Entscheidungen stehen an

Wenn wir als deutsches Volk in unserer angestammten Heimat überleben wollen stellt sich die Frage nicht, ob wir gemäß dem Selbstbestimmungsrecht der Völker oder gemäß Grundgesetz
Artikel 2 (2) „Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche
Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese
Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.“
uns zum  Widerstand entschließen wollen, sondern ab wann?

  • Wenn ein Deutscher von einem Emigranten in einer deutschen Stadt einmal am Tage abgestochen wird?
  • Einmal an Tage in zwei Städten ein Deutscher abgestochen wird?
  • Einmal am Tage in zehn Städten ein Deutscher abgestochen wird?
  • Oder erst wenn in jedem Bundesland an einem Tage Zehn Deutsche von Emigranten abgestochen werden?

Keiner kann voraussagen, wann der Geduldsfaden reißt. Eines ist sicher, der innere Frieden ist heute schon nicht mehr garantiert.

Ebenfalls ist diesmal sicher, nicht wir Deutsche haben außerhalb unserer Staatsgrenzen Völker angegriffen. 

Diesmal befinden sich die Angreifer auf unserem Staatsgebiet und greifen uns an.

Ob Verletzung oder Mord, diesmal sind die Angreifer offenkundig!

Schreibe einen Kommentar