Schönreden – ein Verbrechen!

Warum versuchen Politiker politischer Parteien, Abgeordnete des Bundestages der Bundesrepublik Deutschland und deren Zeitgenossen, mit dem Gehörigkeitswahn Realitäten zu beschönigen. Menschen aus anderen Staaten und Religionen sind in ihre Lebensgewohnheiten hineingeboren und aufgewachsen. Dafür kann die einzelne Person nichts. Das jedoch diese Menschen mit ihren „Wertvorstellungen“ in unserer Bundesrepublik Deutschland sich aufhalten können, liegt in der Verantwortung der oben genannten Beschöniger.

In unserem Lebensbereich, des deutschen Volkes und vieler Staaten in Europa, sind Frauen geachtet. Eine Frau mit einem Messer in der Hand zu vergewaltigen und letztendlich zu töten, ist in unserem Kulturkreis ein abscheuliches Verbrechen.

Mit welchem Recht läßt Merkel und Ihr Clan diese „Menschen“ in unsere Heimat herein und hier diese Verbrechen begehen? Mit dem UN-Migrationspakt werden die letzten Schleusen geöffnet. Die Testosteron gesteuerten, von ihrer „Religion“, dem Islam beflügelten „Horden“ – denn die Bezeichnung Mensch wäre hier eine Beleidigung der Menschheit – werden gemäß ihrer größer werdenden Zahl auch noch mehr deutsche Frauen vergewaltigen und ermorden. Und dies alles auch mit dem Segen „christlicher“ Politiker. Diese Realitäten mit beschönigenden Worten zu leugnen, ist ebenfalls ein Verbrechen.

Schreibe einen Kommentar