Presseclub um Aufklärung bemüht

Presseclub um Aufklärung bemüht.
Der Presseclub am 10.11.2019 mit Jörg Schönenborn und dem Thema wie gerecht ist die Grundrente, erörterte dieses Problem.

Die von der Politik bewußt eingeführten Maßnahmen der Verwobenheit zwischen der von Bismark 1889 eingeführten Rentenversicherung, in die Arbeiter zusammen mit den Betrieben gemeinsam einzahlen und der bestehenden Aufgaben der Sozialhilfe, als eine staatliche Sozialleistung, ist eine täuschende Vermischung.

Einzahlungen in die Rentenversicherung erfolgt zur Zeit im Verhältnis von 2/3 Einzahlung durch Arbeitnehmer zusammen mit den Arbeitgebern und 1/3 durch den Staat.
Dieses eine Drittel des Staates soll als Ausgleich für verschiedene vom Staat beschlossenen Gesetze (Mutterrente usw.), die über die Rentenversicherung gezahlt werden, herhalten.

Die beabsichtigte Grundrente ist ebenfalls eine soziale Leistung des Staates und hat in einer Rentenversicherung nichts zu suchen.

Als einzige der Teilnehmer am Presseclub hat sich mit dem Thema der Sendung Frau Henrike Roßbach (Süddeutsche Zeitung) gut vorbereitet. Dafür gehört Ihr der Dank aller von den Entscheidungen „der Politiker“ abhängigen Bürger(innen)

Schreibe einen Kommentar