Wenn Politik sich über Fakten hinwegsetzt

Wenn Politik sich über Fakten hinwegsetzt.
Der wirtschaftliche Erfolg und Entwicklung in der Bundesrepublik Deutschland ist den zuverlässigen Arbeitskräften und den Wirtschaftsführern der alten Schule zuzuschreiben.
Wirtschaftsminister Ludwig Erhard hatte die Zeichen der Zeit erkannt und mit der Soziale Marktwirtschaft eine wirkungsvollen Rahmen gesetzt.
Zur damaligen Zeit wurden wirtschaftliche Neugründungen für eine begrenzte Zeit öffentlich gefördert. (In der Regel ca. 5 Jahre) Danach mußten diese sich selbständig am Markt behaupten.
Was die Bundesrepublik Deutschland mit der Förderung der elektrischen Energiegewinnung (Solar,Windkraft usw.) über einen Zeitraum von ca. zwanzig Jahren dem Staat und den Gewerbsmäßigen zumutet ist Diebstahl am Volksvermögen.
Für den Rückbau der alten Windkraftanlagen muß, mangels Masse, der Staat einstehen.

Das gleiche Prozedere läuft zur Zeit mit der Auto-Industrie ab. Weil Politiker es so wollen, wird keine Rücksicht auf Realitäten genommen. Die Rohstoffe zur Batterieherstellung sind weltweit nicht vorhanden, um alleine die ganze Autoflotten mit Batterien zu versorgen.
Die Ladekapazitäten um alle Autos mit elektr. Strom zu betreiben sind nicht vorhanden. (müßten um das Dreifache der Vorhandenen erweitert werden.)

Und das Tüpfelchen auf diesem Husarenritt sind die Preise. Die gewerblich aktive Mittelschicht wird einerseits vom Preisgefüge her nicht mithalten können.
Zudem sind Reichweiten und Ladezeiten jeglich jedes normalen Anspruchs.

Die Verbohrtheit unserer politischen Klasse ist besorgniserregend – Es gab früher Zeiten mit der Devise – Führer befehlt wir folgen dir –
Das Ergebnis aus dieser Zeit ist bekannt.
Es kann doch nicht sein, daß wir Deutsche Fehler zweimal machen.

Schreibe einen Kommentar