Verantwortungslosigkeit

Wir Deutsche, als Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland, sind ab dem 23. Mai 1949 verpflichtet, das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland einzuhalten. Diese Bundesrepublik Deutschland ist unter alliierter Kontrolle von Vertretern unseres deutschen Volkes (ein anderes Staats-Volk war auf dem Boden der Bundesrepublik Deutschland zu diesem Zeitpunkt nicht vorhanden) gegründet worden.

In dem gemäß „Grundgesetz I. Die Grundrechte Artikel 19 (2) In keinem Falle darf ein Grundrecht in seinem Wesensgehalt angetastet werden.“ steht in

– Artikel 1 (2) Das Deutsche Volk …
– Artikel 8 (1) Alle Deutschen…
– Artikel 9 (1) Alle Deutschen…
– Artikel 11 (1) Alle Deutschen…
– Artikel 12 (1) Alle Deutschen…
– Artikel 16 (1) Die deutsche Staatsangehörigkeit…
– Artikel 16 (2) Kein Deutscher darf

das Wort Deutsches Volk unter Artikel 1 (2) ausgeschrieben. In den folgenden Artikeln 8, 9, 11, 12 und 16 mit alle Deutschen bestätigt.
(siehe dazu GG Artikel 19 (2). Der besondere Rang dieser Grundrechte des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland ist bei allen anderen Artikeln dieses Grundgesetzes zu beachten.

Mit Änderung des Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes mit dem Abstammungsprinzip (ius sanguinis) in (StAG) Staatsangehörigkeitsrechts vom 15. Juli 1999 – BGBl. I S. 1618) und Einführung des Geburtsortprinzips (ius soli) wurde ein Jahrhunderte bestehendes deutsches Recht entwertet.

Die Folgen sind, Menschen aus der ganzen Welt, auch diese, die keinerlei kulturellen Bindungen zum deutschen Volk haben, werden zu Bürgern der Bundesrepublik Deutschland gemacht. Diese treibt nun nicht der Wunsch, im Lande der Dichter und Denker einen Beitrag leisten zu wollen, sondern ganz schlicht und einfach die größtmöglichen finanziellen Nutzungsmöglichkeiten.
Eine Nutzung der Ergüsse unserer Dichter und Denker kann ohne Einschränkungen gerne zur Verfügung gestellt werden. Jedoch unsere Sozialsysteme mit einer Ansammlung von Ressourcen seit Bismarcks Zeiten lockt selbst den letzten Analphabeten aus einem entfernten Winkel Afrikas.

Und hier beginnt die Verantwortungslosigkeit des allergrößten Teiles der regierenden Klasse in der Bundesrepublik Deutschland.
Für ihr eigenes Klientel reichlich vorgesorgt, in einem Wolkenkuckucksheim lebend, zu den Nöten der die Werte schaffenden Klasse nicht den geringsten Bezug, werden Werte unserer Vorfahren als Füllhorn den Menschen der gesamten Welt zu Füßen gelegt.

Durch Gesetze geschützt, für den Raub an Sicherheit, Verluste beim Einkommen, an freier Bewegung im öffentlichen Raum nicht zur Verantwortung gezogen werden zu können, ist ein unerträglicher Zustand.

Gemäß dem Spruch: „Gottes Mühlen mahlen langsam“ kann es nicht so weitergehen – denn sie mahlen zu langsam.

Schreibe einen Kommentar