Bogen überspannt

Eine Spannweite in den Einkommen der Staatsbürger ist, wie Geschichte uns lehrt, nicht unendlich steigerungsfähig. In der französischen Revolution von 1789 bis 1799 sowie in den russischen Revolutionen von 1905, über die zwei von 1917, einschließlich des russischen Bürgerkriegs bis zur Gründung der Sowjetunion 1922 brach der jeweils überspannte Bogen.

Der Volk-umwälzende Grad dieser Revolutionen wurde bei den nennenswerten Revolutionen in Deutschland, angefangen von den Bauernkriegen 1524 – 1526, der Deutschen Märzrevolution 1848/49 und der Novemberrevolution von 1918 nicht erreicht. – Diese Revolutionen entspannten die Verhältnisse innerhalb des jeweiligen Staates und Volkes. Wobei auch ein Teil der Spannung sich aus dem technischen Fortschritt heraus aufbaute.

In der Gegenwart entstehen Spannungen nicht nur, wie in den oben angeführten Revolutionen, in Staaten, sondern innerhalb europäischer Staaten bzw. der EU und der Staaten und Völker weltweit.

Weil die Ursachen der Spannungen – die zu großen Unterschiede zwischen dem Einkommen der Bürger – sich in einer Weltwirtschaft aufbauen.

War es von 1524 bis 1918 die herrschende Klasse des Adels, der Fürsten- und Königshäuser, die nicht die Zeichen in ihrer Zeit erkannten, ist es in unserer heutigen Zeit, das weltumspannende Kapital. Eine Verstärkung erfährt dieser überspannte Bogen einerseits durch die rasante technische Entwicklung. Wobei wir erst am Anfang stehen. Armut auf der Welt, in Verbindung mit der Industrie 4.0 und dem weltweiten Informationsnetz entwickeln Völkerwanderungen eines bisher nicht vorstellbaren Ausmaßes.

Ihren Völkern gegenüber sich verantwortliche fühlenden Politikern bleibt in Zeiten der Atombombe lediglich eine Rückbesinnung, auf ihre Verantwortung dem eigenen Staat und Volk gegenüber, übrig.

Im Klartext: Das Kapital ist Diener des Staates und Volkes. Nur diese Selbst-Beschränkung, gepaart mit der Achtung eine jeden anderen Volkes uns Staates kann Wohlstand im Frieden sichern.

Die beginnenden Koalitionsverhandlungen drehen sich um die eigene Achse. Das Bundestagswahlergebnis von 2017 ist noch nicht verstanden worden. Hoffen wir, dass der Ernst der Lage zur Entspannung des Bogen beitragen wird.

Schreibe einen Kommentar