Vielfalt in Einheit.

Vielfalt in Einheit.
Demonstrationen werden im allgemeinen unter einem Gedanken beschlossen und durchgeführt. Demonstrationen am Samstag in Berlin fanden einerseits an verschiedene Stadtteilen und unter mehreren „Parolen“ statt.
Dazu wirkten sich die „Bemühungen“ der Ordnungskräfte aus, die Demonstranten in einzelne Gruppen zu trennen.
Somit wurde bereits von Anfang an die natürliche Entwicklung einer Demonstration, eine Zündung unter einer gemeinschaftlichen Idee, durch die Ordnungskräfte im Keime erstickt.

Die Gratwanderung zwischen den gesetzlichen Artikeln (insbesondere der aus den Grundrechten des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland) sowie den polizeilichen Anordnungen, mit dem Ziel der „Abwehr“ der Demonstrationen, waren offensichtlich.

Die Besonnenheit einzelner Demonstrationsteilnehmer einerseits und auch unter den Polizeikräften (die Heißsporne waren in der Minderheit), hat außer einer beträchtlichen Anzahl von Festnahmen verhindert, daß evtl. Tote zu beklagen waren.

Das Problem ist noch lange nicht vom Eis. Insbesondere weil der Großteil der Teilnehmer, die trotz der fehl gelenkten Strategie der politisch Verantwortlichen aus dem Berliner Senat, ihren beständigen Willen nicht aufgegeben haben, ist eine Fortsetzung dieses Kampfes zu erwarten.

Und dieser Kampf wird entschieden, ob trotz oder mit des nun einmal aktiven Corona Virus Covid-19.

Schreibe einen Kommentar