Zentraler Widerstand – ZW

Zentraler Widerstand – ZW

Freunde unserer Freiheit setzen sich in vielen DEMOS an vielen Orten zu unterschiedlichsten Zeiten ein. Eine große Zahl ist berufstätig. Allein aus diesem Grund ist Unterstützung aus diesem Freundeskreis bei DEMOS usw. nicht immer möglich.

Hier einige Vorschläge zur Kräftebündelung.

  • Jeder Organisator, jede Gruppe bleibt(en) bei seinen/ihren Forderungen, Themen usw. usf.
  • Die Kräftebündelung erfolgt durch den gemeinsamen Termin, an dem wir alle unsere DEMOS, Abendspaziergänge oder unter welcher Bezeichnung unsere deutschen Bürger auch teilnehmen, durchführen.
  • Wir sparen viel Kräfte und Zeit, wenn wir flächendeckend in der
    Öffentlichkeit auftreten. Unsere Wege werden kürzer, unsere Kosten verringern sich und Zeit sparen wir auch ein.
  • Über den Wochentag an dem dieser Zentrale Widerstand – ZW stattfindet, sollte allerdings Einigkeit bestehen.
  • Eine größere Reichweite dieses Zentralen Widerstandes ergibt sich aus Beständigkeit. Immer am gleichen Tag, immer jeweils in einer Woche.
  • Für eine zeitnahe Verbreitung sind technische Möglichkeiten (zur Not Handy usw.) vorhanden.

Wenn wir wollen – können wir!

Ein Gedanke zu „Zentraler Widerstand – ZW“

  1. Der Vorschlag hat einen gewissen Charme. Wenn jeder zur gleichen Zeit (am gleichen Tag) sein Programm durchzieht und Anmeldung und Organisation verantwortet, wird zwar die überregionale Aufmerksamkeit zersplittert, vor Ort gibt es aber je nach Absprache nur eine oder wenige koordinierte Verantstaltungen. Das hat eine erfreuliche Folge für den öffentlichen Auftritt:

    Ein fähiger Veranstalter wird es schaffen, böswillige (möglicherweise von Gegnern bezahlte) Störer fernzuhalten und Gewalttaten auf seiner Veranstaltung, welche ihm von der Öffentlichkeit und der Justiz zugerechnet werden, zu unterbinden. Für die von Gegnern bestellten und angekarrten Störer wird es schwierig, auf vielen Veranstaltungen gleichzeitig Gewalt anzuzetteln oder Straftaten zu simulieren.

    Durch überregionalen Vergleich läßt sich — ggf. durch Videodokumentation unterstützt — nachträglich belegen, wo und wie das Demonstrationsrecht mißbraucht / sabotiert wurde. Mit etwas Glück können vielleicht sogar die Strippenzieher entlarvt werden.

Schreibe einen Kommentar