Sprüche die verschleiern.

Ur-Ton Merkel: „aus Illegalität Legalität zu machen“
Illegalität gemäß Duden: Ungesetzlichkeit, Gesetzwidrigkeit
Legalität gemäß Duden: Berechtigung, Gesetzlichkeit.

Einmal aus dem Zusammenhang gerissen:

Aus einem Mörder, der zu seiner Tatzeit gesetzwidrig handelt (Illegalität), wird nach seiner Verurteilung
und der Verbüßung seiner Strafe – kehrt zu seiner Gesetzlichkeit zurück – und wird ein Bürger wie „Du und ich“.

Sicherlich wird dieser Mörder, so er Deutscher Staatsbürger war, während der Haft und danach seine Staatsbürgerschaft nicht verlieren – er bleibt weiterhin ein Deutscher.

Wenn wir dies auf Asylanten übertragen. Aus einem Asylanten der sich illegal in der Bundesrepublik Deutschland aufhält wird, so seinem Asylgesuch stattgegeben wird, ein Bürger mit einem Aufenthaltsrecht in der Bundesrepublik Deutschland.
Er bleibt weiterhin Angehöriger seiner Nationalität, der er bei Stellung seines Asylantrages angehörte.

Keiner hat bisher verlangt, daß dem Mörder nach Verbüßung seiner Strafe, die deutsche Staatsbürgerschaft aberkannt wird.

Warum wird es jedoch möglich, daß ein Asylant, der ein Aufenthaltsrecht für die Bundesrepublik Deutschland erhalten hat, Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland werden kann und dazu auch noch seine angeborene Staatsangehörigkeit behalten darf. Das Tüpfelchen auf dem „i“
wird dann erreicht, wenn in der Bundesrepublik Deutschland Kinder dieses Asylanten geboren werden, diese dann automatisch Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland werden.

Eine Einbürgerung ist bereits im  Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz
für das Deutsche Reich. „RuStAG-1913“ vom 22. Juli 1913 vorgesehen.
§ 3.5. für einen Ausländer durch Einbürgerung (§§ 8 bis 16).

Diese Einbürgerungen waren Einzelfälle und teilweise Ausdruck einer Wertschätzung dem Eingebürgerten gegenüber.

Einbürgerungen in der heutigen Zeit sind geplante Einschleusungen mit der Aussicht auf Übernahme der Regierungsgewalt in der Bundesrepublik Deutschland. Endziel ist die Vertreibung autochthoner Deutscher aus den angestammten Heimatgebieten.

Wehret den Anfängen, hätte noch in der Vor-Merkel-Zeit gefordert werden können.

Heute hilft nur noch Widerstand!

Schreibe einen Kommentar