Schlagwort-Archive: Bürger

EU – ein Staat im Staate?

Wohl eher eine Persiflage, weil die EU kein Staat ist. Darüber können die abgehaltenen Europawahlen nicht hinwegtäuschen. Auch durch die “Übertragung“ von Rechten aus den einzelnen Staaten ist kein Staat entstanden. Der Staat besteht aus drei Merkmalen: Staatsvolk – Staatsgebiet – Staatsgewalt.

Es kann wohl kein Ernstzunehmender behaupten, daß die Völker aus den 28 Staaten, die derzeit der EU beigetreten sind, ein Staatsvolk sind. Ebenfalls bestehen diese 28 Staaten mit Ihren 28 Völkern weiterhin auf ihrer Hoheit über ihr Staatsgebiet. Und auch die Bürger dieser 28 Staaten, organisiert in ihren Parlamenten, vertreten von ihren Regierungen, üben ihre jeweilige Staatsgewalt aus.

Übrig bleibt die Fesselung unseres Deutschen Volkes. In den „Siegerstaaten“ des zweiten Weltkrieges waren ihre Staatssysteme in Konkurrenz geraten. Träume des US-Finanzministers Henry Morgenthau – Umwandlung Deutschlands in einen Agrarstaat – wurden in die Reserve-Schublade abgelegt. EU – ein Staat im Staate? weiterlesen

Gegenwart – Zukunft – Untergang?

Die Brücke zwischen Vergangenheit und Zukunft ist morsch.

Als unsere Ur-Vorfahren an Waldrändern Beeren suchten und mit etwas Glück Kleinwild zur Nahrung ergatterten, war die Welt auch nicht das Paradies. Jedoch in tausenden Jahren entwickelten sich die Lebensbedingungen infolge der Nutzung von Mutter Erde mit Kornanbau usw. zu einer beständigen Ernährungsgrundlage.

Parallel dazu vergrößerten sich durch Zusammenleben von Männern und Frauen die Gemeinschaften. Die nächste Entwicklungsstufe war das sesshaft werden in größeren Gemeinschaften, in denen Ordnungsstrukturen Sicherheit und Abgrenzung boten. So entstanden Völker und Reiche.

Nur weil in heutiger Zeit gewisse Kräfte daran „stricken“,  die Uhr zurückzudrehen, indem Sie angeblich die National-Staaten fordern und in Wirklichkeit im Hintergrund eine Eine-Welt-Regierung mit einer einheitlichen Mischrasse anstreben, ist unsere Zukunft als Menschen auf dieser Welt unsicherer geworden.

Ein Grund liegt in der Verschiebung der Machtverhältnisse. Von den Reichen der Vergangenheit, Griechen, Persern usw. überleben diese  Strukturen – dort das Volk und hier die Herrschenden. Mit den industriellen Zeiten siedelte sich über dem Volk und den Herrschenden die Kaste Kapital an. Auch in den frühen Reichen, bis übers Mittelalter hinaus, waren die Besitzer von Hab und Gut ein kapitaler Faktor. Jedoch ein dienender Faktor.

Weit verstreut in einer fleißigen Handwerkerschaft war das angesammelte Kapital über Steuern und Abgaben eine sichere Einnahmequelle für Gemeinden, Städte und Staaten. Mit der industriellen Revolution entstand die Schicht der Werte schaffenden (siehe die Leineweber) ohne Eigentum. In diesen ca. zweihundert Jahren entwickelte sich eine industrielle Revolution. Erträge erwirtschafteten das Proletariat und das Bürgertum. Die dabei angesammelten Kapitalerträge vergrößerten sich in der Masse und sammelten sich in wenigen Händen an.

Der Volksmund sagt: Wer das Geld hat, hat auch die Macht. In unserer Zeit hat das Kapital die Zurückhaltung und Volksverbindung völlig beiseite geschoben. Mit seinen weltumspannenden Verbindungen zählt nur noch die Rendite und nur die Rendite. Menschen werden noch nicht einmal als Faktor ins Kalkül genommen. Insbesondere mit dem Aufbruch in Industrie 4.0 ist ein Zeitpunkt entstanden, wobei der Mensch für eine Übergangszeit noch als Konsument benutzt werden soll. Die Endvorstellung – Maschinen konstruieren und bauen Maschinen ohne Unterstützung von Menschen – verläßt die bestehende Grundlage: Wirtschaft und Technik hat den Menschen das Überleben zu verbessern.

Dies ist die morsche Brücke, über die kein Leben in die Zukunft fließt. Wir sind an einem Punkt angelangt – entweder Industrie 4.0 oder wir Menschen überleben als Menschen auf dem Planeten Erde. Widerstand gegen die Irren auf dieser Welt!

Gewissen

Es darf davon ausgegangen werden, daß wir als Menschen ein Gewissen besitzen (sollten). Inwieweit der Einzelne auf sein Gewissen hört, wenn dieses sich meldet, bleibt sein eigenes Geheimnis. Von Personen der Öffentlichkeit, insbesondere von Politikern wie z.B. Frau Dr. Merkel, können wir nur Vermutungen anstellen.

Wir beurteilen ihre Handlungen nach den Informationen, die öffentlich zugänglich sind. Der kleine Kreis der mit Frau Merkel persönlich oder dienstlich in Berührung kommt, könnte sich auch ein persönliches Bild von dem Menschen Frau Dr. Merkel machen. Gewissen weiterlesen

Bogen überspannt

Eine Spannweite in den Einkommen der Staatsbürger ist, wie Geschichte uns lehrt, nicht unendlich steigerungsfähig. In der französischen Revolution von 1789 bis 1799 sowie in den russischen Revolutionen von 1905, über die zwei von 1917, einschließlich des russischen Bürgerkriegs bis zur Gründung der Sowjetunion 1922 brach der jeweils überspannte Bogen. Bogen überspannt weiterlesen

Verantwortung leben

Eine Gemeinschaft, ein Volk und ein Staat können nur überleben, wenn die, diese Gemeinschaft, dieses Volk und diesen Staat tragenden Menschen in der gesamten Bandbreite gleichberechtigt in Nehmen und Geben mitwirken.

Dieses Mitwirken zu ermöglichen, zu gestalten und zu begleiten, liegt im ureigensten Interesse einer jeden Bürgerin und eines jeden Bürgers. Verantwortung leben weiterlesen

Integration ist Völkermord

Integration führt in letzter Konsequenz zum Völkermord. Die Beispiele sind die USA = Vereinigte Staaten von Amerika mit der Ausrottung der autochthonen Indianer. Der gleiche Völkermord vollzog sich in Australien mit Ausrottung der autochthonen Aborigines.

Diese Eroberungen der Lebensräume vollzog sich über einen langen Zeitraum und konnte nur gelingen, weil aus den autochthonen Völkern (Indianer sowie Aborigines) heraus die „Gutmenschen“ den Eroberern hilfreich entgegenkamen. Integration ist Völkermord weiterlesen

Partei – Volkspartei

Der Name Partei birgt mit parteiisch schon in sich eine Festlegung. Mit einem Thema wirkt eine Partei geschlossener. Mit dem Titel Volkspartei will zum Ausdruck gebracht werden, sich für vielfältige Probleme einsetzen zu wollen.

Weil Staaten – und die Bundesrepublik Deutschland wirkt als Staat in dieser Richtung – für sich in Anspruch nehmen, für möglichst viele Bereiche im Leben ihrer Bürger Regelungen (möglichst Gesetze) treffen zu wollen. Differenzen sind zwangsläufig vorprogrammiert. Partei – Volkspartei weiterlesen

Volk und Staat

Beide Begriffe sind eine Einheit – oder wir leben in einer Anarchie. Bevölkerung muss nicht immer in einem Staat leben. Ein schlechtes Beispiel ist die Bundesrepublik Deutschland. Neben den Staatsbürgern hat sich eine Bevölkerung aus vielen Staaten und unterschiedlichen Religionen in das Staatsgebiet der Bundesrepublik Deutschland illegal Zutritt verschafft.

Dieses konnte nur geschehen, weil verantwortliche Regierungsmitglieder entgegen Ihrem Amtseid handelten: Volk und Staat weiterlesen

An den Problemen vorbei

Breitgefächerte Informationen sind unter demokratischen Verhältnissen für Entscheidungsfindungen eine wesentliche Hilfe.

In einem demokratisch geführten Staat treffen Gesprächsrunden, wie diese in öffentlichen Fernsehsendungen in Wahlzeiten in unsere Wohnzimmer hinein strahlen, auf Zustimmung und Ablehnung. An den Problemen vorbei weiterlesen