Schlagwort-Archive: Freiheit

Europäische Solidarität

Europäische Solidarität
Solidarität gemäß Duden:

1.unbedingtes Zusammenhalten mit jemandem aufgrund gleicher Anschauungen und Ziele.
In diesem Sinne ist Solidarität zwischen Staaten und Völkern nicht zu verwirklichen. Insbesondere Staaten und Völker auf dem europäischen Kontinent sind infolge ihrer langen Geschichte nicht geeignet Solidarität zu üben.
Für eine wirtschaftliche Orientierung, insbesondere innerhalb der Arbeiterklasse, hat Solidarität hilfreiche Dienste geleistet.
Der Ansatz einer Europäischen Kraft lag leider weit außerhalb jeglichen Anscheins einer Solidarität. Der einzige und wahre Grund lag in der Absicherung einer langfristigen Kontrolle des deutschen Volkes durch die Alliierten des Zweiten Weltkrieges. Die Teilung Deutschlands war indirekt „Friedensstiftend“, weil die wirtschaftlichen Potentiale der beiden Teile Deutschlands einen Puffer darstellten.

Um in Europa Grundlagen einer Zusammenarbeit unter den Nationen zu erreichen,muß zuerst ein Punkt 0 gefunden werden.
1. Rückkehr zu den nationalen Währungen mit ihrer Möglichkeit die Währungen auszutarieren (Währungen Flooten).
2. Neuverhandlungen eines Vertrages zwischen den Staaten auf dem europäischen Kontinent. (Auch Österreichs Kanzler a.D Kurz fordert Neuverhandlungen.)
3. Keine Abtretung von Hoheitsrechten.
4. Im künftigen Europäischen Rat gefaßte Beschlüsse können von jedem einzelnen europäischen Staat in nationales Recht übernommen werden. Eine Verpflichtung dazu besteht nicht!.(Der Unsinn mit der Krümmung bei den Gurken usw. hat dann ein Ende.)
5. Die Versuche mit allen möglichen und unmöglichen Hintertüren-Trix die Souveränität der europäischen Staaten und Völker zu unterlaufen, einen Staat, ein Völkerrechtssubjekt Europa zu gründen, sind damit unterbunden.
6. Würde und Freiheit der Menschen in Europas Staaten liegt dann wieder in den eigenen Händen.

Eine Nein-Danke-Bewegung

Eine Nein-Danke-Bewegung
Wie von Wolfgang Hübner vorgeschlagen https://www.facebook.com/wolfganghuebnerffm/posts/2314504828628764

Das momentane Gewicht der Grünen speist sich leider nicht nur aus Bürgern die einen Ausweg aus der Dauer-GROKO suchen. Hier sehen Schröders und Merkels Neu-Deutsche eine Chance in einem Grünen Zug ein Abteil zu erobern und damit eine Backe der Beißzange an der Halsschlagader unseres deutschen Volkes anzusetzen .
Sobald diese Neu-Deutsche genug „Saft“ aus den GRÜNEN gesaugt haben – beginnt das Auffressen.
Gemäß dem Spruch Gefahr erkannt – Gefahr gebannt wird es höchste Zeit der Zweiten Backe der Beißzange zwischen Grüne und Unterminierung unserer Jugend mit Namen
Greta Thunberg und George Soros erhöhte Aufmerksamkeit zu widmen.
Eine nationale Kraft alleine wird, wie auch die Europa-Wahl bewiesen hat, diese Beißzange von der Halsschlagader unseres deutschen Volkes nicht fernhalten können.
Uns Freien wird nichts anderes übrig bleiben als für unsere Freiheit Flagge zu zeigen. Dazu brauchen wir nicht die Straße zu erobern. Erinnern wir uns an unsere Kraft der Mundpropaganda. Das Netz ist bisher noch offen – Nutzen wir die Zeit!!!

Freies Volk – freie Rede

Freies Volk – freie Rede
Freies Volk und freie Rede sind eine Einheit. Auch Frau Kramp-Karrenbauer ist eine Bürgerin in der Bundesrepublik Deutschland.
Ergo gilt auch für Sie das  Grundgesetz

Artikel 5
(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.
(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

Für die Benutzung des öffentlichen Raumes würden, wenn wir alle Engel wehren, keine Einschränkungen erforderlich. Weil dem jedoch nicht so ist, muß in Erwägung gezogen werden, daß mit offenem Visier der Gedankenaustausch sicher gestellt wird.
Klartext: Jede private Veröffentlichung muß mit dem eigenen, vollem Namen gezeichnet werden. Dieses verstecken hinter falscher Identität erzeugt Mißtrauen und ist im Grunde genommen auch menschenunwürdig.

Für Welt-Illusionen eigene Bürger opfern.

Ob in Kriegs- oder Friedenszeiten, es sind immer die Gleichen. Die nicht an der Front sind, die nicht jeden Tag für ihr tägliches Brot arbeiten. Sie sitzen und beraten (mitunter auch Palavern) – Opfer leisten und ertragen immer die anderen. Wenn diese Clique die Welt verbessern will – wohlauf die Welt ist groß, Koffer packen, eigenes Geld mitnehmen und los ins eigene Glück.

Wir, die sogenannten „Otto-Normalverbraucher“ wollen unsere kleine, überschaubare Welt behalten. Unserer Arbeit nachgehen, unsere Familie ernähren und für unser Leben nach dem Beruf Vorsorge treffen können. Wir wollen mit Nachbarn zusammenleben können, die unsere Sprache sprechen, in dem uns angeborenen und gelehrten Humanismus leben und danach auch handeln. Wir wollen unsere Wohnungs- und Haustüren nicht zu Festungen umbauen müssen. Wir wollen durch die Straßen unserer Heimat gehen, ohne uns umblicken zu müssen, ob ein anderer „Mensch“ uns ein Leid zufügen will.

Ist das zuviel verlangt? Wer dieser Meinung sein sollte ist keiner von uns! Er gehört nicht in unsere Gemeinschaft. Wir wollen ihn einfach nicht!!! Und Freunde, die wir unsere Freiheit lieben, wir können und werden diese verteidigen. Dafür sind wir Deutsche bekannt – leidensfähig bis zum Anschlag – und kämpfend bis zum letzten.

Höret ihr alle, die ihr uns unser Leben nicht leben lassen wollt –

Gefährlich ist’s den Leu zu wecken,
Verderblich ist des Tigers Zahn;
Jedoch der schrecklichste der Schrecken,
Das ist der Mensch in seinem Wahn.

Treibt uns bitte nicht in diesen Wahn hinein! In unserer Geschichte sind wir auch durch tiefe Täler hindurch – und  immer erneut auferstanden!!!!!!!!

Zentraler Widerstand – ZW

Zentraler Widerstand – ZW

Freunde unserer Freiheit setzen sich in vielen DEMOS an vielen Orten zu unterschiedlichsten Zeiten ein. Eine große Zahl ist berufstätig. Allein aus diesem Grund ist Unterstützung aus diesem Freundeskreis bei DEMOS usw. nicht immer möglich.

Hier einige Vorschläge zur Kräftebündelung.

Zentraler Widerstand – ZW weiterlesen

Lebhafte Demokratie – ein Strohfeuer

Auf eingefahrene Gleise der „Volksparteien“ rumpelt ein Zug, der Hoffnung erwecken will.

„Die Botschaft hör´ ich wohl, allein mit fehlt der Glaube“ (Goethe läßt Faust diesen Satz sprechen)
Es sind kaum Unterschiede erkennbar. In der CDU und auch in der CSU beginnt ein Stühlerücken. Diese Bemühungen hatten bereits bei der SPD stattgefunden. Trotzdem verloren viele Staatsbürger bei diesem allen ihr Vertrauen. Lebhafte Demokratie – ein Strohfeuer weiterlesen

Gefesselte Freiheit

Gefesselte Freiheit:
Ein Widerspruch in sich? Leider eine erlittene Realität.

Mit den Lizenzzeitungen

  • Sowjetische Besatzungszone: Die erste Lizenz wurde im Mai 1945 an die Berliner Zeitung vergeben.
  • Amerikanische Besatzungszone: Es folgten am 1. August 1945 die Frankfurter Rundschau,
  • Britische Besatzungszone: Hier erhielten die erste Lizenz die (bereits am 24. Januar von der US-Armee formlos genehmigten) Aachener Nachrichten (am 27. Juni 1945),

war die Gestaltung der öffentlichen Meinung in Deutschland fest in Alliierter Hand. Gefesselte Freiheit weiterlesen

Ein Parlament entmachtet sich selbst

Wie anders sollten wir die Abstimmung im Bundestag für die Bundesrepublik Deutschland über den UN-Migrationspakt werten. Alle Fraktionen, außer die der AfD, stimmten für die Annahme des UN-Migrationspaktes. Bezeichnenderweise bemühten alle Sprecher dieser Fraktionen ihre Englischkenntnisse mit „Global Compact for Migration“ unter Beweis zu stellen. Zwischenfragen lehnten ebenfalls alle diese Sprecher entschieden ab. Ein Parlament entmachtet sich selbst weiterlesen

Demokratie lebt von Vertrauen

Dies zeigt sich bereits beim beim Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland.

III. Der Bundestag Artikel 38 –
(1) Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt. Sie sind Vertreter des ganzen Volkes, an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen.

Mit diesem Artikel 38 unseres Grundgesetzes erhalten die Abgeordnete des Bundestages einen Freibrief auf vier Jahre. Das deutsche Volk, als der Souverän, vertraut darauf, das die von ihm in das Bundesparlament, als sein Vertreter hineingewählten Abgeordneten gemäß ihren im Wahlkampf geäußerten Vorschläge verhandeln und beschließen. In der Praxis jedoch reizten Abgeordnete diesen Halbsatz „an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen“ voll aus. Demokratie lebt von Vertrauen weiterlesen

Volkes Demokratie für 1 Tag in 4 Jahren

Die Freiheit der Menschen beginnt mit seiner Geburt, in dem Moment da der Mensch die schützende und nährende Umgebung des Mutterleibes verlassen hat. Bis zu dem Zeitpunkt, zu dem seine Fähigkeiten sich so weit entwickelt haben um aus eigener Kraft im Leben zu stehen, seine Umgebung erkennen und abschätzen zu können, schützen naturgemäß seine Erzeuger ihn von den Gefahren des Lebens ab.

Mit dem Zeitpunkt, ab dem der Mensch nicht nur in der Obhut seiner Erzeuger war, sondern auch die Gemeinschaft ihn förderte und forderte, begann seine volle Verantwortung und Freiheit. Einschränkungen setzte das Leben aus der Einbindung in seine Gemeinschaft. Volkes Demokratie für 1 Tag in 4 Jahren weiterlesen