Schlagwort-Archive: Asylanten

BRD Staatsversagen ? !

BRD Staatsversagen ? !
Der Staat, das ist der Souverän – das Staatsvolk!

Das Staatsvolk wählt seine Volksvertreter, die in seinem Namen und Willen handeln. In einer Diktatur handeln die – auch in einer Diktatur werden die Volksvertreter vom Staatsvolk gewählt – Volksvertreter grundsätzlich wie der Diktator – ob Einzelperson oder Gruppe – und entscheiden. In einer Demokratie, wie in der BRD, handeln die Volksvertreter – Abgeordneten – gemäß ihrem Gewissen. BRD Staatsversagen ? ! weiterlesen

Aus befreundeten Blättern

Stimme der Freiheit: Mitteilungen für Mitglieder und Freunde der FBU, der Sturmtruppe für die Demokratie


Nr. 2/18 April 2018 20. Jahrgang
Auf 1 Wort unseres Geschäftsführers Axel Enders:

Liebe Freunde, der Journalist Deniz Yücel, der Wolf im Schafspelz, ist frei. Er wird von unseren Lügenmedien und der Politik als Held gefeiert und vom Springer-Konzern als „deutscher Patriot“. Ich dachte immer, deutsche Patrioten seien Nazis!? Überhaupt: Was gibt es da zu feiern? Wenn sich Deniz Yücel gegen die Türkei nur halbwegs so benommen hat wie gegen „sein“ Deutschland, dann ist seine Freilassung wirklich ein Wunder. Aus befreundeten Blättern weiterlesen

Landesverteidigung

Aufgabe der Bundeswehr ist es, wie aus dem Namen bereits ersichtlich, Angriffe auf die Bundesrepublik Deutschland abzuwehren. Wir Deutsche hatten bereits in unserer Vergangenheit so unsere Schwierigkeiten mit der sogenannten „Vorwärtsverteidigung“.

Vorstellungen des bereits am 19. Dezember 2012 verstorbenen Bundesminister der Verteidigung Peter Struck: „Die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland wird auch am Hindukusch verteidigt“ hat die Bundesrepublik Deutschland in den Afghanistan-Krieg von 11. September 2001 bis Ende 2014 „verwickelt“. Zum besseren Erkennen – Afghanistan ist von der Bundesrepublik Deutschland so weit Entfernt wie der Nordpol und hat keine Grenze zur Bundesrepublik Deutschland.

Angegriffen wird unsere Bundesrepublik Deutschland mittels der sog. Cyber-Kriminalität, die in ihren Schadensmöglichkeiten die erlittenen Verluste in zwei Weltkriegen weit überschreiten. Die Zeiten, in denen Kämpfe ausschließlich mit Panzern und Kanonen ausgetragen wurden, sind Vergangenheit. Landesverteidigung weiterlesen

Sprüche die verschleiern.

Ur-Ton Merkel: „aus Illegalität Legalität zu machen“
Illegalität gemäß Duden: Ungesetzlichkeit, Gesetzwidrigkeit
Legalität gemäß Duden: Berechtigung, Gesetzlichkeit.

Einmal aus dem Zusammenhang gerissen:

Aus einem Mörder, der zu seiner Tatzeit gesetzwidrig handelt (Illegalität), wird nach seiner Verurteilung
und der Verbüßung seiner Strafe – kehrt zu seiner Gesetzlichkeit zurück – und wird ein Bürger wie „Du und ich“.

Sicherlich wird dieser Mörder, so er Deutscher Staatsbürger war, während der Haft und danach seine Staatsbürgerschaft nicht verlieren – er bleibt weiterhin ein Deutscher.

Wenn wir dies auf Asylanten übertragen. Aus einem Asylanten der sich illegal in der Bundesrepublik Deutschland aufhält wird, so seinem Asylgesuch stattgegeben wird, ein Bürger mit einem Aufenthaltsrecht in der Bundesrepublik Deutschland.
Er bleibt weiterhin Angehöriger seiner Nationalität, der er bei Stellung seines Asylantrages angehörte.

Keiner hat bisher verlangt, daß dem Mörder nach Verbüßung seiner Strafe, die deutsche Staatsbürgerschaft aberkannt wird.

Warum wird es jedoch möglich, daß ein Asylant, der ein Aufenthaltsrecht für die Bundesrepublik Deutschland erhalten hat, Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland werden kann und dazu auch noch seine angeborene Staatsangehörigkeit behalten darf. Das Tüpfelchen auf dem „i“
wird dann erreicht, wenn in der Bundesrepublik Deutschland Kinder dieses Asylanten geboren werden, diese dann automatisch Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland werden.

Eine Einbürgerung ist bereits im  Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz
für das Deutsche Reich. „RuStAG-1913“ vom 22. Juli 1913 vorgesehen.
§ 3.5. für einen Ausländer durch Einbürgerung (§§ 8 bis 16).

Diese Einbürgerungen waren Einzelfälle und teilweise Ausdruck einer Wertschätzung dem Eingebürgerten gegenüber.

Einbürgerungen in der heutigen Zeit sind geplante Einschleusungen mit der Aussicht auf Übernahme der Regierungsgewalt in der Bundesrepublik Deutschland. Endziel ist die Vertreibung autochthoner Deutscher aus den angestammten Heimatgebieten.

Wehret den Anfängen, hätte noch in der Vor-Merkel-Zeit gefordert werden können.

Heute hilft nur noch Widerstand!

Der „soziale“ Bundesstaat BRD

Lt. Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland –

GG Artikel 20 (1) Die Bunderepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

– ist die BRD ein sozialer Bundesstaat.

Zu dieser grundlegenden und (eigentlich) eindeutigen Festlegung eines der Staatsstrukturprinzipien der Bundesrepublik Deutschland durch das Grundgesetz – hier die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der LINKEN vom Juni 2018:
„Kindergeld in Höhe von 49,5 Milliarden Euro ist vom Jahr 2007 bis einschließlich des Jahres 2017 bei Hartz-IV-Empfängern angerechnet (also abgezogen) worden.“

Kinder von Gut- und „Besserverdienenden“ (so die nur zu gut bekannte Wortwahl der FDP) profitieren von einem Freibetrag; alle anderen Familien, die nicht auf Hartz-IV angewiesen sind, erhalten Kindergeld. –
Die Ärmsten unter den Armen jedoch bekommen NICHTS
in diesem gemäß Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, Artikel 20 (1) „demokratischen und sozialen“ Bundesstaat.

Doch dafür stehen offenbar „unbegrenzt“ zig- und aber-Milliarden Euro für alle möglichen Asylanten, „Flüchtlinge“, für die Abschiebe-Bemühungen wegen eines einzelnen Asylbetrügers und natürlich ganz besonders für die enormen Kosten der Anti-Abschiebungs-Industrie (Wortwahl: CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt) zur Verfügung!

Eine derart menschenverachtende Haltung gegenüber den Ärmsten der Gesellschaft sowie maßlose Verachtung nahezu aller und jeglicher Menschenwürde hat es noch nicht einmal zu DDR-Zeiten gegeben, wie jetzt unter der Herrschaft zweier sich als „christlich“ bezeichnenden Parteien, einer sich als „sozial“ bezeichnenden Partei und unter einer ehemaligen FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda des untergegangenen Menschenschinder- und Mauermörderstaates DDR als Bundeskanzlerin.

Und wenn man, wie erst jüngst im Fernsehen, sieht, wie sich der Bayerische Ministerpräsident Söder im Bierzelt hinter einer ganzen Batterie voller Maßkrüge, zu je weit über 10 Euro, gönnerhaft in die Kamera grinsend, in Positur setzt, läßt sich (und nicht nur daran!) ermessen, wie unendlich weit sich die Herrschenden

im „sozialen“ Bundesstaat BRD

vom gewöhnlichen Volk entfernt haben – in diesem Zusammenhang von den Hartz IV-Empfängern und Flaschen sammelnden Rentnern – und völlig abgehoben in einer total „anderen Welt“ leben.

Seehofer ausgetrickst ?!

Wer kämpfen will, darf nicht Träumen. Als Bundesinnenminister kann Seehofer handeln. Die Zurückweisung bereits rechtmäßig Abgeschobener Asylanten an die Einreise in die BRD zu hinder kann angeordnet und vollzogen werden. Dazu bedarf es keinerlei weiterer Beschlüsse.

Wenn Seehofer nicht sofort handelt und der Rat der Regierung-Chefs der einzelnen EU-Staaten beschließt: „Dublin III-Verordnung“ wird dahin geändert, daß der Asylsuchende in dem Land Asyl beantragen kann, daß er sich wünscht. –
Ist der Mantel der Geschichte vorübergerauscht!

Auf Grund der Ausführung bestehender Gesetze Seehofer zu entlassen wäre ein Präzedenzfall. Die Außenwirkung würde auch Merkels Bestrebungen andere EU-Staaten für ihre Ziele zu gewinnen mindesten stören, wenn auch nicht Verhindern.

Integration/Völkermord

Integration/Völkermord
fanden seit Urzeiten und findet in der Gegenwart statt. Zu gleichen Teilen sind einerseits die Emigranten/Eroberer und anderseits die Verteidiger/Urbevölkerung beteiligt.

Auslösungen waren z.B. Naturereignisse, die zum Verlassen der Stammesgebiete zwangen (Eiszeit/Naturkatastrophen usw.). Aus den sich entwickelnden Eliten heraus entwickelten sich auch „Bedürfnisse“, die sich innerhalb der Gemeinschaft nicht mehr verwirklichen ließen. Integration/Völkermord weiterlesen

Invasion

In den deutschen Medien – und leider auch im Netz – wird Inte­gration als eine Selbst­verständlich­keit behandelt.

Gemäß Duden –

(bildungssprachlich) [Wieder]herstellung einer Einheit [aus Differenziertem]; Vervollständigung

Die Asylanten waren keine Angehörigen des deutschen Volkes oder Staates. – Ergo kann weder eine Wieder­herstellung eine Einheit noch eine Vervollständigung erfolgen.

Integration ist schlicht und einfach eine Invasion.

http://autochthone.org/2018/01/integration-ist-voelkermord/

 

Realität in unserem Deutschland

Ein Ruf zu Wahrheit und Mut in unserem Deutschland – dem ich mich anschließe: Horst Erwin Zaborowski


Liebe Frau Merkel, wenn sie jenseits der Informationen ihrer Beschwichtigungshofräte doch mal hören wollen, was die Menschen von dem Deutschland denken, das sie federführend mit geschaffen haben, dann lesen Sie diesen Text! Besonders die letzten Sätze! Realität in unserem Deutschland weiterlesen

Es hat ein Ende –

Merkel hat Ihre Deckung nicht verlassen und trotzdem –  es hat ein Ende.

Wenigstens nicht in Ende mit Schrecken, wie es sicherlich zu einem späteren, vielleicht einem kritischerem Zeitpunkt, hätte werden können.

Eines ist jedoch nicht klar zu Tage getreten, die verwirrenden Bezeichnungen von Asylbewerbern – Flüchtlingen und Migranten. Es hat ein Ende – weiterlesen