Zuwanderungsgesetz

Zuwanderungsgesetz
Umgangssprachlich auch als „Einwanderungsgesetz“ bezeichnet hat keine Klausel, die den Bestand des autochthonen Deutschen Volkes absichert.
Die Unterordnung der Souveränität unseres Deutschen Volkes unter wirtschaftliche Interessen, insbesondere der weltweit operierenden Firmen und dazu noch mit hohen Anteil ausländischer Staatsbürger, hebt durch die Hintertür die Souveränität des autochthonen Deutschen Volkes auf.
Forderung: Zur Selbsterhaltung unseres deutschen autochthonen Volkes ist eine Gesamt-Höchstzahl an Einwanderern festzulegen, die nicht überschritten werden darf.

Mit überschreiten dieser Höchstzahl beginnt ein Völkermord am autochthonen Deutschen Volk.

Schreibe einen Kommentar