Koalitionsvertrag 18. Legislaturperiode

In acht Gliederungen und 132 Punkten auf den Seiten 13 bis 150 dieses Koalitionsvertrages ist nicht ein Mal unser Deutsches Volk im Zusammenhang genannt worden.

Die Überschrift „Deutschlands Zukunft gestalten“ kann sich somit nur auf die Bundesrepublik Deutschland beziehen. Immerhin sind noch ca. 75 % der im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland lebenden Menschen Angehörige des Deutschen Volkes.

Dieser Koalitionsvertrag soll den Anschein vermitteln, daß die Eroberung Deutschlands durch Angehörige vieler Völker dieser Erde bereits Realität geworden ist.

So ganz nebenbei, das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland ist bei Gründung als ein Gesetz für das Deutsche Volk beschlossen worden. – Ganz einfach. – Am 23. Mai 1949 lebten nur Staatsbürger des Zweiten Deutschen Reiches – also Deutsche – in Deutschland.

In ca. 70 Jahren hat eine Clique (warum und von wem gesteuert wird eines Tages ans Licht kommen) systematisch in unserem Deutschen Volk Menschen aus anderen Staaten, Völkern und Religionen ins Staatsgebiet hereingeholt.

Tragende Kraft hierbei war eine durch keine Wahl bestätige deutsche Wirtschaft. Auch die Vermögenswerte in der deutschen Volkswirtschaft wurden mehr und mehr von ausländischen Investoren „erworben“ und gestaltet. In diesem Zusammenhang ist der Erwerb von deutschem Boden die größte Gefahr, weil Grund und Boden Rückhalt für die eigene Währung sind.

Nicht umsonst wird auch in diesem Koalitionsvertrag der Weg zur Vergemeinschaftung deutschen Eigentums in die EU behandelt.

Widerstand gegen die Clique!

Schreibe einen Kommentar