Schlagwort-Archive: DM

Verabschiedung in die Verantwortungslosigkeit? –

Verabschiedung in die Verantwortungslosigkeit? –
Wie anders kann das Verhalten, leider eines viel zu großen Teil unseres deutschen Volkes, bezeichnet werden.
Ohne in die Geschichte weiter zurückzugreifen. Ab Gründung der
Bundesrepublik Deutschland, einem Zeitpunkt, als unsere überlebenden Soldaten (und auch Zivilisten) noch in Gefangenschaft waren. Als vorwiegend in den Städten Deutsche kurz vor dem Verhungern waren. Als die Konfrontation zwischen den ehemaligen Alliierten ihre Frontstellung auf deutschem Boden einen Zündpunkt bereit hielten, rettete uns die Währungsreform.

Wir waren ein besetztes Land. Trotzdem mit unseren knappen DM konnten wir wenigsten, frei von „Dankbarkeit“, unser täglich Brot kaufen.
Infolge unserer deutschen Eigenschaften, Arbeitswilligkeit und Können, Fleiß und Pünktlichkeit, erholte sich die Volkswirtschaft. Es konnte ein Ernährer seine Familie mit dem überlebensnotwendigsten versorgen.
Nachdem kaum noch wirklicher Hunger herrschte und wir uns das eine oder andere auch „leisten“ konnten, begann der Kampf um die Teilhabe am Erwirtschafteten.

Nach einem Jahrzehnt war der Zustand erreicht, daß die Bedürfnisse nicht mehr mit einem Ernährer befriedet werden konnten.
Diese Entwicklung wurde mit der „Befreiung“ unserer Frauen kaschiert.
Damit wurde unsere Überlebensfähigkeit als Volk eingeschränkt. Unsere deutsche Frauen, die in den Kriegszeiten eine Doppelbelastung, Familie und Beruf, aufgebürdet bekommen hatten, wurden erneut belastet.
In den folgenden Jahrzehnten ging diese Entwicklung der Abschöpfung des Familieneinkommens und damit auch unseres Nationaleinkommens, weiter.
Die Folge war, daß immer weniger deutsche Kinder geboren wurden.
Parallel dazu entwickelte sich die deutsche Wirtschaft von einer
Volkswirtschaft – der Wirtschaft die dem Volke diente – zu einem
Raubierkapitalismus.
Mit dem Zusammenschluß von BRD und DDR wurden zwar zwei unterschiedliche Volkswirtschaften zusammengeführt, jedoch an der Doppel-Belastung unserer Frauen änderte dies nichts. Im Gegenteil, die in der DDR bessere Organisation zwischen Arbeit und Familie durch die besser organisierte Betreuung der Kinder, hatte zu einer höheren Geburtenrate in der DDR geführt.

Aus dem Raubierkapitalismus heraus steuerte die Wirtschaft unsere Politik in der Bundesrepublik Deutschland. In den letzten dreißig Jahren wurden Weichen gestellt, die den Untergang unseres Deutschen Volkes beschleunigen.
Als besonders geeignete Waffe wurde der Islam von den Verantwortlichen in der Politik instrumentalisiert. Dabei wurde GG Artikel Artikel 4
(1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des
religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.
als „Kronzeuge“ mißbraucht.

Es kommt schon einer Verhöhnung unseres Deutschen Volkes gleich, wenn Menschen aus ihrem Verständnis der persönlichen Ehre heraus einen Freibrief erhalten, bei jeder möglichen und unmöglichen Gelegenheit ihre Ehre mit einem Messer herzustellen. Abschlachten von deutschen Frauen und Männern sind an der Tagesordnung.
Hier versagen alle öffentlichen und staatlichen Organe, von der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel bis zu einzelnen Richtern im Staatsdienst.
Wenn nicht jetzt – wenn dann? Es ist an der Zeit, daß Verantwortung übernommen wird. Verantwortung aus der Rechtsposition eines freien deutschen Volkes im Konzert der Völker dieser Welt.
Wer den Frieden in unserem Lande bricht, unsere Sitten und Gebräuche mißachtet und sich auf die Scharia stützt – hat keine Bleiberecht auf unserem deutschen Boden.