Archiv der Kategorie: Wirtschaft

UN-Migrationspakt

UNO Mitglieder 193 Staaten.
In Marrakesch Vertreter von 164 Länder stimmten UN-Migrationspakt zu.
Ergebnis 29 Staaten verweigerten eine Einflußnahme in ihre Souveränität.
Wer von den Ländern – die dem UN Migrationspakt beigetreten sind bietet den gleichen Zugang zum Sozialen-Netzwerk wie die BRD ?

Mensch – Volk

Mensch bis Volk ist eine natürliche Entwicklung. Auf den Erdteilen,
dem Alphabet nach – Afrika, Amerika, Asien, Australien und Europa waren zu Urzeiten ein Mann und eine Frau. Gemäß den Naturgesetzen wurden daraus dann jeweils eine Familie mit Frau, Mann und Kind. Uns Menschen wurde von der Natur her mitgegeben, daß wir trinken und essen müssen. Demgemäß bemühten sich unsere Ureinwohner um Wasser und Nahrung. Die Luft war zu diesem Zeitpunkt bereits vorhanden.

Aus diesen ersten Familien und ihren Nachkommen bildeten sich naturgemäß Gemeinschaften. Sobald diese Gemeinschaften eine bestimmte Größe erreicht hatten paßten sich diese ihrer Umgebung und den Witterungsverhältnissen an. Es entstanden die ersten Siedlungen. Diese Siedlungen entwickelten sich weiter zu Dörfern, zu größere Dörfer und den sich bildeten Städten. Dies waren jeweils Menschen von der gleichen Abstammung und waren daher Angehörige des gleichen Stammes. Mensch – Volk weiterlesen

Ein Parlament entmachtet sich selbst

Wie anders sollten wir die Abstimmung im Bundestag für die Bundesrepublik Deutschland über den UN-Migrationspakt werten. Alle Fraktionen, außer die der AfD, stimmten für die Annahme des UN-Migrationspaktes. Bezeichnenderweise bemühten alle Sprecher dieser Fraktionen ihre Englischkenntnisse mit „Global Compact for Migration“ unter Beweis zu stellen. Zwischenfragen lehnten ebenfalls alle diese Sprecher entschieden ab. Ein Parlament entmachtet sich selbst weiterlesen

Angriff auf das Selbstbestimmungsrecht

Des Teufels Plan, vorletzter Akt beginnt. Der aktuelle Stand:
Am 24. Oktober 1945 trat die Charta der Vereinten Nationen (United Nations – UN) in Kraft. Seit dem Jahr 2011 gehören den UN 193 Staaten an. Damit stellten sich die „Siegermächte“ ihren eigenen Persilschein aus. Alle vor dem UNO-Gründungsdatum  inszenierten, begonnenen und durchgeführten Kriege und Eroberungen erhielten die Absolution Kraft eigener Gnaden.
Die Verlierer und Besiegten des Zweiten Weltkrieges wurden zur „Wiedergutmachung“ herangezogen. In den vergangenen siebzig Jahren befreiten sich die Verlierer, bis auf das deutsche Volk, von den aufgebürdeten „Lasten“. Durch die fremdbestimmte „Neuorganisation“ des Deutschen Volkes in den Staaten Bundesrepublik Deutschland BRD und Deutsche Demokratische Republik DDR wurde die Verpflichtung zur Erfüllung der Lasten abgesichert. Angriff auf das Selbstbestimmungsrecht weiterlesen

Wer finanziert Deutschlands Untergang?

Wer hat einen Vorteil, wenn das deutsche Volk durch andere Völker
ersetzt worden sein sollte? Sind dies die Supermenschen von der ANTIFA? Werden es die auf den Straßen und Plätzen auf deutschem Boden herumlungernden Gestalten sein?

Das durch den Fleiß deutscher Bürger erwirtschaftete Volksvermögen ist nicht unendlich, es ist begrenzt! Der Wahnsinnsglaube, daß, wie bei einer Kuh durch Melken Milch entsteht, in gleichem Maße aus Geld Geld entsteht, wird sich als das erweisen was es ist ― ein Irrtum!!!! Den weltweiten Strippenziehern ins Stammbuch geschrieben. Wer hofft, mit den 3D-Druckern Weizen- oder Roggenkörner, Schweine- oder Rindfleisch herstellen zu können – wird scheitern! Wer finanziert Deutschlands Untergang? weiterlesen

Arbeit – Ein erläuterungsbedürftiger Begriff

Wenn erfolgreiche Menschen im Zenit Ihres Lebens stehen, versuchen sie oft den Anschluß zum Otto-Normalverbraucher, zum Nachbarn von nebenan. Das üblichste ist, der erworbene Dr.-Titel wird nicht erwähnt. Wer seine Volksnähe ausbauen will, wird sich in soziale Projekte einbringen. usw.

Wenn wir den Begriff Arbeit ganz früh in unserem Leben ansetzen wollen — dann ist das Spielen des heranwachsenden Kindes bereits „Arbeit“ in Form einer glücklichen Betätigung — ganz gleich ob im Sandkasten oder mit hölzernen Bauklötzen. Mit dem Heranwachsen wurden wir mit Pflichten beschäftigt, vom Kindergarten, über Schule, Lehre, Weiterbildung oder Studium. Arbeit – Ein erläuterungsbedürftiger Begriff weiterlesen

Durch Klarheit zur Wahrheit

Eine freie Presse ist der Nachweis für eine lebendige Demokratie.
Jedoch, es ist wie in allen anderen Gewerben, Freiheit kann auch
Mißbrauch kaschieren. Wie in der Wirtschaft im Allgemeinen, das Geschäft muß sich lohnen. Hier beginnen die Grenzen der Eigenverantwortung. Es wäre schon an der Zeit, Markierungen zu setzen. Aus den im Konkurrenzkampf stehenden heraus können oder werden nur Einzelne Moral bewahren. Durch Klarheit zur Wahrheit weiterlesen

Neutral – bis wann?

Von unserer sogenannten „schweigenden Mehrheit“ geht eine große Gefahr aus. Diese Neutralen kommen aus ihren Kellern erst heraus, wenn das eigene Kind in den Brunnen gefallen ist. Im Klartext, wenn Sie selber oder ein Familienangehöriger belästigt, beschädigt oder ermordet wurden. Erst dann keimt die Hoffnung auf, von der Volksgemeinschaft in seiner Verletzung Hilfe zu erhalten. Bei Tötung in seinem Schmerz Mitgefühl zu erfahren.
Durch verantwortliche Politiker – in den letzten Jahrzehnten an der
Macht – sind den Ursachen dieser beginnenden Übernahme des öffentlichen Raumes durch „Menschen“ ausländischer Staaten samt ihren „Gewohnheiten“ (mit dem Messer in der Hand „Recht“ herzustellen), kein Einhalt geboten worden. Neutral – bis wann? weiterlesen

Verabschiedung in die Verantwortungslosigkeit?

Wie anders kann das Verhalten, leider eines viel zu großen Teil unseres deutschen Volkes, bezeichnet werden. Ohne in die Geschichte weiter zurückzugreifen. Ab Gründung der Bundesrepublik Deutschland, einem Zeitpunkt, als unsere überlebenden Soldaten (und auch Zivilisten) noch in Gefangenschaft waren. Als vorwiegend in den Städten Deutsche kurz vor dem Verhungern waren. Als die Konfrontation zwischen den ehemaligen Alliierten ihre Frontstellung auf deutschem Boden einen Zündpunkt bereit hielten, rettete uns die Währungsreform.

Wir waren ein besetztes Land. Trotzdem mit unseren knappen DM konnten wir wenigsten, frei von „Dankbarkeit“, unser täglich Brot kaufen. Infolge unserer deutschen Eigenschaften, Arbeitswilligkeit und Können, Fleiß und Pünktlichkeit, erholte sich die Volkswirtschaft. Es konnte ein Ernährer seine Familie mit dem überlebensnotwendigsten versorgen. Nachdem kaum noch wirklicher Hunger herrschte und wir uns das eine oder andere auch „leisten“ konnten, begann der Kampf um die Teilhabe am Erwirtschafteten. Verabschiedung in die Verantwortungslosigkeit? weiterlesen

Schleichende Aushöhlung des Rechtsstaates

Ein Staat kann in einem Baum übersetzt dargestellt werden. Da ist der Grund und Boden, in der er verwurzelt ist. Die kleinsten und feinsten Wurzeln, tief in der Erde, wo sie nie vom Licht der Sonne gewärmt werden können

– sind vergleichbar mit den Staatsbürgern die am untersten Ende des „Wirtschaftswunders“ nie das Licht der finanziellen Freiheit erblicken. Schleichende Aushöhlung des Rechtsstaates weiterlesen