Suche nach der Wahrheit.

Liebe Leser dieser Zeilen.

Informationen wie die nachfolgenden von Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner werden von Vielen veröffentlicht.

Meine Bitte um Stellungnahme zu diesen Ausführungen. Wir Otto-Normalverbraucher können nicht beurteilen wer Recht hat. Sind es die uns den Untergang unserer Welt verkünden oder der Kreis um Herrn Dr. Penner.

Kopie zur Information

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

Herrn Giovanni di Lorenzo, Chefredakteur DIE ZEIT

Sehr geehrter Herr di Lorenzo,

in ZEIT ONLINE vom 31.07.2019 propagiert Johannes Schneider den Mythos vom Anthropogenen Klimawandel – offensichtlich ohne über atmosphärenphysikalische Fachkenntnisse zu verfügen. Es hat sich ein pseudoreligiöser Klimakult entwickelt (siehe www.fachinfo.eu/schoendorf.pdf). Permanent ist sinngemäß zu lesen: „Die Kohlensäure ist unser Unglück“ (Kohlendioxid ist das Anhydrid der Kohlensäure), was Erinnerungen auslöst. Die Städte sollen deshalb kohlensäurefrei werden – also kein Bier und keine Blumen. Viele Bürger haben ungenügende naturwissenschaftliche Kenntnisse und glauben deshalb den Medien.

Weder Sie, noch irgendeine andere Redaktion noch Frau Merkel noch irgendein anderer Politiker kann begründen, warum Kohlendioxid-Emissionen klimaschädlich sein sollen. Warum befassen Sie sich nicht mit Fakten?

1. Fakt ist, daß Gott das Klima durch Sonne und Wolken steuert (Paul Gerhardt: „Der Wolken, Luft und Winden gibt Wege, Lauf und Bahn…)
2. Fakt ist, daß statistische Mittelwerte, wie das Klima, berechnet, aber nicht „geschützt“ werden können.
3. Fakt ist, daß sich das Klima wandelt, seitdem es Wolken gibt.
4. Fakt ist, daß das Kohlendioxid der Luft die 15µm-Abstrahlung der Erdoberfläche absorbiert und in Wärme umwandelt.
5. Fakt ist, daß der Enquete-Bericht des Bundestages zum Klimawandel festgestellt hat, daß die Absorption der 15µm-Strahlung längst praktisch gesättigt ist. Noch mehr Kohlendioxid in der Luft erzeugt deshalb nicht noch mehr Wärme.
6. Fakt ist, daß die Flanken der 15µm-Bande geringfügig ungesättigt sind. Eine Verdoppelung des Kohlendioxid-Gehaltes der Luft bewirkt deshalb eine Erhöhung der Globaltemperatur um 0,6°C. Das bewirkt keine Katastrophen! Selbst wenn man alle Kohle- und Erdölvorräte der Erde verbrennen würde, würde sich der Kohlendioxidgehalt der Luft noch nicht verdoppeln.
7. Fakt ist, daß die Globaltemperatur nicht dem Kohlendioxid-Gehalt der Luft folgt.
8. Fakt ist, daß die Energiewende sinnlos ist, die Stromversorgung ruiniert und den Bürgern einige Billionen Euro raubt.

Wissenschaftliche Belege siehe www.fachinfo.eu/fi011.pdf. Der Klimakult ist eine teure Fiktion! Dieses Schreiben kann verbreitet werden.

Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner

 

Schreibe einen Kommentar