Schlagwort-Archive: Schröder (Gerhard)

Integration – Ja ▇ Invasion – Nein!!!

Integration – Ja
Invasion – Nein!!!
Seit Jahrhunderten fand Integration von Menschen in unser deutsches Volk – genauer genommen in unsere Volksstämme der Bayern, Sachsen, Thüringer, Franken usw. wie auch der Hugenotten in Preußen, statt. Diese Menschen suchten den Schutz in unserer Gemeinschaft und verschmolzen über die Integration und letztendlicher Assimilation zum Deutschen Volk.

Wenn selbst Seehofer nach Chemnitz feststellt: Migration ist die „Mutter  aller Probleme“, wird es höchste Zeit, die bremsenden Anker auszuwerfen. Integration – Ja ▇ Invasion – Nein!!! weiterlesen

Noch Rechtsstaat BRD

In einem Rechtsstaat um Auslegungen zu streiten, zeichnet diesen im Grunde genommen aus. Bedenklich wird es, wenn Organe des Rechtsstaates von Personen innerhalb der Judikative den Einflüssen von Legislative und Exekutive zugänglich werden. Sind es doch gerade diese drei Säulen, die in ihrer Selbständigkeit dem Rechtsstaat das Gerüst geben, Demokratie zu praktizieren. Noch Rechtsstaat BRD weiterlesen

Kolonie Deutschland

  • Merkmale einer Kolonie wie Herrschaft eines anderen Volkes über die Eingeborenen.
  • Wie Missionierung einer Religion in die Lebensweisen der Eingeborenen hinein.
  • Wie Infiltration eines Rechtsstandards in Land und Volk der Ureinwohner.

Auf den ersten Blick wird keiner auf die Idee kommen, daß diese Merkmale auf die Bundesrepublik Deutschland zutreffen könnten.

In einer Gesamtbetrachtung der nationalen wie internationalen Entwicklungen nach dem Zweiten Weltkrieg, bezogen auf einem Zeitrahmen in seiner gesamten  Spannweite von 1945 bis 2018, auf Land und Volk des Deutschen Reiches, treten diese Merkmale jedoch deutlich zu Tage. Kolonie Deutschland weiterlesen

Rück- und Ausblick

Es ist schon ein beruhigendes Gefühl, wenn die eigene, seit Jahren vertretene Auffassung von der Souveränität unseres deutschen Volkes in den Aussagen der Kapazität eines Professor von Arnim Bestätigung findet.

Vom Grunde her gesehen hat Prof. von Arnim mit seinen Ausführungen recht, wenn er die Demokratie anzweifelt. Wenn er darauf verweist, daß wir Deutsche über die Einführung des Grundgesetzes nie befragt wurden und schon gar nicht abgestimmt haben. Auch alle weiteren Ausführungen auf diesem Gebiet und die Einbeziehung von Kapazitäten wie Verfassungsgerichtspräsidenten Roman Herzog, Hans-Jürgen Papier und Franz Müntefering als Kronzeugen der Geschichte sind wohlfeile Bemühungen.

Bemerkenswert ist es, wenn Gedankengänge von Deutschen unterschiedlicher Jahrgänge, gesellschaftlichen Ebenen und Erfahrungen, zu unterschiedlichen Zeiten zu gleichen Ergebnissen kommen. Rück- und Ausblick weiterlesen

Die Asyl-Bombe tickt weiter

Völkerwanderungen fanden seit bestehen der Menschheit statt. Natürliche Ursachen waren Unwetterkatastrophen und oder Nahrungsnot. Aus den menschlichen Gehirnen trugen Raffgier und Geltungssucht zu diesen Katastrophen bei.

In unseren Zeiten wurde eine Völkerwanderung von interessierten Seiten bewußt in Gang gesetzt. Die Methoden sind so offensichtlich und Trotzdem werden diese immer und immer wiederbelebt.

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein geeignetes Übungsfeld für diese hinterhältigen Aktionen. Bei „Neugestaltung „ ab 1945 wurde der Wirtschaft ein großer, indirekter Einfluß zugewiesen. Ab dem Zeitpunkt, als der Nachholbedarf gedeckt war und die Wirtschaft weitere Ertragsfelder suchte, entstand der gewünschte Mangel an Arbeitskräften. Die Asyl-Bombe tickt weiter weiterlesen

Fakten + Fakten = Fakten

Nach der bedingungslosen militärischen Kapitulation der Deutschen Wehrmacht am 7. Mai 1945 um 2:41 Uhr durch Generaloberst Jodl, den Chef des Wehrmachtführungsstabes, trat diese am 8. Mai 1945 um 23:01 in Kraft.
Eine Ratifizierung dieser Kapitulation erfolgte durch das Oberkommando der Wehrmacht sowie die Oberbefehlshaber von Heer, Luftwaffe und Marine mit der Unterzeichnung einer weiteren Kapitulationsurkunde im sowjetischen Hauptquartier in Berlin-Karlshorst um 0:16 Uhr in der Nacht vom 8. zum 9. Mai durch Generalfeldmarschall Keitel für das OKW und das Heer, Generaladmiral von Friedeburg für die Kriegsmarine und Generaloberst Stumpff für die Luftwaffe. Am 23. Mai 1945 wurde der Oberbefehlshaber der Wehrmacht, Karl Dönitz von den Alliierten verhaftet.

Für die Kapitulation des Deutschen Reiches stand mit dem Tod des Reichspräsidenten Hitler kein Zeichnungsberechtigter zu Verfügung. Dies war den Alliierten, entgegen so manchen Veröffentlichungen in der Nachkriegszeit, wohl bekannt. Auf dieser Grundlage, bedingungslose Kapitulation der deutschen Wehrmacht, standen die Kriegsgefangenen, wie die Zivilbevölkerung unter dem Schutz der Haager Landkriegsordnung von 1907. Fakten + Fakten = Fakten weiterlesen

Spiel mit dem Feuer (Atombombe)

Von den fünf Mitgliedern im UNO-Sicherheitsrat USA, Rußland, Großbritannien, Frankreich und China (die auch alle Atommächte sind) sind vier Mitglieder, USA, Rußland, Großbritannien und Frankreich offen am Kampf um die Machtverhältnisse im nahen Osten beteiligt. China, das auf dem Afrikanischen Kontinent eigene Interessen hat, verhält sich auffällig zurück. Obwohl auch China seine militärische Präsenz in dieser Gegend durch eines seiner Kriegsschiffe dokumentieren will.

Bezeichnend ist, daß bei diesem Angriff auf Syrien, nach dem momentanen Stand, nur drei Menschenleben zu beklagen sind. – Soll die ganze Aktion ein Testlauf sein? Soll etwa ausgetestet werden, ob Kriege ausgetragen werden können, ohne den Einsatz von Atomwaffen zu riskieren? In der Aussage des US-Verteidigungsministers Mattis im Fernsehen schwang eine große Besorgnis durch. Spiel mit dem Feuer (Atombombe) weiterlesen

Ehrlich machen!

Die Staaten Bundesrepublik Deutschland (am 8. Mai 1949) und Deutsche Demokratische Republik (am 7. Oktober 1949) wurden unter Kontrolle und Genehmigung durch den Alliierten Kontrollrat von den Staatsbürgern des Zweiten Deutschen Reiches – dem Deutschen Volk – als Nationalstaaten gegründet.

Der Bezug auf den Parlamentarischen Rat und den Landesparlamenten (BRD) und den deutschen Ländern (DDR) sind den jeweiligen Besatzungsmächten geschuldet und verändern nicht den Gründungsstatus, weil auch die jeweiligen Landesregierungen von Staatsbürgern des Zweiten Deutschen Reiches mit Genehmigung der jeweiligen Besatzungsmächte gegründet wurden. Ehrlich machen! weiterlesen

Ab wann kippt die Souveränität?

Souveränität eines Landes und eines Volkes wird gefährdet ab einem bestimmten Grad von Zuwanderung in Staat und Volk. Selbst im Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz vom 22. Juli 1913

§ 3. Die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaate wird erworben:

  1.  durch Geburt (§ 4),
  2.  durch Legitimation (§ 5),
  3.  durch Eheschließung (§ 6),
  4.  für einen Deutschen durch Aufnahme (§§ 7, 14, 16) und
  5.  für einen Ausländer durch Einbürgerung (§§ 8 bis 16).

ist dies geregelt. – Ab wann kippt die Souveränität? weiterlesen

Integration/Völkermord

Integration/Völkermord
fanden seit Urzeiten und findet in der Gegenwart statt. Zu gleichen Teilen sind einerseits die Emigranten/Eroberer und anderseits die Verteidiger/Urbevölkerung beteiligt.

Auslösungen waren z.B. Naturereignisse, die zum Verlassen der Stammesgebiete zwangen (Eiszeit/Naturkatastrophen usw.). Aus den sich entwickelnden Eliten heraus entwickelten sich auch „Bedürfnisse“, die sich innerhalb der Gemeinschaft nicht mehr verwirklichen ließen. Integration/Völkermord weiterlesen