Fakten statt Propaganda

Um in der Bundesrepublik Deutschland anstehende Wendezeit in friedliche Bahnen zu halten, bedarf es einer klarstellenden Korrektur der Befugnisse öffentlich rechtlicher Sendeanstalten.

Eine Trennung von Veröffentlichungen gemäß einem neuen Staatsvertrag und der allgemeinen Publizistik.

  1. Sendungen in Hörfunk und Fernsehen außerhalb des Einflusses von Wirtschaft und Politik. Gebührenfrei.
  2. Sendungen in freier Publizistik und Gestaltung gegen Gebühren!

Es kann nicht weiter hingenommen werden, dass die Allgemeinheit mit Zwangsabgaben wie Rundfunkbeitrag usw. belastet wird und der Propaganda und Beeinflussung von Interessengruppen – politische Parteien sind Interessengruppen – hilflos ausgeliefert ist.

Die bisherige Organisation über Fernseh- und Rundfunkräte ist eine Vortäuschung von Neutralität.

Schreibe einen Kommentar