Nicht nur die Lüge von der Integration

Unsere Kultur wird nicht nur durch die angebliche Integration, die es in Wirklichkeit gar nicht oder nur in ganz unbedeutendem Umfange gibt, durch ungehindert hereinströmende Menschenmassen aus aller Herren Länder zerstört, sondern im Besonderen vorsätzlich und wissentlich durch die herrschenden Berufs-Partei-Politiker der „demokratischen“ Parteien in der BRD, die zu allem anderen auch noch in gewissenloser und verantwortungsloser Weise eine Politik der regelrechten Volksverdummung betreiben. Nicht nur die Lüge von der Integration weiterlesen

Jetzt reicht es!

Wer kennt noch den Spruch: Als die Römer frech geworden, zogen Sie nach Deutschlands Norden. Leider sind es nicht mehr die Römer, sondern Völker mit anderer Auffassung von Religion, dazu noch aus über zweihundert Staaten dieser Welt. Unterstützt von zahlreichen „Gutmenschen“ – Bürgern der Bundesrepublik Deutschland – erobern diese unsere Heimat. Jetzt reicht es! weiterlesen

Integration ein Deckmantel

Ein hinterhältige Strategie, maßgeschneidert zur Eroberung unserer deutschen Heimat und Beraubung unseres Deutschen Volkes.

In Folge des verlorenen Zweiten Weltkrieges war Deutschland 1945 von den Alliierten besetzt und als Staat und Volk nicht mehr handlungsfähig. Die in der 1940er Jahren veröffentlichten Gedanken des Harvard-Anthropologen Earnest Hooton, die Geburtenzahl der Deutschen zu reduzieren sowie die Einwanderung und Ansiedlung von Nicht-Deutschen, insbesondere von Männern, in Deutschland zu fördern: ließ sich 1945 nicht verwirklichen.
Der Kampf gegen die Sowjetunion, „den so innig geliebten und unterstützten, Verbündeten, im Zweiten Weltkrieg“, erforderte alle Kräfte. Die strategische Lage Deutschlands in Mitteleuropa als Aufmarschgebiet, diese Landbrücke, zu nutzen und gleichzeitig Earnest Hootons Wunschvorstellungen zu realisieren, schloß sich aus. Integration ein Deckmantel weiterlesen

Entscheidungen stehen an

Wenn wir als deutsches Volk in unserer angestammten Heimat überleben wollen stellt sich die Frage nicht, ob wir gemäß dem Selbstbestimmungsrecht der Völker oder gemäß Grundgesetz
Artikel 2 (2) „Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche
Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese
Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.“
uns zum  Widerstand entschließen wollen, sondern ab wann? Entscheidungen stehen an weiterlesen

Unkenntnis schützt vor Lüge nicht!

Wenn in ZEIT ONLINE durch Andreas Kossert unter der Rubrik Flüchtlinge die Vertreibung „Der Deutschen“ aus ihrer angestammten Heimat, aus den Ostgebieten des Deutschen Reiches, unter dem Begriff Migrationsgeschichte dargestellt wird – darf dem Autor Unkenntnis nicht als Entlastung angerechnet werden, weil es eine Lüge ist.

Bemühungen der internationalen Verdrängungsmaffia, seit Menschengedenken gewachsene Strukturen, angefangen von einer Familie, über ein Dorf, hin zu einer Region, zu einem Land und Staat – und dies alles in einem Volk – in den Gedanken einer Weltbevölkerung hineinzumanipulieren – entbehrt jeglicher Objektivität! Unkenntnis schützt vor Lüge nicht! weiterlesen

EU – ein Staat im Staate?

Wohl eher eine Persiflage, weil die EU kein Staat ist. Darüber können die abgehaltenen Europawahlen nicht hinwegtäuschen. Auch durch die “Übertragung“ von Rechten aus den einzelnen Staaten ist kein Staat entstanden. Der Staat besteht aus drei Merkmalen: Staatsvolk – Staatsgebiet – Staatsgewalt.

Es kann wohl kein Ernstzunehmender behaupten, daß die Völker aus den 28 Staaten, die derzeit der EU beigetreten sind, ein Staatsvolk sind. Ebenfalls bestehen diese 28 Staaten mit Ihren 28 Völkern weiterhin auf ihrer Hoheit über ihr Staatsgebiet. Und auch die Bürger dieser 28 Staaten, organisiert in ihren Parlamenten, vertreten von ihren Regierungen, üben ihre jeweilige Staatsgewalt aus.

Übrig bleibt die Fesselung unseres Deutschen Volkes. In den „Siegerstaaten“ des zweiten Weltkrieges waren ihre Staatssysteme in Konkurrenz geraten. Träume des US-Finanzministers Henry Morgenthau – Umwandlung Deutschlands in einen Agrarstaat – wurden in die Reserve-Schublade abgelegt. EU – ein Staat im Staate? weiterlesen

Freiheit zum Widerstand

Sie kommen – und weshalb geht noch
kein Aufschrei durch das Land?

Weshalb finanzieren die USA gewissenlose Schlepper, die Europa mit Asylanten überschwemmen? Weshalb gibt es so viele Gutmenschen, die nicht verstehen, was mit ihnen, was zum Schaden von uns allen geschieht und sich auch noch als Totengräber betätigen? Weshalb arbeiten Kirchenfürsten den US-Plänen in die Hände und schicken Ausreisewillige in Richtung Europa?

Weshalb schämen sich schwarzafrikanische Staatschefs ihrer ausreisewilligen Schmarotzer? Moslems halten Europäer für Ungläubige, weil sie nicht an Allah glauben, weil sie Alkohol trinken, weil sie Schweinefleisch essen, und ich denke auch deshalb, weil wir extrem dumm sind. Weshalb verstehen Deutsche nicht die Pläne der radikalen Moslems, uns mit so vielen Einwanderern und Kindern zu überschwemmen, damit wir eines Tages Fremde im eigenen Land sind? Freiheit zum Widerstand weiterlesen

Einbürgerung als Staatsstreich

Im Reichs- und Staatsbürgerschaftsgesetz vom 22. Juni 1913 ist unter
Zweiter Abschnitt festgeschrieben:

Allen aufmerksamen Lesern als Vorbemerkung: Einbürgerung als Staatsstreich weiterlesen

Gegenwart – Zukunft – Untergang?

Die Brücke zwischen Vergangenheit und Zukunft ist morsch.

Als unsere Ur-Vorfahren an Waldrändern Beeren suchten und mit etwas Glück Kleinwild zur Nahrung ergatterten, war die Welt auch nicht das Paradies. Jedoch in tausenden Jahren entwickelten sich die Lebensbedingungen infolge der Nutzung von Mutter Erde mit Kornanbau usw. zu einer beständigen Ernährungsgrundlage.

Parallel dazu vergrößerten sich durch Zusammenleben von Männern und Frauen die Gemeinschaften. Die nächste Entwicklungsstufe war das sesshaft werden in größeren Gemeinschaften, in denen Ordnungsstrukturen Sicherheit und Abgrenzung boten. So entstanden Völker und Reiche.

Nur weil in heutiger Zeit gewisse Kräfte daran „stricken“,  die Uhr zurückzudrehen, indem Sie angeblich die National-Staaten fordern und in Wirklichkeit im Hintergrund eine Eine-Welt-Regierung mit einer einheitlichen Mischrasse anstreben, ist unsere Zukunft als Menschen auf dieser Welt unsicherer geworden.

Ein Grund liegt in der Verschiebung der Machtverhältnisse. Von den Reichen der Vergangenheit, Griechen, Persern usw. überleben diese  Strukturen – dort das Volk und hier die Herrschenden. Mit den industriellen Zeiten siedelte sich über dem Volk und den Herrschenden die Kaste Kapital an. Auch in den frühen Reichen, bis übers Mittelalter hinaus, waren die Besitzer von Hab und Gut ein kapitaler Faktor. Jedoch ein dienender Faktor.

Weit verstreut in einer fleißigen Handwerkerschaft war das angesammelte Kapital über Steuern und Abgaben eine sichere Einnahmequelle für Gemeinden, Städte und Staaten. Mit der industriellen Revolution entstand die Schicht der Werte schaffenden (siehe die Leineweber) ohne Eigentum. In diesen ca. zweihundert Jahren entwickelte sich eine industrielle Revolution. Erträge erwirtschafteten das Proletariat und das Bürgertum. Die dabei angesammelten Kapitalerträge vergrößerten sich in der Masse und sammelten sich in wenigen Händen an.

Der Volksmund sagt: Wer das Geld hat, hat auch die Macht. In unserer Zeit hat das Kapital die Zurückhaltung und Volksverbindung völlig beiseite geschoben. Mit seinen weltumspannenden Verbindungen zählt nur noch die Rendite und nur die Rendite. Menschen werden noch nicht einmal als Faktor ins Kalkül genommen. Insbesondere mit dem Aufbruch in Industrie 4.0 ist ein Zeitpunkt entstanden, wobei der Mensch für eine Übergangszeit noch als Konsument benutzt werden soll. Die Endvorstellung – Maschinen konstruieren und bauen Maschinen ohne Unterstützung von Menschen – verläßt die bestehende Grundlage: Wirtschaft und Technik hat den Menschen das Überleben zu verbessern.

Dies ist die morsche Brücke, über die kein Leben in die Zukunft fließt. Wir sind an einem Punkt angelangt – entweder Industrie 4.0 oder wir Menschen überleben als Menschen auf dem Planeten Erde. Widerstand gegen die Irren auf dieser Welt!

Machtkämpfe

Der Volksmund sagt: Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte. Leider ist im Leben, in den meisten Fällen, dieser Dritte nicht immer der Gleiche. Bei der Konstellation, arbeitende und Werte schaffende Klasse, verwaltende und regierende Klasse und Werte und Kapital besitzende Klasse sind stets die letzteren dieser Dritte. Machtkämpfe weiterlesen

Aus Gesamtdeutschland stammende Deutsche (Autochthone)