Schlagwort-Archive: Freiheit

Leben ist Kampf

Leben ist Kampf
Überlebenskampf ein Naturgesetz. Uns Menschen hat das Schicksal Entscheidungen ermöglicht. Wir können mutig sein. Wir können ängstlich sein. Wir können feige sein. Wir können listig sein. Wir können Verräter sein. Wir können (Geld)-gierig sein. usw. usf.
Was wir nicht können, ist zu bestimmen wo hinein wir geboren werden wollen
Das Naturgesetz hat uns und unseren Eltern eine Chance gegeben von Geburt an versorgt zu werden. Wir lernen „trinken“, wobei in den einzelnen Kulturen diese Versorgung unterschiedlich erfolgt.
Im Allgemeinen leben unsere Eltern in Gemeinschaften. Wir lernen uns unserer Umwelt anzupassen.
In der Folge, wie unsere Bewegungen von unserem Gehirn gesteuert werden können, geht die Entwicklung zur „Freiheit“ voran.
Der „Jugend“ bleibt es vorbehalten in der folgenden Entwicklungszeit mit den Gedankengängen unserer Eltern in Konflikt zu geraten.

Und hier beginnt unter Anderem, der Abschnitt einer Ausnutzung des Vertrauens unserer Kinder durch Fremde.

Die technischen Möglichkeiten, von der sich unsere Jugend schnell beeinflussen läßt, stellen den Bezug unserer Kinder zu den Eltern auf eine harte Probe.
Ab dieser Zeit haben es die „Fremden“ verhältnismäßig leicht einen Keil zwischen Eltern und Kinder zu treiben.

Hier muß sich die Gemeinschaft,in der wir Alle dereinst hineingeboren,
über alle Klassenunterschiede hinweg, bewähren.

Ohne Kinder stirbt jede Gemeinschaft und jedes Volk aus.

Staat und Freiheit

Staat und Freiheit
Eine Wunschvorstellung in vielen Teilen der Welt. Wir als Bescheidene Deutsche würden uns glücklich schätzen wenn von den vielen Sendern des Öffentlichen Rundfunk und Fernsehen wenigsten je Einer im Funk und einer im Fernsehen nur nackte Fakten veröffentlichen würden.
Wir sind mündige Bürger und ein Jeder von uns kann sich selber die passenden Kommentare oder Bilder dazu denken.

Im Frieden – verloren.

Im Frieden – verloren.
Wir Deutsche haben den Ersten Weltkrieg verloren. Wir Deutsche haben den Zweiten Weltkrieg verloren. Das ist Geschichte.
Wir Deutsche verlieren im Frieden ab dem 23. Mai 1949.
Die Kriege – „Erster- und Zweiter Weltkrieg“- verlorenen wir im Vertrauen auf unsere politischen Eliten (Ob Kaiser oder Führer), weil wir aus Volkes Mitte heraus Gefolgschaft geleistet hatten.
Wir Deutsche können keine Revolution. Nicht mit dem Kieler Matrosenaufstand am 3. November 1918 und auch nicht mit dem Attentats-Versuch vom 20. Juli 1944 in der Wolfsschanze.
Bezeichnenderweise wurden diese „Taten“ am Kriegsende, bzw kurz vor Kriegsende begangen.
Der Friede ab dem 23.Mai 1949 steht noch nicht einmal auf „Papier“. Wir wurden als geschlagenes Volk verführt (eine freundliche Umschreibung von „gezwungen) unsere Kräfte dem Kampf – gegen den russischen Bolschewismus, bzw. gegen amerikanischen Kapitalismus – zur Verfügung zu stellen. Dieser Kampf wird bis in unsere Neuzeit auf Kosten unseres deutschen Volkes ausgetragen.

Nach der Vereinigung von Bundesrepublik Deutschland BRD und Deutsche Demokratische Republik DDR hat sich die Situation dahingehend verändert, daß nun neben Westdeutschland auch Mitteldeutschland im Kampf der USA gegen Rußland eingebunden worden ist.
Weil China sich als Bewerber um die Nr. 1 in dieser Welt bemüht, ist zu befürchten, daß Rußland durch China Unterstützung erhalten wird.
Die Situation hat sich seit dem 23.Mai 1949 nicht geändert.
Im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland vom 23. Mai 1949 steht weiterhin unter

A r t i k e l 146
Dieses Grundgesetz verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

Ein freies Volk verfaßt und beschließt seine Verfassung in eigener Verantwortung. Die Genehmigung des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland durch die Alliierte Besatzer bedingte weiterhin Versklavung, wenn auch eine kaschierte.

Dieses alles hat unser Deutsches Volk ertragen, in der Hoffnung eines Tages in den Kreis der freien Völker als gleichberechtigtes Mitglied an der Gestaltung der Welt mitwirken zu können.

Diese Hoffnung bekam einen Dämpfer mit Gerhard Schröders SPD, neuen Staatsangehörigkeitsgesetz 1999 verabschiedet und diese trat am 1. Januar 2000 in Kraft trat.
Das seit Jahrhunderten in Deutschland bestehende – Ius sanguinis Abstammungsprinzip verlor ab dem Tag der Einführung dieser Staatsangehörigkeitsrechtsreform seine Seele, die Seele unseres Deutschen Volkes.
Mit der Einführung vom Ius soli („Recht des Bodens) waren die direkten Zugriffe in das in Hunderten von Jahren durch unsere deutschen Vorfahren erarbeitetes Volksvermögen für alle Menschen, jeglicher gesellschaftlicher und staatlicher Formen,eröffnet.
Eine Zeitenwende im Leben unseres Deutschen Volkes, die entscheidend weiter greift, als alle in der Vergangenheit verlorenen Kriege hätten bewirken können.

Das dieses Verbrechen an unserem Deutschen Volk, durch Regierung Schröder/Fischer Gesetzeskraft ohne Zustimmung durch unser Deutsches Volk erlangen konnte ist noch nicht der Gipfel des Volksverrates.

Dr.Merkel, als Schröders Nachfolger im Amt des Bundeskanzlers, nunmehr Bundeskanzlerin, geht noch einen Schritt weiter und strebt die Aufhebung aller Nationalstaaten an:

Fest steht, man will den Staaten ihre Souveränitäten nehmen. In den Worten von Angela Merkel klingt das so:

»Wenn man eine wirkliche Weltordnung haben will, eine globale politische Ordnung, dann wird man nicht umhinkommen, an einigen Stellen auch Souveränität, Rechte an andere abzugeben. Das heißt, dass andere internationale Organisationen uns dann bestrafen können, wenn wir irgendetwas nicht einhalten. Und davor schrecken viele Länder noch zurück. Das ist aus meiner Sicht ein wirklich interkultureller Prozess, den wir durchlaufen müssen.« (Zitat von Angela Merkel aus dem Jahre 2011 auf dem evangelischen Kirchentag.)

Die Gesamtlage für unser Deutsches Volk hat sich durch die Invasion von Millionen fremder Völker in unseren Staat Bundesrepublik Deutschland bereits verändert. Verändert, weil diese Invasoren infolge Schröders Gesetze Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland geworden sind.
Erschwerend kommt hinzu, daß der Islam nicht nur eine Religion ist. Er ist auch eine staatliche Struktur mit eigenen Gesetze (Charia). Er verlangt von seinen Anhängern (Gläubigen) seine Charia über die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland zu Leben.

Unser Endkampf wird schwer. Wirtschaftliche und große Teile der politischen BRD Elite haben Volk und Heimat verraten. Die Propagandawelle der
Strippenziehenden aus dem Ausland und Inland läuft auf Hochtouren.
Im Internet, dort wo die (Gestapo?) keinen Zugriff hat formiert sich Widerstand der uns autochthonen Deutschen signalisiert, wir sind im Kampf um unsere Freiheit nicht allein.

Europäische Solidarität

Europäische Solidarität
Solidarität gemäß Duden:

1.unbedingtes Zusammenhalten mit jemandem aufgrund gleicher Anschauungen und Ziele.
In diesem Sinne ist Solidarität zwischen Staaten und Völkern nicht zu verwirklichen. Insbesondere Staaten und Völker auf dem europäischen Kontinent sind infolge ihrer langen Geschichte nicht geeignet Solidarität zu üben.
Für eine wirtschaftliche Orientierung, insbesondere innerhalb der Arbeiterklasse, hat Solidarität hilfreiche Dienste geleistet.
Der Ansatz einer Europäischen Kraft lag leider weit außerhalb jeglichen Anscheins einer Solidarität. Der einzige und wahre Grund lag in der Absicherung einer langfristigen Kontrolle des deutschen Volkes durch die Alliierten des Zweiten Weltkrieges. Die Teilung Deutschlands war indirekt „Friedensstiftend“, weil die wirtschaftlichen Potentiale der beiden Teile Deutschlands einen Puffer darstellten.

Um in Europa Grundlagen einer Zusammenarbeit unter den Nationen zu erreichen,muß zuerst ein Punkt 0 gefunden werden.
1. Rückkehr zu den nationalen Währungen mit ihrer Möglichkeit die Währungen auszutarieren (Währungen Flooten).
2. Neuverhandlungen eines Vertrages zwischen den Staaten auf dem europäischen Kontinent. (Auch Österreichs Kanzler a.D Kurz fordert Neuverhandlungen.)
3. Keine Abtretung von Hoheitsrechten.
4. Im künftigen Europäischen Rat gefaßte Beschlüsse können von jedem einzelnen europäischen Staat in nationales Recht übernommen werden. Eine Verpflichtung dazu besteht nicht!.(Der Unsinn mit der Krümmung bei den Gurken usw. hat dann ein Ende.)
5. Die Versuche mit allen möglichen und unmöglichen Hintertüren-Trix die Souveränität der europäischen Staaten und Völker zu unterlaufen, einen Staat, ein Völkerrechtssubjekt Europa zu gründen, sind damit unterbunden.
6. Würde und Freiheit der Menschen in Europas Staaten liegt dann wieder in den eigenen Händen.

Eine Nein-Danke-Bewegung

Eine Nein-Danke-Bewegung
Wie von Wolfgang Hübner vorgeschlagen https://www.facebook.com/wolfganghuebnerffm/posts/2314504828628764

Das momentane Gewicht der Grünen speist sich leider nicht nur aus Bürgern die einen Ausweg aus der Dauer-GROKO suchen. Hier sehen Schröders und Merkels Neu-Deutsche eine Chance in einem Grünen Zug ein Abteil zu erobern und damit eine Backe der Beißzange an der Halsschlagader unseres deutschen Volkes anzusetzen .
Sobald diese Neu-Deutsche genug „Saft“ aus den GRÜNEN gesaugt haben – beginnt das Auffressen.
Gemäß dem Spruch Gefahr erkannt – Gefahr gebannt wird es höchste Zeit der Zweiten Backe der Beißzange zwischen Grüne und Unterminierung unserer Jugend mit Namen
Greta Thunberg und George Soros erhöhte Aufmerksamkeit zu widmen.
Eine nationale Kraft alleine wird, wie auch die Europa-Wahl bewiesen hat, diese Beißzange von der Halsschlagader unseres deutschen Volkes nicht fernhalten können.
Uns Freien wird nichts anderes übrig bleiben als für unsere Freiheit Flagge zu zeigen. Dazu brauchen wir nicht die Straße zu erobern. Erinnern wir uns an unsere Kraft der Mundpropaganda. Das Netz ist bisher noch offen – Nutzen wir die Zeit!!!

Freies Volk – freie Rede

Freies Volk – freie Rede
Freies Volk und freie Rede sind eine Einheit. Auch Frau Kramp-Karrenbauer ist eine Bürgerin in der Bundesrepublik Deutschland.
Ergo gilt auch für Sie das  Grundgesetz

Artikel 5
(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.
(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

Für die Benutzung des öffentlichen Raumes würden, wenn wir alle Engel wehren, keine Einschränkungen erforderlich. Weil dem jedoch nicht so ist, muß in Erwägung gezogen werden, daß mit offenem Visier der Gedankenaustausch sicher gestellt wird.
Klartext: Jede private Veröffentlichung muß mit dem eigenen, vollem Namen gezeichnet werden. Dieses verstecken hinter falscher Identität erzeugt Mißtrauen und ist im Grunde genommen auch menschenunwürdig.

Für Welt-Illusionen eigene Bürger opfern.

Ob in Kriegs- oder Friedenszeiten, es sind immer die Gleichen. Die nicht an der Front sind, die nicht jeden Tag für ihr tägliches Brot arbeiten. Sie sitzen und beraten (mitunter auch Palavern) – Opfer leisten und ertragen immer die anderen. Wenn diese Clique die Welt verbessern will – wohlauf die Welt ist groß, Koffer packen, eigenes Geld mitnehmen und los ins eigene Glück.

Wir, die sogenannten „Otto-Normalverbraucher“ wollen unsere kleine, überschaubare Welt behalten. Unserer Arbeit nachgehen, unsere Familie ernähren und für unser Leben nach dem Beruf Vorsorge treffen können. Wir wollen mit Nachbarn zusammenleben können, die unsere Sprache sprechen, in dem uns angeborenen und gelehrten Humanismus leben und danach auch handeln. Wir wollen unsere Wohnungs- und Haustüren nicht zu Festungen umbauen müssen. Wir wollen durch die Straßen unserer Heimat gehen, ohne uns umblicken zu müssen, ob ein anderer „Mensch“ uns ein Leid zufügen will.

Ist das zuviel verlangt? Wer dieser Meinung sein sollte ist keiner von uns! Er gehört nicht in unsere Gemeinschaft. Wir wollen ihn einfach nicht!!! Und Freunde, die wir unsere Freiheit lieben, wir können und werden diese verteidigen. Dafür sind wir Deutsche bekannt – leidensfähig bis zum Anschlag – und kämpfend bis zum letzten.

Höret ihr alle, die ihr uns unser Leben nicht leben lassen wollt –

Gefährlich ist’s den Leu zu wecken,
Verderblich ist des Tigers Zahn;
Jedoch der schrecklichste der Schrecken,
Das ist der Mensch in seinem Wahn.

Treibt uns bitte nicht in diesen Wahn hinein! In unserer Geschichte sind wir auch durch tiefe Täler hindurch – und  immer erneut auferstanden!!!!!!!!

Zentraler Widerstand – ZW

Zentraler Widerstand – ZW

Freunde unserer Freiheit setzen sich in vielen DEMOS an vielen Orten zu unterschiedlichsten Zeiten ein. Eine große Zahl ist berufstätig. Allein aus diesem Grund ist Unterstützung aus diesem Freundeskreis bei DEMOS usw. nicht immer möglich.

Hier einige Vorschläge zur Kräftebündelung.

Zentraler Widerstand – ZW weiterlesen

Lebhafte Demokratie – ein Strohfeuer

Auf eingefahrene Gleise der „Volksparteien“ rumpelt ein Zug, der Hoffnung erwecken will.

„Die Botschaft hör´ ich wohl, allein mit fehlt der Glaube“ (Goethe läßt Faust diesen Satz sprechen)
Es sind kaum Unterschiede erkennbar. In der CDU und auch in der CSU beginnt ein Stühlerücken. Diese Bemühungen hatten bereits bei der SPD stattgefunden. Trotzdem verloren viele Staatsbürger bei diesem allen ihr Vertrauen. Lebhafte Demokratie – ein Strohfeuer weiterlesen

Gefesselte Freiheit

Gefesselte Freiheit:
Ein Widerspruch in sich? Leider eine erlittene Realität.

Mit den Lizenzzeitungen

  • Sowjetische Besatzungszone: Die erste Lizenz wurde im Mai 1945 an die Berliner Zeitung vergeben.
  • Amerikanische Besatzungszone: Es folgten am 1. August 1945 die Frankfurter Rundschau,
  • Britische Besatzungszone: Hier erhielten die erste Lizenz die (bereits am 24. Januar von der US-Armee formlos genehmigten) Aachener Nachrichten (am 27. Juni 1945),

war die Gestaltung der öffentlichen Meinung in Deutschland fest in Alliierter Hand. Gefesselte Freiheit weiterlesen