Volk und Staat eine Einheit

Volk und Staat eine Einheit
Staaten wurden auf unserer Welt gegründet. in den meisten Staaten ist der Anteil autochthoner Bürger in der absoluten Mehrheit. Wenn in einem Volk der Anteil von Bürgern mit ausländischen Wurzeln über 5% ansteigt beginnt die Einwanderung in das Land des Autochthonen Volkes.

In diesem Zusammenhang wird durch Berichte, in denen die autochthone Deutsche Bevölkerung mit „schon immer hier Lebenden“ bezeichnet wird, der Erste Schritt zur Volksverhetzung der Boden bereitet.

Erst mit den Völkerwanderungen und den Eroberungen von anderen Staatsgebieten fand, mal mehr oder mal weniger, eine Vermischung mit der Urbevölkerung statt.
Einzelne Völker unterscheiden sich durch die jeweilige Hautfarbe.
Chinesen, Japaner usw. eine gelbliche Hautfarbe. Afrikanische Völker eine schwarze Hautfarbe. Europäer eine weiße Hautfarbe.
Einzelne Völker unterscheiden sich auch in ihren Lebensgewohnheiten. In ihren Religionen. In ihren Veranlagungen. Die Leistungsfähigkeit eines gemischten Volkes ist geringer.
Religionen die mit ihrer Lehre die Souveränität der Bundesrepublik Deutschland unterlaufen fallen nicht unter den Schutz von GG Artikel 4.
In diesem Zusammenhang stellt sich die Grundsätzliche Frage für wen und wo das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Rechtskraft hat.

Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland ist geltendes Recht auf dem Staatsgebiet der BRD. Somit sind alle Personen die sich im Staatsgebiet aufhalten diesen Gesetzen unterworfen.
Ausgenommen davon sind Personen mit Diplomatenstatus und Angehörige der Besatzungskräfte.
Dies gilt im Gegenzug auch für Staatsbürger der BRD, wenn diese sich in diesen Funktionen im Ausland aufhalten.

Weil die Bundesrepublik Deutschland kein Aggressor sein will, werden deutsche Truppen im Ausland unter fremdes Oberkommando gestellt.
Dieser Heiligenschein wird von den Völkern und Staaten auf denen sich Truppen der BRD betätigen nicht immer so gesehen.

Dieses Verhalten Deutscher Staatsangehörige, sich in einem guten Licht erscheinen zu lassen, darf nicht zur Folge haben, daß in unser deutsches Hoheitsgebiet Ausländer aus vielen Staaten dieser Welt Einlaß gewährt wird.
Das verkriechen hinter den vorgeschobenen Tatbestand „Flüchtlinge“ ist so offensichtlich – direkt peinlich.

Verantwortungsvolle Politik für das Volk, aus dem man stammt, in dem man eine Chance bekommen hat sich zu entwickeln ist bei Vielen, in Verantwortung stehenden Staatsbürgern der BRD, nicht zu erkennen.

Schreibe einen Kommentar