Archiv der Kategorie: Politik

Öffentliche Diskussion statt Propaganda!

Öffentliche Diskussion statt Propaganda!
Wer sich in unserer BRD informieren will kann in den öffentlichen Netzen suchen.
Jedoch es besteht keine Möglichkeit bei den Sendungen im Fernsehen, wie z.B.Maybrit Illner, Maischberger, Anne Will,hart aber fair, Phoenix Runde,Presseclub, heute-show
eine neutrale Information zu erhalten. Mit den eingeladenen Gästen wird bereits eine Auswahl der zu erwartenden „Argumenten“ gesteuert. Einzelne, besonders zu Wort kommende sollen eine neutrale Stimme darstellen. Insbesondere das angekündigte Thema stellt von sich her bereits eine Auslese Vorgabe dar. Wenn aus den zugeschalteten (auch Ausgewählten) einmal eine kritische Stimmen „dazwischenrutscht“ gelingt es den Moderatorinnen,bzw. den Moderatoren eine wirkliche Diskussion zu umgehen.

Nachdem es interessierten Kreisen gelungen ist eine Greta Thunberg, ein sichtlich krankes Kind, als Umweltaktivistin zu aktivieren, sind die Grenzen offen. Derzeit werden Radfahrer erfolgreich in Szene gesetzt.
(Bin 15 Jahre lang jeden Tag bei jedem Wetter mit dem Fahrrad zum E-Stahlwerk, mit hin und zurück ca. 20 km gefahren.)
Die letzte „Schlacht“ wird nun um „unser Auto“ geschlagen. Der letzte greifbare Vorteil für unser schaffendes deutsches Volk.
Hier geht es nicht darum in jugendlichem Übermut mit Papas Renkiste zu zeigen was wir „drauf“ haben.
Hier wird für Millionen fleißiger Bürger der Weg zur Arbeit erleichtert – ja in vielen Fällen erst möglich zum Arbeitsplatz zu kommen.
Mit dem eigenen Auto in den Urlaub, mit der ganzen Familie, fahren zu können ohne Schulden machen zu müssen.

Und dann hat die politische Elite, mit ihrem „Einkommen“ jenseits von Gut und Böse, die Frechheit uns Vorschriften machen zu wollen. Wobei Sie selber mit Schiff und Flugzeug und zur Anfahrt mit den Luxusschlitten
mehr Umweltbelastung erzeugen wie unsere arbeitende Klasse je verursachen könnten.

Hier hört die „Freundschaft“ auf!!!
Wir fordern eine öffentliche Diskussion über das Klima. Von jeder Partei, derer die keine Klima-Gefahren erkennen oder sehen und den die behaupten wir Menschen wären für die Klima-Änderung verantwortlich je eine Person!!!.
Die Leitung der Diskussion muß in den Händen von zwei Notaren liegen.
Es darf dabei natürlich kein Notar sein, wie damals bei den öffentlichen Lotto-Ziehungen.

Fallen die Masken?

Fallen die Masken?
Wie weit sind wir von einem neuen 1933 entfernt? Ab wann überstimmt der Mainstream demokratische Wahlen?
Spiegel Online titelt: SPD, CDU und FDP wählen Neonazi Der nette Nachbar von der NPD.
Stefan Jagsch- Soeben wurde ich einstimmig von den Vertretern des Ortsbeirates Altenstadt-Waldsiedlung zum Ortsvorsteher gewählt.

Wie nervös sind politische Parteien in der Bundesrepublik Deutschland wenn Bürger sich über Parteigrenzen hinweg verständigen? Könnte es sein, daß Demokratie nur noch außen draufsteht und gehandelt wird wie in einer Diktatur.

Wehret den Anfängen!!!

E-Auto eine Möglichkeit

E-Auto eine Möglichkeit
nicht mehr und nicht weniger.

E-Auto – in bestimmten Bereichen vorteilhaft – Als Absolutismus eine Katastrophe für die Volkswirtschaft.
Wir Auto-fahrenden werden uns von den für uns wichtigen Bedingungen, die da sind – Reichweite mit einer Tankfüllung – Zeit für den Tankvorgang – Standorte der Tankstellen – und letztendlich unsere Freiheit zu jeder Tages- und Nachtzeit fahren zu können, nicht abbringen lassen.

Der erste Konzern, VW, hat unsere Kraft als Kunde erkannt und wird einen Diesel auf den Markt bringen, der dann E-Autos auf diesen Bereich einordnet, den wir als Sinnvoll betrachten. Für Gewerbefahrzeuge und Zweitwagen für den Nahbereich, die in der Nacht geladen werden können.

Totengräber der Deutschen Nation

Totengräber der Deutschen Nation
Für diese „Gesellschaft“ hat Jens Spahn eine Bewerbung abgegeben.
Faktenlage ist bis dato:
In den Schulen der Bundesrepublik Deutschland, je nach dem Bundesland mal mehr oder mal weniger, werden unsere Deutschen Kinder durch die Politik benachteiligt. Kinder mit Migrationshintergrund sind Verursacher eines Leistungsabfalles durch eine Angleichung des Lehrstoffes an die mitgebrachten Möglichkeiten der „Zugezogenen“. In vielen Schulen sind ausländische Kinder in der Mehrzahl. Auch mit einen deutschen Stempel bei der Geburt werden vererbte Veranlagungen nicht gelöscht!
Zu berücksichtigen ist die Not, in der deutsche Schüler (bis hin zur körperlichen Gewalt) in einer Klasse mit mehrheitlich Kinder ausländischer Eltern ausgesetzt werden.

Im Arbeitsleben werden die „Zugezogenen“ zumeist in den Leistung- und Lohnbereich der unteren arbeitenden Klasse eingeordnet. Durch diese „Überbevölkerung“ in diesem Bereich sinkt der zu erzielende Lohn merklich.
Zudem wirkt sich dieser auf die Ansparungen der Altersversorgung aus.
Eine Berechnung besteht, in der festgestellt wurde, daß zugezogene Ausländer im Durchschnitt bis 77 Jahre arbeiten müßten um eine Rente oberhalb der nach den Sozialgesetzen bestehenden Höhe zu erlangen.

Und nun kommt noch Jens Spahn mit seinem Ansinnen Arbeitskräfte aus Mexiko für die Altenbetreuung anzuwerben.

Es reicht also nicht, daß unsere Kinder bereits unter dem Terror ausländischer „Mitbewerber“ in ihrer Jugend Schaden zugefügt werden.
Es reicht also nicht, daß im Arbeitsleben ausländische Arbeitskräfte unsere Löhne drücken. (Das Menschen mit ihren kulturellen Errungenschaften unser friedliches Zusammenleben durch Messerattacken bereichern)
Jetzt müssen wir Deutsche im Alter, – wenn es nach Jens Spahn geht – wenn wir durch ein Arbeitsleben an körperlicher – und leider auch an geistiger – Kraft abgebaut haben und auf Pflege angewiesen sind, mit Menschen aus fremden Kulturen, anderen Sprachen unsere letzte Zeit ertragen.

Es ist allerhöchste Zeit, daß wir Alten, die wir noch die Kraft zum Widerstand haben, diesen Volksverrätern das Handwerk legen.
Noch haben wir, ein Jeder von uns, bei den Wahlen eine Stimme !!!!!

Diktatur in der Demokratie

Diktatur in der Demokratie
Diktatur in der Demokratie läßt sich für eine kurze Zeit aufrecht erhalten.
Volkes Wille jedoch nicht.
In Erinnerung an die friedliche Revolution in Mitteldeutschland – an die Abstimmung mit den Füßen.
Wird die Abstimmung mit dem Geldbeutel, den CO2-Klima-Schwindel beenden.
Wer sich informieren will, nächste Zeile Vortrag von Dr. Wolfgang Thüne – Der CO2-Klima-Schwindel

Wir Auto-fahrenden werden uns von den für uns wichtigen Bedingungen, die da sind – Reichweite mit einer Tankfüllung – Zeit für den Tankvorgang – Standorte der Tankstellen – und letztendlich unsere Freiheit zu jeder Tages- und Nachtzeit fahren zu können, nicht abbringen lassen.

Der erste Konzern, VW, hat unsere Kraft als Kunde erkannt und wird einen Diesel auf den Markt bringen, der dann E-Autos auf diesen Bereich einordnet, den wir als Sinnvoll betrachten. Für Gewerbefahrzeuge und Zweitwagen für den Nahbereich, die in der Nacht geladen werden können.

Geostrategie und Demokratie schließen sich aus.

Geostrategie und Demokratie schließen sich aus.
Wir Otto-Normalbürger erwarten von einem demokratisch verfaßtem Staat die Achtung vor dem eigen Volk, dem Souverän.
Selbstverständlich können Überlegungen nicht in jeder Phase auf dem Marktplatz ausgetragen werden.
Wenn „Änderungen“ der internationalen Lage sofort (unverzüglich) angepaßt werden müssen erfolgt die Beratung in gewählten Gremien. Für den Notfall besteht der Gemeinsame Ausschuss (Notparlament der Bundesrepublik Deutschland).
Die Bedingungen für die Einberufung vom Gemeinsamen Ausschuß sind noch gemäß den Erfahrungen aus der Vergangenheit gefaßt.

Die Gefahrenlage in der Bundesrepublik Deutschland der Neuzeit hat sich verändert.
Bei einem Anteil von einem Viertel der Bevölkerung in der Bundesrepublik Deutschland von Bürgern mit ausländischen Hintergrund ist die Sicherheit nicht mehr gewährleistet. Unter den „Eingeströmten“ befinden sich einerseits „Schläfer“ mit Erfahrung. Andererseits steht der Islam unter dem gleichen Schutz durch das Grundgesetz wie jede Religion. Der Islam ist jedoch gleichzeitig eine Staatsform. Dies hat zur Folge, daß Anhänger des Islam im Ernstfall sich der Scharia und nicht dem Grundgesetz verpflichtet fühlen.
Beweise dafür sind offensichtlich: Die Wahl des türkischen Staatspräsidenten auf dem Boden der Bundesrepublik Deutschland.
Die große Bereitschaft vieler Anhänger des Islam die Vorgaben desselben, bis hin zur Tötung von Ungläubigen, auf dem Boden der Bundesrepublik Deutschland, durchzuführen.
Wobei die vielen Verletzungen mit Messerstichen einen deutlichen Anspruch auf die Eroberung unseres Heimatlandes Deutschland darstellen.
Der „Gemeinsame Ausschuß“ hat bereits damals versagt, als viele, als Flüchtlinge Getarnte über den Balkan in die Bundesrepublik Deutschland einfielen.
Dieser „Geostrategie“ vieler Völker, an die Fleischtöpfe der Bundesrepublik Deutschland zu kommen, hat bisher noch keine „Politische Kraft“ in der Bundesrepublik Deutschland Einhalt geboten.

Ast abschneiden auf dem wir sitzen.

Ast abschneiden auf dem wir sitzen.
Auf diesen Gedanken sind einige Teile unserer Nachkriegsgenerationen gekommen. Jedenfalls der Teil, der mit dem sogenannten „goldenen Löffel“ geboren wurde.
Zum eigenen Unterhalt der Familie beizutragen befreit. Schule bis 18, Studium 24/26, Referendar-zeit bis 35 Jahre.
Vom Wehrdienst befreit.

Aus diesen Reihen streben viele in politische Verantwortung. Mangelnde Lebenserfahrung. Abgeschirmt von finanziellen Sorgen, jedoch Entscheidungen treffen für Bürger die bis zu diesem Zeitpunkt, wenn diese mit 14 Jahren in eine Lehre eingetreten sind, ca. 20 Jahre zu den Lasten der Volkswirtschaft ihren Beitrag geleistet haben.

Dazu sind diese „Staatsbürger“ in eigene Versicherungssysteme von den Lasten der Sozialgemeinschaft abgeschirmt.
Diese herrlichen Zeiten vor Augen strebt die „Pempergeneration“ einer Weltverbrüderung entgegen. Die Zeiten der 68er nachahmen, unter den Voraussetzung des 21ten Jahrhunderts.
Es wird Zeit die Tagträumer von den Bäumen herunterzuholen, bevor die Äste als Sitzunterlage unbrauchbar werden.

Wer durchbricht das Kuratel?

Wer durchbricht das Kuratel ?
In den Mitteldeutschen Ländern Brandenburg und Sachsen retteten sich bei den Landtagswahlen die „Demokratischen“ Parteien unter ein Kuratel. Frontrichtung gegen den eindeutigen „Gewinner“ dieser Wahlen.
Und diese Truppe soll dann für fünf Jahre ihre diametralen Gegensätze in Politik für das gesamte Land und Laufzeit aushandeln?

Wir können uns unser Zusammenleben in einem demokratischen Staat vorstellen. Jedoch, wenn ein Frontstellung Alle gegen Einen, wobei dieser Eine eine Zustimmung von ca. 1/3 der Gesamtheit hinter sich hat, nicht dem Gemeinwohl dienlich sein kann.

Dieses Spannungsfeld wird sich über die gesamte Bundesrepublik Deutschland aufbauen. Ein Zündfunke kann sich dabei dann aus dem Umstand aufbauen, daß in der BRD der Anteil von Bürger mit ausländischen Wurzeln in der Zwischenzeit bei ca. 25% der Gesamtbevölkerung angesammelt hat.

Leben ist Kampf

Leben ist Kampf
Überlebenskampf ein Naturgesetz. Uns Menschen hat das Schicksal Entscheidungen ermöglicht. Wir können mutig sein. Wir können ängstlich sein. Wir können feige sein. Wir können listig sein. Wir können Verräter sein. Wir können (Geld)-gierig sein. usw. usf.
Was wir nicht können, ist zu bestimmen wo hinein wir geboren werden wollen
Das Naturgesetz hat uns und unseren Eltern eine Chance gegeben von Geburt an versorgt zu werden. Wir lernen „trinken“, wobei in den einzelnen Kulturen diese Versorgung unterschiedlich erfolgt.
Im Allgemeinen leben unsere Eltern in Gemeinschaften. Wir lernen uns unserer Umwelt anzupassen.
In der Folge, wie unsere Bewegungen von unserem Gehirn gesteuert werden können, geht die Entwicklung zur „Freiheit“ voran.
Der „Jugend“ bleibt es vorbehalten in der folgenden Entwicklungszeit mit den Gedankengängen unserer Eltern in Konflikt zu geraten.

Und hier beginnt unter Anderem, der Abschnitt einer Ausnutzung des Vertrauens unserer Kinder durch Fremde.

Die technischen Möglichkeiten, von der sich unsere Jugend schnell beeinflussen läßt, stellen den Bezug unserer Kinder zu den Eltern auf eine harte Probe.
Ab dieser Zeit haben es die „Fremden“ verhältnismäßig leicht einen Keil zwischen Eltern und Kinder zu treiben.

Hier muß sich die Gemeinschaft,in der wir Alle dereinst hineingeboren,
über alle Klassenunterschiede hinweg, bewähren.

Ohne Kinder stirbt jede Gemeinschaft und jedes Volk aus.