in der BRD und genau so in der DDR ohne Volks­befragung!

Ein freies Volk kann unter Knechtschaft keine rechts­verbindlichen Beschlüsse fassen! Dieser Makel wurde und konnte nicht mit den nachfolgenden Verträgen in verbindliches Recht umgewandelt werden.

In den Zeiten vom sogenannten „Kalten Krieg“ verfestigten sich die Strukturen. Deutsche Bürger wurden als HIWIS missbraucht. Dieser Zustand war schon ein Leidensweg unserer Vorfahren. Als bemerkenswerte Perioden ist die Besetzung durch die Römer und Napoleon festzuhalten.

Der Weg zur Entvolkung vom Deutschen Volk begann sich zu verkürzen mit dem, im Grunde genommenen glücklichen Umstand der friedlichen Revolution in Mittel­deutschland. (Bitte beachten Sie Ausführungen zur Revolution am Beginn dieses Artikel.)

Ob wir Deutsche vom Schicksal dazu verdammt wurden, in unserer geschicht­lichen Existenz nur eine kurze Zeit ein Leben als freies Volk verbringen zu dürfen, bleibt eine Frage ohne Antwort.

Festzuhalten jedoch ist:

Die friedliche Revolution in Mittel­deutschland spülte Angela Merkel in den Fokus der Geschichte. Eine noch lebende Figur der Welt­geschichte mit einem für uns Deutsche als Volk in den Untergang weisenden politischen Tätigkeit. Grundlagen für diese Entwicklung wurden bereits in der Regierungszeit von SPD-Schröder mit der Einführung vom Geburts­orts­prinzip und der Abschaffung vom Abstammungs­prinzip. Zum 1. Januar 2000 in Kraft getreten.

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel blieb es vorbehalten mit einer gesetzes­widrigen Öffnung der Grenzen zur Bundes­republik Deutschland die Büchse der Pandora zu öffnen!

Und dies alles ohne Revolution oder Staats­streich?

Ein Gedanke zu „Revolution/Staatsstreich“

Schreibe einen Kommentar