Schlagwort-Archive: Invasion

Integration – Ja ▇ Invasion – Nein!!!

Integration – Ja
Invasion – Nein!!!
Seit Jahrhunderten fand Integration von Menschen in unser deutsches Volk – genauer genommen in unsere Volksstämme der Bayern, Sachsen, Thüringer, Franken usw. wie auch der Hugenotten in Preußen, statt. Diese Menschen suchten den Schutz in unserer Gemeinschaft und verschmolzen über die Integration und letztendlicher Assimilation zum Deutschen Volk.

Wenn selbst Seehofer nach Chemnitz feststellt: Migration ist die „Mutter  aller Probleme“, wird es höchste Zeit, die bremsenden Anker auszuwerfen. Integration – Ja ▇ Invasion – Nein!!! weiterlesen

Invasion auf nackten (Fuß) Sohlen

Invasion auf nackten (Fuß)Sohlen
Obwohl tagtäglich in unserem Land durch Eindringlinge, volks-verdummend als Asylanten bezeichnet, deutsche Staatsbürger von Belästigung, über Vergewaltigung und letztendlich durch Mord die Folgen dieser Invasion erleiden und erdulden müssen, schwafeln quer durch alle Parteien unsere „Gutmenschen“ von willkommenen Arbeitskräften bis Goldstücken. Invasion auf nackten (Fuß) Sohlen weiterlesen

Solidarität vor Humanität

Solidarität mit dem eigenen, dem deutschen Volk vor der Humanität gegenüber Invasoren aus der gesamten Welt!

Nur mit diesem Grundsatz werden wir als deutsches Volk den Kampf gegen weltweit agierenden Kräfte (Raffies) überstehen. An der Weltbevölkerung gemessen, sind es eine Handvoll Menschenverächter, die alle Völker dieser Welt durch Völkervermischung schwächen wollen um ihre persönlichen Gewinne zu steigern.

Dabei schrecken diese Irren nicht davor zurück, in ihre Bemühungen auch alle Religionen der Welt mit einzubeziehen.

Unsere Chance liegt in der Rückbesinnung der einzelnen Staaten und Völker auf ihre Kultur, ihre Sitten und Gebräuche. Ein friedliches Zusammenleben der Menschen in den jeweiligen Staaten und Völkern und darüber hinaus zwischen Völkern und Staaten, werden wir erreichen, wenn wir in Achtung voreinander leben.
Von einem Zusammenleben in Frieden profitieren alle. Von Kriegen profitieren immer nur wenige, die als Menschen zu bezeichnen, eine Beleidigung ist.

Bereit für den Ernstfall

Merkel, eines Pastors Tochter, will auf ihre alten Tage die Menschlichkeit aufs Schild heben. In einer kirchlichen Gemeinde ist diese Einstellung eine Selbstverständlichkeit. Im ganz normalen Überlebenskampf der Völker können Menschen, die zu sehr an das Gute im Menschen glauben, auch Schaden anrichten. Insbesondere dann, wenn sie, wie zum Beispiel gemäß Grundgesetz die Bundeskanzlerin im Ernstfall, Oberbefehlshaber der gesamten Streitkräfte der Bundesrepublik Deutschland ist. –

Grundgesetz Artikel 115b
Mit der Verkündung des Verteidigungsfalles geht die Befehls- und Kommandogewalt über die Streitkräfte auf den Bundeskanzler über.

Die Streitkräfte eines Landes sind ohne Verankerung in der Bevölkerung die sie schützen sollen, in einer geminderten Verteidigungsfähigkeit. Und wenn dann noch die Oberbefehlshaberin gemäß dem christlichen – Wenn dich einer auf die linke Backe schlägt, dann halt ihm auch die andere hin – sich im Ernstfall nicht Ihrer Verantwortung dem eigenen Volk gegenüber verhält, ist das Volk verloren.

Der Kampf ums Überleben unseres Deutschen Volkes ist im Gange. Die Frage darf gestellt werden – wollen Merkel und Anhang unser deutsches Volk verteidigen?

Ungarns Präsident Viktor Orban hat die bestehende Gefahr der Eroberung Europas durch fremde Kulturen, Religionen und Völker erkannt. Sein Zitat „Man kann der Welt nicht helfen, indem man das eigene Volk zugrunde richtet.“ Die Ungarn haben in ihrer Geschichte bewiesen, daß sie den Gefahren die gen Europa stürmten Widerstand leisteten. (Damals waren es die Hunnen, heute sind es die Moslems.)

Der tschechische Präsident Milos Zeman nennt Gefahr und Verteidigungsbereitschaft mit seinen Worten: „Die Migrationskrise hat Anzeichen einer organisierten Invasion“. 

Präsident Zeman führte weiter aus: „Diese (Invasion) ist gut organisiert und gut bezahlt. Das Ziel ist, die europäischen Strukturen zu zerrütten.“ Und ist auch Realist mit seiner Feststellung: „Um die Migrationswellen zu stoppen, müßten nicht Zäune errichtet, sondern die Armee eingesetzt werden.“

Die Kräfteverhältnisse in der Bundesrepublik Deutschland sind, unterstützt von einigen politischen Parteien, in einer bedenklichen Entwicklungsstufe angekommen. Die Ordnungskräfte sind bereits zu einem Teil mit Moslems durchsetzt.
Unsere Bundeswehr wurde von einer Armee aus Volkes Mitte zu einer „Berufsarmee“ abgemustert. In Deutschland hatte sich bisher ein Putsch der Armee in Friedenszeiten nicht vollzogen. Wir können nur hoffen, daß die Bundeswehr sich im entscheidenden Augenblick auf die Seite unseres deutschen Volkes stellt.

Invasion

In den deutschen Medien – und leider auch im Netz – wird Inte­gration als eine Selbst­verständlich­keit behandelt.

Gemäß Duden –

(bildungssprachlich) [Wieder]herstellung einer Einheit [aus Differenziertem]; Vervollständigung

Die Asylanten waren keine Angehörigen des deutschen Volkes oder Staates. – Ergo kann weder eine Wieder­herstellung eine Einheit noch eine Vervollständigung erfolgen.

Integration ist schlicht und einfach eine Invasion.

http://autochthone.org/2018/01/integration-ist-voelkermord/

 

Schöngefärbte Welt

Was bewegt Politiker aller Couleur sich den Erwartungen ihrer jeweiligen Unterstützer in „vorauseilendem Gehorsam“ anzubiedern. Diese Differenz zwischen der realen und einer gewünschten Welt hilft wenig  bei den Bemühungen eine Regierung in der BRD zu bilden.

Enttäuschungen sind somit vorprogrammiert.

In vergangenen Jahrzehnten, ja Jahrhunderten war der alltägliche Überlebenskampf der Menschen eine Selbstverständlichkeit. Mit der technischen Entwicklung wurden Sehnsüchte der Menschen einer alltäglichen Plage zu entrinnen, ein klein wenig gestillt. Schöngefärbte Welt weiterlesen