Freiheit und Leben – verteidigen!

Die Grenze ist dann überschritten, wenn künstliche Intelligenz das
menschliche Gehirn ausschalten kann. Wenn Eliten der Wirtschaft vor lauter Gewinnsucht den Menschen selbst opfern.

Als die Dinosaurier vor Urzeiten von unserer Weltoberfläche verschwanden, waren Kräfte am Werk, die von Menschen nicht beeinflußt worden sind. Als Seuchen viele Menschenleben vernichteten, waren wir Menschen schon zu einem Teil verantwortlich.
Auch wenn wir heute mit den Entwicklung der Industrie 4.0 am Anfang des Weges stehen, der, wenn wir uns nicht auf uns selbst als Mensch zurückbesinnen, dahin führen kann, daß die künstliche Intelligenz obsiegt, liegt es zur Zeit immer noch an uns Menschen, die Apokalypse zu vermeiden.

Eine Grundlage und Hoffnung dafür finden wir in unseren kleinen Zellen, den Familien.

Ein Überlebensweg ist, die Anzahl der geborenen Kinder zu fördern. Den Kreis der Familien in einem Staat zu schützen, der den Namen Staat verdient. Die Gesetzeslage ist zwar eindeutig – Grundgesetz Artikel 6 (1) Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung. – Wie viele andere Gesetze, so ist auch dieses, zu einem Lippenbekenntnis abgeglitten.

Seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland, hat sich neben den drei Säulen des Staates, Legislative, Exekutive und Judikative,  „die Wirtschaft“ mit ihren ureigensten Interessen Rechte herausgenommen, die ihr nicht zustehen. Ihre Immigration vieler Wirtschaftsbosse in die staatstragenden Säulen (selbstverständlich getarnt) steuert durch Zuspruch oder Ablehnung aus dem Hintergrund.

Eine Voraussetzung dafür, daß sich bei mehr Kindern unsere Überlebenschance als deutsches Volk vergrößert, ist die Rückbesinnung auf das bei Gründung der Bundesrepublik Deutschland beschlossene Grundgesetz in seiner Urform.

Das heißt im Klartext: Die Regierungen der Bundesrepublik Deutschland, ob Landes- oder Bundesregierung erfüllen ihre Aufgabe, wie diese im Schwur vom Amtseid nach Artikel 56 des deutschen GG – „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“ – festgeschrieben steht und geleistet worden ist. Der Eid kann auch ohne religiöse Beteuerung geleistet werden. (Art. 56 Satz 2 GG).
Zu dieser Rückbesinnung auf die Urform unseres Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland gehört auch die Einhaltung des 1914 in Kraft getretenen Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz mit dem Abstammungsprinzip, Ius sanguinis , als gültiges Recht!

Handlungen der regierenden Klasse müssen auf Handlungen untersucht werden die strafbelegt sind. Z.B.
Hochverrat begeht, „wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt
1. den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder
2. die auf dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern.“

Einer wirksamen Förderung junger deutscher Familien ist durch das Selbstbestimmungs- und Selbsterhaltungsrecht der Völker gedeckt.

Freiheit und Leben verteidigen, ist ebenfalls Völkerrecht. Es ist bezeichnend für die Regierungen der Bundesrepublik Deutschland, daß jeder Deutsche, der auf dieser Grundlage für seine Heimat, sein Mutter- und Vaterland eintritt, von Ausländern als Nazi beschimpft werden darf. Diese Beleidigungen werden selten geahndet; ja es wird in mehr und mehr Fällen nicht einmal verhindert, daß Deutsche mit Messern verletzt und auch getötet werden.

Uns Deutschen steht gemäß – „Grundgesetz Artikel 20 (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“ein Widerstandsrecht zu. Nutzen wir es – und dies insbesondere auch für das Überleben unserer Kinder und Kindeskinder.

Schreibe einen Kommentar