Abwägen vor Entscheidung

Abwägen vor Entscheidung.

Der kleinste Nenner auf den sich zu einigen möglich sein sollte:

Solange gegen den Coronavirus (COVID-19) kein Impfstoff zur Verfügung steht bleiben alle eingeleitete Maßnahmen eine Notlösung. Wobei wir beim gegenseitigen Abstand-halten von 1-2 Meter und ein gründliches Händewaschen mit Kernseife den wenigsten Schaden anrichten können.

Wir befinden uns zur Zeit wie vor einer Eisdecke auf einem See. Wir können nur an Stellen messen, die wir betreten können ohne gleich einzubrechen.

Jedoch, die entscheidende Frage bleibt, wer geht als „Erster“ aufs Eis? Im übertragenen Sinne auf die politisch zu entscheidende Position – Hannes geh Du voran, du haßt die längsten Stiefel an.

Es hat Zeiten in unserer Geschichte gegeben, (vor langer, langer Zeit) wo es selbstverständlich war, „Der Erste aus der Gemeinschaft ging voran.“

Die Klärung dieser Situation scheint in einer Demokratie unmöglich zu sein. Wo hingegen auch in einer Diktatur – der persönlichen, der eigenen Sicherheit wegen, gerne der Vortritt Anderen überlassen wird.

Hoffen wir darauf, daß an den Hebeln der Macht Befindliche Bürger(innen) stehen, die sich ihrer Verantwortung bewußt sind!!!

Schreibe einen Kommentar