Archiv der Kategorie: Wirtschaft

Auf die Waage der Geschichte

Auf die Waage der Geschichte
Diktatur – Demokratie
China – Bundesrepublik Deutschland
Xi Jinping – Dr. Angela Merkel

Der in China ausgebrochene Coronavirus erforderte Maßnahmen. Die Machtstrukturen in China erlauben in Grunde genommen ein schnelles Reagieren der Verantwortlichen.
Die freundliche und zuvorkommende menschliche Art der Chinesen trug jedoch dazu bei, daß die erforderliche Meldung über den festgestellten Coronavirus mit einer gewissen Verzögerung in die „Meldungen“ an die Partei- und Staatsspitze weitergereicht worden ist.

Einmal beim Vorsitzenden Xi Jinping angekommen, wurde auch schnell reagiert. Beeindruckend ist die Schnelligkeit und Konsequenz des Handelns. Bau eines Krankenhauses in wenigen Tagen (wenn auch aus vorhandenen Fertigbauteilen).

Gefährlich für die Staaten der Welt ist die enge Verflechtung durch die weltweiten Handelsströme. So ist es normal, daß einer der ersten Meldungen der Verbreitung des Coronavirus durch einen Ansteckungsfall in der Bundesrepublik Deutschland bei einer Firma erfolgte die zum „Handelsimperium China“ gehört.

Zumindest das schnelle und konsequente Handeln der chinesischen
Staatsorgane ist ein Pluspunkt für die Diktatur.

Dazu der Vergleich mit einer Merkel-Demokratie.
Zur Zeit des Höhepunktes der „Flüchtlingswelle“ 2015 regierten CDU, SPD und CSU gemeinsam.
Stellvertretender Ministerpräsident war SPD-Vorsitzender Sigmar Gabriel.
CSU Vorsitzender Horst Seehofer gehörte dem Bundeskabinett nicht an.
In den entscheidenden Stunden und Tage im Jahre 2015 äußerte Seehofer seine Bedenken bzgl. schrankenloser Aufnahme von Flüchtenden. Sigmar Gabriel hielt sich bedeckt.
Aus dieser Situation heraus können von der menschlichen Seite betrachtet die Handlungen von Dr. Merkel akzeptiert werden. Jedoch –
die Bundeskanzlerin Dr. Merkel hat aus ihrem geleisteten Eid heraus eine Verpflichtung „zum Wohle des Deutschen Volkes“ zu handeln.
Und das heißt im Klartext zum Wohle des gesamten Deutschen Volkes.

Daß die hereinströmenden Ausländer, insbesondere in diesen
Größenordnungen nicht zum Wohle des Deutschen Volkes beitragen könnten,
dem würde jeder Dorfbürgermeister zustimmen.

Inwieweit die Handlungen bzw. Nichthandlungen von Bundeskanzlerin Dr. Merkel mit Organen der Bundesrepublik Deutschland hätten abgestimmt
werden müssen, wäre von Bundesverfassungsgericht zu klären.

Jedoch – wo kein Kläger, da kein Richter.

Somit erweist es sich, daß Demokratie noch lange keine Garantie
darstellt dem Volke zu dienen.

Wir Menschen können nur überleben wenn

Wir Menschen können nur überleben wenn –
bestimmte Voraussetzungen vorhanden sind:
Zum Atmen Luft.
Zum trinken Wasser.
Zum Essen Nahrung.
Ein bestimmter Temperaturbereich darf nicht über- oder unterschritten werden.

Atemluft:
„Aus derAtmosphäre (ca. 21% Sauerstoff, 0,03% Kohlendioxid, 78% Stickstoff und 0,97% Edelgase)
Wenn wir Luft einatmen, bewegt sich das Zwerchfell, ein starker Muskel unter der Lunge, nach unten. Gleichzeitig vergrössert sich der Brustkorb, die Lunge dehnt sich aus und füllt sich mit Luft. … Die Kapillaren schicken wiederum die «verbrauchte Luft», das Kohlendioxid,[A1] auf den Rückweg zum Ausatmen.“

Trinkwasser:
„Trinkwasser ist ein Naturprodukt und wird zu 70 Prozent aus Grund- und Quellwasser gewonnen. Zu 13 Prozent wird See-, Talsperren- oder Flusswasser direkt genutzt. Die übrigen 17 Prozent sind ein Mittelding: ursprünglich Oberflächenwasser, aber durch eine Bodenpassage oder Ultrafiltration fast wie Grundwasser. Trinkwasser schmeckt in jeder Gegend etwas anders, je nach den Mineralien, die sich aus dem jeweiligen Untergrund im Wasser lösen. Trinkwasser soll zum Genuss anregen, also farblos, klar, kühl sowie geruchlich und geschmacklich einwandfrei sein. Die Qualität des Trinkwassers wird in der Trinkwasserverordnung gesetzlich geregelt; hinzu kommen verschiedene Leitlinien, Rechtliche Grundlagen, Empfehlungen und Regelwerke.“

Nahrung:
„Warum wir essen müssen
Nährstoffe wie Kohlenhydrate, Eiweiße, Fette, Vitamine, Mineralstoffe und Wasser haben im Körper viele unterschiedliche Funktionen. Sie versorgen den Körper jeden Tag mit lebenswichtigen Substanzen, liefern Energie und halten im Idealfall gesund und fit.
Ist die Nahrung „optimal“, versorgt sie den Körper mit allen Nährstoffen in der nötigen Menge, die der Körper braucht, um abgebaute und ausgeschiedene Stoffe auszugleichen. Außerdem liefert sie die dafür benötigte Energie „

Temperaturbereich:
„Bei 25 bis 27 Grad fühlen wir uns am wohlsten. Darunter wird es uns zu kalt, darüber schnell zu heiß.
Ab 42 Grad Körpertemperatur gerinnt das Eiweiß in unserem Blut“.

Alle diese Voraussetzungen führen, wenn die Grenzen überschritten werden, zum Tode des Menschen, der davon betroffen wurde.

So der uns Menschen mitgegebene Verstand funktioniert, sollte es selbstverständlich sein, daß wir Menschen uns innerhalb dieser überlebenserhaltenden Grenzen bewegen.

Es bleibt jedem Menschen jedoch überlassen, sich innerhalb der Über-Lebensmöglichkeiten zu bewegen – oder es zu lassen.

Unter keinen Umständen jedoch ist es hinnehmbar, daß „Eliten“ sich herausnehmen in ihrem persönlichen Bereich menschenüberlebenswichtige Verhältnisse zu beanspruchen und „dem Volk“ diese zu verwehren.

Diese besondere „Spezies Mensch“ findet sich in den Reihen von Politikern und Raubtierkapitalisten.

Die neueste Fahne unter der diese sich versammeln ist die Klimahysterie. Nichts leichter als Menschen in Angst und Schrecken zu versetzen und dabei dann sein eigenes „Schäfchen“ ins trockene bringen.

Jedoch, auch diese Masche wird nicht reichen um sich aus den von der Natur vorgegebenen Abläufen frei zu kaufen –

wie:

Zum Atmen Luft.
Zum trinken Wasser.
Zum Essen Nahrung.
Ein bestimmter Temperaturbereich darf nicht über- oder unterschritten werden.

An die Zukunft glauben.

An die Zukunft glauben.
Zu den anstehenden Feiertagen wünsche ich allen Lesern und Freunden die Erfüllung ihrer Hoffnungen und Wünsche.
So innerlich gestärkt wird es leichter fallen sich bewußt etwas Zeit für Überlegungen zu nehmen.
Wir werden mit Informationen auf vielerlei Wegen versorgt. Als Nutzer vom Internet erwarten wir diese Informationen knapp und klar und mit wenigen Worten.

Vor Entscheidungen, die im wahrsten Sinne des Wortes unser Überleben betreffen, können uns unabhängige Wissenschaftler eine Hilfe sein.

Mit Professor Sinn bemüht sich ein Mensch, mit allgemein verständlichen Worten und Bildern, in die Wulst der von interessierter Seite verbreiteten Propaganda,
einen Überblick über Realitäten zu vermitteln.

Ansehen kostet nichts – sagt der Volksmund – jedoch in Wirklichkeit kostet es unser kostbares Gut, ein Stück unserer Lebenszeit.

Wer hat den Mut sich zu informieren und diese Zeit zu opfern?

Klimawandel – als Kinderschreck mißbraucht!

Klimawandel – als Kinderschreck mißbraucht!
Dieser Klimawandel findet seit Urzeiten jeden Tag, jede Stunde, jede Minute, jede Sekunde, praktisch mit jedem unserem Atemzug statt.
Hierzu ein Wissenschaftler

Aus anderen Quellen:
„Wie hoch ist der co2 Anteil in der Atemluft?
Also 0,038 Prozent CO2 sind in der Luft; davon produziert die Natur 96 Prozent, den Rest, also vier Prozent, der Mensch*. Das sind dann vier Prozent von 0,038 Prozent also 0,00152 Prozent. Der Anteil Deutschlands hieran ist 3,1 Prozent. Damit beeinflusst Deutschland 0,0004712 Prozent des CO2 in der Luft.20.01.2010 – Google“

co2 wird von Bäumen aufgenommen:
„Um eine Tonne CO2 aufnehmen zu können, muss die Buche etwa 80 Jahre wachsen. Das heißt: Pro Jahr bindet die Buche 12,5 Kilo des Treibhausgases. Sie müssten also 80 Bäume pflanzen, um jährlich eine Tonne CO2 durch Bäume wieder zu kompensieren.(18.06.2009 Google)

co2 wird vom Wasser aufgenommen:
„Da derzeit immer mehr CO2 in die Atmosphäre gelangt, steigt der Anteil des Kohlendioxids am Luftdruck (Partialdruck). … Das verringert den Partialdruck des CO2 im Wasser, sodass sich weiteres CO2 im Wasser lösen kann. Die Meere können daher extrem viel CO2 aufnehmen, allerdings nicht unbegrenzt.

https://www.wissenschaft.de/erde-klima/wie-viel-co2-schlucken-die-ozeane/

Wie aus den wenigen Hinweisen ersichtlich sind wir Menschen, allein weil wir auf der Welt sind, an der Entwicklung beteiligt.
Infolgedessen auch an dem für uns Menschen und unserer Umwelt Schädigenden.

Die Frage ist und bleibt in welchen Anteil? daraus folgert die zweite Frage ob wir Deutsche alleine diesen Anteil ändern können?

Wenn wir unsere eigene Wirtschaftskraft dabei entscheidend schädigen, helfen wir weder uns noch den Anderen.

Elektrizität Freiheit und Fessel

Elektrizität Freiheit und Fessel
Wir Menschen lebten auf unserem Planeten Erde seit tausenden von Jahren, ohne Elektrizität nutzen zu können.
Die Büchse der Pandora ist jedoch geöffnet, ohne Elektrizität bricht das öffentliche Zusammenleben auf unserer Mutter Erde zusammen.
Eingedenk dieser Erkenntnis sind wir gezwungen zu jeder Sekunde die Stromspannung im elektrischen Netz aufrecht zu erhalten.
Bei allem Verständnis gegenteiliger Auffassungen und Interessenlagen, ob in Politik oder Wirtschaft, eine Axt an ununterbrochene Versorgung mit elektrischen Strom zu legen, wird keine Wirtschaft, keine Regierung überstehen.
Also lassen wir es dabei bewenden, elektrischer Strom muß jederzeit zur Verfügung stehen!!!

Jedoch bleibt die Frage offen, zu welchem Preis steht dem einzelnen Bürger, den Gewerbetreibenden und der Industrie elektrischer elektrischer Strom zur Verfügung.
Welche Rohstoffe spendiert uns Mutter Erde und wie frei ist der Zugang zu diesen Rohstoffen.

Hier begegnen sich Wunschvorstellungen mit Realitäten, insbesondere auf der politischen Ebene. Über den Anteil der zur Verfügung stehenden Energiequellen, Kohle- Atomstrom- Heizöl- Gas- Wasserkraft- erneuerbarer Energiequellen (Wind und Solar) bestehende Anteile gehen Wunschvorstellungen und verfügbare Energieträger weit auseinander.

Insbesondere für die Kosten der jeweiligen Energiequellen sind in der Öffentlichkeit falsche Vorstellungen.
Einmal die Strompreise zwischen BRD ct/kWh 29,19 und In Frankreich 14,72 ct/kWh.
Atomkraftwerk BRD 9 in Frankreich 56.
Es sind nur drei Staaten, Deutschland 9, Spanien 7, Belgien 7 in denen die Atomkraftwerke abgeschaltet werden sollen.
142 europäische Atomkraftwerke außerhalb Deutschlands bestehen weiter.

Endenergieverbrauchsstruktur in Deutschland Schätzung 2012
Anteile in %
Biowärme 5,1 + Erdwärme 0,3 + Sonnenwärme 0,3+ Strom aus Abfällen 0,2 + Strom aus Wasserkraft 0,8 + Windstrom 1,8 + Sonnenstrom 1,0 + Strom aus Kernenergie 3,3 + Kohlestrom 8,9 + Erdgasstrom 2,4 + Sonstig 1,1 + Verkehr 26,6 + Raumwärme und Warmwasser 26,4

Weitergehende Informationen unter „Energiewende ins Nichts
von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Werner Sinn, Präsident des ifo Instituts, 16. Dezember 2013
in YouTube

Kernenergie und Kohle-strom liefern ca.2/3 der erforderlichen Energie. Erneuerbare Energiequellen ca. 1/3.

Bei Abschaltung von Kohle- und Atomstrom – brutal ausgedrückt – gehen die Lichter aus.

Können Märchen war werden?

Können Märchen war werden?
Wenn Märchen in den Bereich der Träume bleiben kann ein Volk damit Leben.
Sobald uns Menschen mit Märchen eine „Wohl fühl- Atmosphäre“ vorgegaukelt werden , ist es höchste Zeit aufzuwachen!
Realitäten entscheiden, ob wir es wollen oder nicht.
Ein Aufwach-Paket sind die Ausführungen von Prof.Dr.Werner Sinn

Ein Jeder von uns wird im Leben, wenn es darauf ankommt, mit Zahlen konfrontiert. Wir mögen diese anerkennen oder nicht.
Jedoch Zahlen sind Grundlagen für Entscheidungen.
Wer bereit ist, aus dem Propaganda-Wolkenkuckucksheim auszubrechen wird im Zahlenwerk von Prof.Dr.Werner Sinn eine Grundlage finden.

Technik kennt keine Demokratie

Technik kennt keine Demokratie
In unserem Leben, auf unserem Planeten Erde bestehen Glaubensrichtungen und Erkenntnisse in der Technik nebeneinander. Sobald, aus welchen Gründen auch immer Glaubensrichtungen die Autorität der Technik nicht anerkennt, oder sogar für Ihre Zwecke nutzbar machen will, entsteht eine Diktatur.
Im Klartext:
Politik will Werte im CO2-Bereich festlegen. Die Auswirkungen von CO2 sind umstritten.
Von Dr. Wolfgang Thüne wird sogar von einem einem CO2-Klima-Schwindel gesprochen.

Der Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung weist auf –
3. Der Treibhauseffekt ist seit 120 Jahren erwiesen – hin.

Auffällig bei diesen Diskussionen ist, daß Klimaforscher und Institutionen, die vom Staat finanziell abhängig sind den Klimawandel schädlich einstufen und Klimaforscher die in Pension sind diesen schädlichen Einfluß verneinen.

Bei den Abwägungen und den daraus entstehenden Folgerungen entstehen zwei Lager. Menschen in einem hohen Lebensalter, die persönlich in Industrieabgasen lebten und arbeiteten empfinden die Verhältnisse der heutigen Luft besser als wie in der Vergangenheit.
Bevölkerungsanteile, insbesondere aus Gebieten mit schöner Landluft und in jungen Jahren wollen die Welt retten.
Eine Einstufung des Klimaeinflusses auf die Gebietsgröße bezogen findet nicht statt. Allein auf unserem europäischen Kontinent sind wir mit unserer Bundesrepublik Deutschland von Staaten umgeben die in Bezug „Klimasünder“ ein vielfaches verursachen können. Ein Bezug zu China und den USA läßt „Größenordnungen“ erkennen die unsere Bemühungen in der BRD als Absurdum erscheinen lassen.

Ein weitere Ungereimtheit besteht darin, wenn wir Menschen für den Klimawandel entscheidend sein sollen, warum holen wir immer mehr Menschen aus anderen Staaten und Kontinenten in unsere Bundesrepublik Deutschland herein. (Deutschland 231,2 Einwohner pro km² – Frankreich 122,2 Einwohner pro km²)

Demokratische Legitimation

Demokratische Legitimation

Die UNO ist eine internationale Regierungsorganisation und teilt daher auch die demokratischen Schwächen dieser Organisationsform. Als Zusammenschluss von Staaten, die jeweils durch ihre Regierungen vertreten werden, ist die UNO nur indirekt demokratisch legitimiert. Eine Volksabstimmung zum UNO-Beitritt gab es in der Regel keine, eine Ausnahme bildet hier die Schweiz. Auch die Mitglieder der Organe der UNO werden von den Regierungen der jeweiligen Staaten bestellt. So können zwar die Delegierten aus den demokratischen Staaten als mittelbar vom Volk gewählt angesehen werden, die Vertreter der diktatorischen und autoritären Staaten in der UNO sind jedoch genauso wenig demokratisch legitimiert wie die Regierungen dieser Staaten. Aus diesem Grund ist es nicht korrekt, die UN-Generalversammlung als Parlament zu bezeichnen, da sie weder demokratisch gewählt wird, noch tatsächlich bindende, wenn auch weitreichende Entscheidungen treffen kann

Annahme ist keine Rechnung.

Annahme ist keine Rechnung.
Wir leben in der Bundesrepublik Deutschland, wenn wir den Politikern glauben sollten, in dem freiesten Staat, den es auf Deutschem Boden je gegeben hat.
Diese Annahme wurde Land auf, Land ab von den veröffentlichten Medien gebetsmühlenartig verbreitet.
Ein Verwirrspiel ganz besonderer Art lieferte die Deutsche Umwelthilfe.
Gemäß einer Veröffentlichung von WATERGATE.TV vom 3. Februar 2019 agiert die „Deutsche Umwelthilfe“ mit Daten, – Der Geschäftsführer des DUH, Jürgen Resch, gab auf Nachfrage zu, daß die Daten auf Basis einer veralteten Studie erwähnt werden. Die Studie ist im Jahr 1999 vom Umweltbundesamt erstellt worden. –

Nur einmal zu Feststellung: Über bzw. für viele PKW-Besitzer, deren Existenz durch Fahrverbote gefährdet ist, wurden bereits mit Gerichtsurteilen Fakten geschaffen.
Als „Grundlage“ dienten angenommene Daten (denn nichts anderes verbirgt sich hinter der „Studie“ des Umweltbundesamtes aus dem Jahre 1999.)

Ich spiele jede Woche im Lotto in der Annahme, daß ich gewinne. Habe noch keinen Autohändler gefunden, der mir auf diese Faktenlage hin ein günstiges Angebot unterbreitete.

Frage an unser Gewissen

Frage an unser Gewissen
Wie darf man Menschen, Bürger, Wissenschaftler und insbesondere
Politiker bezeichnen, die unwissentlich oder evtl. sogar wissentlich Fakten
nicht zur Kenntnis nehmen oder diese evtl. einfach ignorieren?
Fakten beruhend auf einfachen Begriffen und Zahlen, die in jeder
Volksschule erlernt werden können.
Hier ein Beitrag von Moritz M. Meier:
Moritz M. Meier
27. Januar um 19:54
Fakten.
„Aktuell beträgt die Spitzenlast im deutschen Stromnetz 80 GW, womit die maximale gesicherte Leistung von 90 GW auch fast ausgeschöpft ist. Das bedeutet übrigens auch, daß eine Abschaltung von 20 Kohlekraftwerken
(wie von den Grünen gefordert) vollkommen unmöglich ist.

Ein Tesla Supercharger hat jetzt eine Ladeleistung von 120 kW. Das
bedeutet: sämtliche deutschen Kraftwerke können maximal 670.000 Tesla Supercharger gleichzeitig aufladen. Aber auch nur dann, wenn ansonsten im ganzen Land alle Lichter und Computer aus sind, alle Geschäfte, Krankenhäuser und Polizeireviere dichtmachen und alle Maschinen stillstehen. Realistischerweise kann man mit unserem Kraftwerkspark nie
mehr als 100.000 Tesla Supercharger gleichzeitig aufladen.

Um den gesamten Verkehr in Deutschland zu elektrifizieren, bräuchte man eine Leistung von 500 – 1000 GW, also 10 mal mehr als wir jetzt haben. Wie soll das in diesem Jahrhundert jemals klappen? Daher bleibt nur, Supercharger zu verbieten und lediglich langsam ladende Stromer zu erlauben. Dann könnte man mit unserem Kraftwerkspark zumindest 500.000 E-Autos gleichzeitig aufladen. Das dauert halt dann immer die ganze Nacht. Mehr als 3 Millionen E-Autos wird es in Deutschland daher niemals
geben, weil sonst immer die meisten leergefahren rumstehen und mangels Leistung im Stromnetz nicht aufgeladen werden können. Wenn man Schnellader erlaubt, wäre es sogar nur ein Bruchteil davon.

Interessant auch der Vergleich mit dem konventionellen Tankstellennetz.
Die Energiedichte von Benzin liegt bei 12,8 kWh pro kg. Eine
Tankgeschwindigkeit von 32 Litern pro Minute ist Standard bei deutschen Tankstellen. 1 Liter Benzin wiegt 750 Gramm. Damit kriegt eine stinknormale Zapfsäule eine Energie von 307,2 kWh pro Minute in einen Benziner rein. Das ist eine Leistung von 18,4 MW. In Deutschland gibt es ca. 150 kW Zapfsäulen. Wenn die alle gleichzeitig laufen, haben sie also eine Leistung von 2.760 GW. Alle deutschen Kraftwerke haben jedoch wie gesagt nur eine gesamte gesicherte Leistung von 90 GW – 30 mal weniger.
Und die Kraftwerke müssen ja auch noch andere Stromkunden bedienen. D. h. mit Kraftstoff kann man deutsche Autos mindestens 100 mal einfacher betanken als mit Strom.“ – Martin M.

Unter Voraussetzung die technischen Angaben stimmen. Zum Vergleich aus
https://www.energy-charts.de/power_inst_de.htm
2018 – Wasserkraft 5,50 + Biomasse 7,72 + Kernenergie 9,52 + Braunkohle 21,20 + Steinkohle 24,18 + Mineralöl 4,3 + Gas 29,63 = 102,05 GW (Gigawatt).
Davon sind im Moment 24,12 GW der Steinkohle, weil die heimische
Produktion eingestellt worden ist, nicht mehr als absolut sicher zu
werten. Diese abgezogen ergeben den Wert von 77,87 GW. Damit ist die Annahme aus dem Artikel von Herrn Meier mit gesicherten Leistung von 90 GW schon optimistisch.

Die theoretisch in 2018 zur Verfügung stehende Leistung aller
elektrischen Energie von 102,05 GW wird im Ernstfall, wenn alle
Leistungen aus Wind und Solar ausfallen, einen Zusammenbruch des Stromnetzes zur Folge haben. Es muß auch ins Kalkül gezogen werden, daß ein Zustand eintreten kann, der eine Zuleistung aus dem Ausland mangels zur freien Verfügung stehender Leistung nicht ermöglicht.

Wer will mit vollem Ernst sein Gewissen im Einklang bringen, eine solche, zugegebenermaßen angenommene, jedoch real zu berücksichtigende Situation außer Acht zu lassen?

Wo unsere weichgespülten Eliten schon zusammenbrechen, wenn am Morgen die Dusche nicht mehr geht.