Schlagwort-Archive: Atombombe

Landesverteidigung

Aufgabe der Bundeswehr ist es, wie aus dem Namen bereits ersichtlich, Angriffe auf die Bundesrepublik Deutschland abzuwehren. Wir Deutsche hatten bereits in unserer Vergangenheit so unsere Schwierigkeiten mit der sogenannten „Vorwärtsverteidigung“.

Vorstellungen des bereits am 19. Dezember 2012 verstorbenen Bundesminister der Verteidigung Peter Struck: „Die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland wird auch am Hindukusch verteidigt“ hat die Bundesrepublik Deutschland in den Afghanistan-Krieg von 11. September 2001 bis Ende 2014 „verwickelt“. Zum besseren Erkennen – Afghanistan ist von der Bundesrepublik Deutschland so weit Entfernt wie der Nordpol und hat keine Grenze zur Bundesrepublik Deutschland.

Angegriffen wird unsere Bundesrepublik Deutschland mittels der sog. Cyber-Kriminalität, die in ihren Schadensmöglichkeiten die erlittenen Verluste in zwei Weltkriegen weit überschreiten. Die Zeiten, in denen Kämpfe ausschließlich mit Panzern und Kanonen ausgetragen wurden, sind Vergangenheit. Landesverteidigung weiterlesen

Freiheit zum Widerstand

Sie kommen – und weshalb geht noch
kein Aufschrei durch das Land?

Weshalb finanzieren die USA gewissenlose Schlepper, die Europa mit Asylanten überschwemmen? Weshalb gibt es so viele Gutmenschen, die nicht verstehen, was mit ihnen, was zum Schaden von uns allen geschieht und sich auch noch als Totengräber betätigen? Weshalb arbeiten Kirchenfürsten den US-Plänen in die Hände und schicken Ausreisewillige in Richtung Europa?

Weshalb schämen sich schwarzafrikanische Staatschefs ihrer ausreisewilligen Schmarotzer? Moslems halten Europäer für Ungläubige, weil sie nicht an Allah glauben, weil sie Alkohol trinken, weil sie Schweinefleisch essen, und ich denke auch deshalb, weil wir extrem dumm sind. Weshalb verstehen Deutsche nicht die Pläne der radikalen Moslems, uns mit so vielen Einwanderern und Kindern zu überschwemmen, damit wir eines Tages Fremde im eigenen Land sind? Freiheit zum Widerstand weiterlesen

Spiel mit dem Feuer (Atombombe)

Von den fünf Mitgliedern im UNO-Sicherheitsrat USA, Rußland,
Großbritannien, Frankreich und China (die auch alle Atommächte sind)
sind vier Mitglieder, USA, Rußland, Großbritannien und Frankreich offen am Kampf um die Machtverhältnisse im nahen Osten beteiligt. China, das auf dem Afrikanischen Kontinent eigene Interessen hat, verhält sich auffällig zurück. Obwohl auch China seine militärische Präsenz in dieser Gegend durch eines seiner Kriegsschiffe dokumentieren will.
Bezeichnend ist, daß bei diesem Angriff auf Syrien, nach dem momentanen Stand, nur drei Menschenleben zu beklagen sind. – Soll die ganze Aktion ein Testlauf sein? Soll etwa ausgetestet werden, ob Kriege ausgetragen werden können, ohne den Einsatz von Atomwaffen zu riskieren?
In der Aussage des US-Verteidigungsministers Mattis im Fernsehen schwang eine große Besorgnis durch.

Ganz anders als damals bei Bundeskanzler Schröder, der wenigstens eine aktive Teilnahme am Irak-Krieg ablehnte, hat
Bundesverteidigungsministerin von der Leyen mit einer Teilnahme der Fregatte Hessen am Einsatz vor Syrien jegliche Vorsicht missen lassen.

Unsere deutschen Sorgen im Lande mit zahlreichen Bürgern, unter anderem insbesondere aus den muslimischen Staaten, reichen wohl noch nicht?

Von unseren „amerikanischen Verbündeten“ können wir nichts erwarten. Es waren doch die USA, die der Welt mit dem Abwurf der Atombomben auf die japanische Bevölkerung den Beweis erbracht haben: – Wir setzen alle zur Verfügung stehenden, militärisch nutzbaren Möglichkeiten ein. – Basta.

Die Krone der Gewissenlosigkeit bekommt im Deutschen Fernsehen ihre Bühne. (In Phönix) Ein stotternder Kommentator dreht sich wie ein Wurm an der Angel auf die Frage der Journalistin, mit der klaren Feststellung, daß der Angriff auf Syrien ein Verstoß gegen das Völkerrecht war. In das gleiche Horn tutet Bundesverteidigungsministerin von der Leyen.

Recht ist ein hohes Gut. Es zu wenden und zu drehen zeugt davon, daß diese „Rechtsverdreher“ keine Moral haben.

Und solange Menschen glauben, „für Moral kann ich mir nichts kaufen“, werden wir um unser Recht kämpfen müssen.

Es sollten schon bessere letztentscheidende Mittel und Wege gefunden werden, als die Endlösung mit der Atombombe.

 

Schöngefärbte Welt

Was bewegt Politiker aller Couleur sich den Erwartungen ihrer jeweiligen Unterstützer in „vorauseilendem Gehorsam“ anzubiedern. Diese Differenz zwischen der realen und einer gewünschten Welt hilft wenig  bei den Bemühungen eine Regierung in der BRD zu bilden.

Enttäuschungen sind somit vorprogrammiert.

In vergangenen Jahrzehnten, ja Jahrhunderten war der alltägliche Überlebenskampf der Menschen eine Selbstverständlichkeit. Mit der technischen Entwicklung wurden Sehnsüchte der Menschen einer alltäglichen Plage zu entrinnen, ein klein wenig gestillt. Schöngefärbte Welt weiterlesen