Der Mensch ist das Maß aller Dinge.

Der Mensch ist das Maß aller Dinge.
Auf dieses Zitat von Protagoras beziehen sich unsere politischen und wirtschaftlichen Eliten, ein jeder von ihnen in seiner bestimmten Art und Weise, bei ihre Handlungen.
In diesem Rausch vergessen sie die Verhältnismäßigkeit. Von Null ab oder aufwärts in Minus oder Plus.
Politische Strukturen in unserer Heimat Deutschland sind im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland vorgegeben. In den, dem Grundgesetz nachfolgenden Gesetzen wird versucht, die Kernsätze so zu verändern, daß bestimmte GG-Rechte „modifiziert“ werden.
Einige von ihnen wagen es sogar die GG-Grundrechte selbst, die Artikel 1 – 19, in Frage zu stellen.

Wir Menschen leben, gemäß den Mitgliedern in der UN in 193
Mitgliedstaaten. In jedem dieser Mitgliedstaaten besitzen die Menschen ihre persönlichen Bürgerrechte. Diese internationale Zusammenarbeit ist in Regeln festgeschrieben.
Irgendwelche Menschenfeinde, irgendwo auf der Welt haben sich in den Kopf gesetzt, diese Regeln zu manipulieren. Hinterhältig und feige, wie anders könnten solche Menschen bezeichnet werden, verpacken sie in süße Bonbons kleine Portionen Gift. In der Hoffnung, daß ihre Handlungen das Gift, wie bei den Bonbons, erst langsam in den Kreislauf hineinwirken.

Wir Menschen werden, so das Gift wirkt, nicht mehr in der
Lage sein, uns zu wehren.
Wir verlieren unser Bewußtsein für die Verhältnismäßigkeit auf vielen Gebieten.

Zum Beispiel im Umweltschutz. Länder nach Landfläche:
Deutschland 357.022 km²,
Rußland 17.098.342 km², Kanada 9.984.670 km², Vereinigte Staaten
9.826.675 km², China 9.596.961 km² und so weiter. Insgesamt besitzen ca. 50 Staaten mehr Landfläche als die BRD.
Einwohnerzahlen: Bundesrepublik Deutschland 80.457.737. China
1.384.688.986, Indien 1.296.834.042, Vereinigte Staaten 329.256.465 und so weiter. Insgesamt leben in 18 Staaten der Welt mehr Einwohner als in der BRD.

Und wir in der Bundesrepublik Deutschland wollen das Weltklima retten.
Verhängen Fahrverbote für einzelne Städte, ja für einzelne Straßen. Und das höchste ist, von uns Deutschen glauben dies auch noch viele, entgegen den dargestellten Realitäten.

Denken wir an Protagoras und die These „Der Mensch ist das Maß aller Dinge“.
Verhalten wir uns wie Protagoras, denken wir und handeln wir!!!

Selbstüberschätzung der politischen Klasse.

Selbstüberschätzung der politischen Klasse.
Politiker, gleich in welchen Funktionen, erheben den Anspruch, für
unser deutsches Volk zu sprechen und in Teilen auch zu handeln.
Wer ist dieses deutsche Volk für das sie sprechen zu wollen vorgeben? Auf dem Boden des deutschen Reiches (allein dem Teil gemäß der Weimarer Verfassung) leben heutzutage Menschen von ca. 200 Nationen. Diese am Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland vorbei, (so wie es 1949 beschlossen worden ist) Umwandlung unseres National-Staates in einen
Vielvölkerstaat ist für die heutigen Zustände verantwortlich.
Den entscheidenden Anteil daran haben die SPD unter Schröder und Fischer, die CDU unter Merkel und den jeweiligen Koalitionspartnern – sowie die Wirtschaftsbosse.

Den derzeitigen Zustand des Zerfalls der öffentlichen Ordnung vor den anstehenden Festtagen (Weihnachten und Neujahr) zu behandeln, ist eigentlich nicht angebracht.
Jedoch – man braucht kein Hellseher zu sein, um Vorhersagen zu treffen, daß in der für uns Deutsche auf Ruhe und innerer Besinnung
ausgerichteten Zeit erneut Schreckensmeldungen über alle Medien uns erreichen werden.

Dieses einende Band der Festtage ist nicht mehr vorhanden. Kann real betrachtet auch nicht mehr seine bindende Kraft entfalten, weil ein Viertel der Bevölkerung der BRD aus einem anderen Kulturkreis stammt.
Hoffen wir autochthone Deutsche auf ein entscheidendes Jahr 2019.
Sammeln wir unseren Mut für den vor uns stehenden Kampf um unser Leben in unserer deutschen Heimat in unseren Sitten und Gebräuchen.
Leider können wir weder aus unserer politischen Klasse, der christlichen Klasse und schon gar nicht aus dem Kreis von Wirtschaft und Kapital auf entscheidende Unterstützung hoffen.

Trotz allem, wir werden mutig sein und siegen – oder der Islam erobert Europa.

UN-Migrationspakt

UNO Mitglieder 193 Staaten.
In Marrakesch Vertreter von 164 Länder stimmten UN-Migrationspakt zu.
Ergebnis 29 Staaten verweigerten eine Einflußnahme in ihre Souveränität.
Wer von den Ländern – die dem UN Migrationspakt beigetreten sind bietet den gleichen Zugang zum Sozialen-Netzwerk wie die BRD ?

Staat und Recht

Staat und Recht
Sind Staat und Recht eine Einheit wird Staatsbürgers Wohlbefinden zum Gedeihen dieser Gemeinschaft beitragen.
Nichts auf dieser Welt ist in einem vollkommenen Zustand. Wir rechtschaffenen Bürger versuchen dem Ideal näher zu kommen.
Jeder Bürger ist ein Individuum und fördert oder zerstört Harmonie zwischen Staat und Recht. Es liegt im Ermessen der den Staat lenkende Eliten Augenmaß zu waren oder Gemeinsinn des eigenen Gewinnes wegen zu zerstören.

Zur Zeit ist die Zerstörung des eignen Staates und dem Recht an der Tagesordnung. (UNMigrationspakt)
Aus dem uns Menschen bei unserer Geburt mitgegebenen Selbsterhaltungswillen heraus entwickeln wir Kräfte um unser Wohlbefinden zu kämpfen. Diese Eigenschaft ist bei Einem mehr und beim Anderen weniger ausgeprägt.
Sieht die Mehrzahl Staatsbürger ihren Lebenssinn im gemeinsamen Wohlbefinden, kann dies nur in einer Ethnischen Einheit gelingen.

Nur diesen Staatsbürgern die aus der Zwietracht ihren Nutzen ziehen gilt unser Widerstand. Ein Widerstand wie er im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland in – Artikel 20 (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.-
von den Gründern der BRD uns an die Hand gegeben worden ist.
Wehren wir uns mit unserem Recht im Rücken gegen Alle die uns vernichten wollen!!!

Der Glaube kann Berge versetzen.

Der Glaube kann Berge versetzen.
Diese Überzeugung ist weit verbreitet. Jedoch es wird dabei immer davon ausgegangen, daß dieses Versetzen von Bergen zu einer Verbesserung der Situation führen würde. In sehr vielen Fällen werden die Berge in der Richtung versetzt die uns Schaden zufügt.

Eines dieser Berge kann eine Partei sein, wie z.B die CDU auf ihrem
Parteitag.
Daß Mitglieder und Sympathisanten davon überzeugt sind, aus dem Tief von 26,8 %  herauszukommen, ist verständlich.
Jedoch es kann auch noch weiter bergab gehen. So wie bei der CDU können auch weitere Parteien bei den kommenden Wahlen Überraschungen erleben.

Das Wolkenkuckucksheim der Eliten ist zur Zeit von den Realitäten, den Empfindungen bei uns Bürgern sehr weit entfernt. Am Horizont, in Frankreich, zeichnet sich ein Volkswille ab.
Uns Deutschen wird im Allgemeinen eine Zipfelmütze angedichtet unter der wir nur schwer hervorzulocken sind. Hochmut kommt vor dem Fall. Der Berg „Volkswille“ kann sich in Bewegung setzen.

Diktatur-Schraube überdreht.

Eine Demokratie, in der die regierende Klasse mit Hilfe der Medien so  lange auf uns Bürger einwirken, bis alle Grenzen der Vernunft verwischt sind, hat unter dem Demokratie-Deckmantel eine Diktatur errichtet.

Wo Demokratie drauf steht. darf keine Diktatur drin sein. Ein Professor sagte in seinen Darlegungen eine bemerkenswerten Satz – „Über Wissenschaft kann nicht abgestimmt werden.“ Im Kern ist dies als Feststellung eine Marke. Jedoch – es finden sich immer andere Wissenschaftler, die zu gegensätzlichen Auslegungen bei der gleichen Materie gelangen. Ergo bleibt uns Otto-Normalverbrauchern nur der Weg, unser Urteil mit unseren Möglichkeiten zu bilden.

Naturereignisse werden von politischen Parteien und in Regierungsverantwortung stehenden Politikern so lange hin und hergedreht, bis eine den Politikern genehme Form zusammengezaubert worden ist. Ihr höchstes Glück sehen diese darin, wenn es ihnen gelingt, zu später Stunde, wenn die Reihen im Parlament sich gelichtet haben, an der Mehrheit vorbei ein Gesetz abzustimmen. (Durchzuwinken).

Hoffen wir darauf, daß unsere französischen Nachbarn mit Ihrem Widerstand eine Bewegung in Gang setzen.

Uns Deutschen ist in unserer Geschichte nicht vergönnt gewesen eine Revolution in des wahrsten Sinne des Wortes zu Stande zu bringen.

Unser Widerstand gegen überdrehte Diktatur-Schrauben im Lande in Verbindung mit einem aufwachenden Europa ist eine Chance.

Nutzen wir, die vielleicht letzte Möglichkeit!

Zentraler Widerstand – ZW

Zentraler Widerstand – ZW

Freunde unserer Freiheit setzen sich in vielen DEMOS an vielen Orten zu unterschiedlichsten Zeiten ein. Eine große Zahl ist berufstätig. Allein aus diesem Grund ist Unterstützung aus diesem Freundeskreis bei DEMOS usw. nicht immer möglich.

Hier einige Vorschläge zur Kräftebündelung.

  • Jeder Organisator, jede Gruppe bleibt(en) bei seinen/ihren Forderungen, Themen usw. usf.
  • Die Kräftebündelung erfolgt durch den gemeinsamen Termin, an dem wir alle unsere DEMOS, Abendspaziergänge oder unter welcher Bezeichnung unsere deutschen Bürger auch teilnehmen, durchführen.
  • Wir sparen viel Kräfte und Zeit, wenn wir flächendeckend in der
    Öffentlichkeit auftreten. Unsere Wege werden kürzer, unsere Kosten verringern sich und Zeit sparen wir auch ein.
  • Über den Wochentag an dem dieser Zentrale Widerstand – ZW stattfindet, sollte allerdings Einigkeit bestehen.
  • Eine größere Reichweite dieses Zentralen Widerstandes ergibt sich aus Beständigkeit. Immer am gleichen Tag, immer jeweils in einer Woche.
  • Für eine zeitnahe Verbreitung sind technische Möglichkeiten (zur Not Handy usw.) vorhanden.

Wenn wir wollen – können wir!

DIKTATURDemokratie

DIKTATURDemokratie

Liebe deutsche Mitbürger(innen) – diese Überschrift ist bewußt zusammen und in Groß- und Kleinschreibung erfolgt. Mit der Überschrift über meinen Artikel will ich bereits auf den verbreiteten Irrtum aufmerksam machen, daß wir in der Bundesrepublik Deutschland in einer lupenreinen Demokratie leben würden. Immer unter der Voraussetzung, wir verstehen unter dem Begriff Demokratie Volksherrschaft.
Diese Volksherrschaft besteht bei den Wahlen – ob bei Wahlen zum Bundestag, Landtag oder den Wahlen in den Gemeinden – jeweils für den Zeitraum unseres Wahlvorganges – Entgegennahme der Wahlunterlagen, dem Wahlgang mit Kenntlichmachung unseres Willens und der Verkündung des amtlichen Wahlergebnisses. Und dies alles entsprechend der Wahlperioden einmal in vier oder fünf Jahren. DIKTATURDemokratie weiterlesen

Heimat – Raub

Bereits in Ausgabe Nr. 85 (2. Quartal 2008) von „Unsere Deutsche Heimat“ veröffentlichten wir das Gedicht

Heimatraub.

Wer einem Volk die Heimat raubt,
der ist von Gott verflucht,
der findet keinen Frieden mehr,
so sehr er ihn auch sucht.
Kein Segen ruht auf seinem Werk,
kein Wachstum, kein Gedeih’n,
denn Heimatraub ist mehr als Mord,
da gibt es kein Verzeih’n.

Und dieser Raub geschieht durch den UN-Migrationspakt bei beiden Betroffenen des Paktes weltweit. Was in Jahrhunderten durch die Ausbeutung der Menschen in Afrika und anderen Kontinenten, durch angezettelte Kriege usw. nicht erreicht werden konnte – daß Menschen ihre Heimat genommen wird – schafft der UN-Migrationspakt. Dazu kommt noch die Unverschämtheit, dies der Menschheit als ein Segen aufzuschwätzen. Heimat – Raub weiterlesen

Aus Gesamtdeutschland stammende Deutsche (Autochthone)