Schlagwort-Archive: Krieg

Können Fakten Hetze sein?

Können Fakten Hetze sein?
Vorab wäre abzuklären – was sind Fakten? Aus allgemein und öffentlich zugänglichen Informationen gesammelte Werke?

Ein Einwand, eine tausendfach Veröffentlichter, kann ein Fake sein? Kann die Verbreitung dieser vermeintlichen Information, falls diese nicht als Fake erkannt wurde, eine Lüge sein? Wer ist für den Wahrheitsgehalt, dieser veröffentlichen Information verantwortlich? Ist der Weiterverbreiter einer veröffentlichten Information für den Inhalt verantwortlich, auch wenn er seine Quelle in seinem Artikel öffentlich macht? Können Fakten Hetze sein? weiterlesen

Die Doppel-„Moral“ der Nato

Der Nato-Gipfel vom 11./12. Juli 2018 hat wieder einmal die bodenlos verlogene Doppel-„Moral“ der Nato-Staaten bewiesen, die zwar ständig und scheinheilig von „Frieden und Abrüstung“ faseln, in Wirklichkeit aber in jeder nur denkbaren Weise aufrüsten, die mit Verteidigung absolut nichts mehr zu tun hat. Zwischen den USA und den europäischen NATO-Mitgliedsländern, wurde eine gemeinsame Gipfelerklärung verabschiedet, die u.v.a. auch folgendes zum Inhalt hat:

  • Alle Verbündeten haben das Ziel bekräftigt, ihre Ausgaben „für Verteidigung“ real zu erhöhen. Etwa zwei Drittel der Verbündeten (u.a. auch Deutschland) verfügen über nationale Pläne, bis 2024 zwei Prozent ihres Bruttoinlandsprodukts für „Verteidigung“ auszugeben.
  • Nach dem Beschluß der sogenannten „Four Thirties“-Initiative sollen ab 2020 bei Bedarf „zusätzlich 30 größere Kampfschiffe, 30 mittel- bis schwerbewaffnete Infanteriebataillone und 30 Kampfflugzeugstaffeln“ jederzeit innert 30 Tagen eingesetzt werden können.
    (Andere Sorgen haben wir ja auch nicht…!)
  • In Ulm, Deutschland, soll ein neues „Unterstützungs- und Befähigungskommando“ für das Aufmarschgebiet eines möglichen Konflikts in Europa eingerichtet werden.
    (Hatte es unter unter dem DDR-Regime der ehemal. FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda und heutigen Bundeskanzlerin nicht einmal den Spruch gegeben: „Nie wieder soll von deutschem Boden ein Krieg ausgehen“. ?!)
  • Es sei daran festzuhalten, daß gegenüber der Regierung in Moskau weiterhin eine harte Linie der Abschreckung erforderlich ist.

Und Letzteres, obwohl die russischen Verteidigungsausgaben gerade einmal ein Sechstel der NATO-Ausgaben betragen – und das für eine „Verteidigung“ der NATO, die nachweislich gar nicht erforderlich ist, weil eine entsprechende Bedrohung überhaupt nicht existiert.
Rußland kann sich zwar sehr gut verteidigen, ist aber zum Einen nicht in der Lage, die NATO erfolgreich anzugreifen und zum Anderen dazu auch gar nicht gewillt – entgegen allen anderen ausschließlich „zweckdienlichen“, frei erfundenen und nur all zu durchsichtigen Polit-Parolen und Behauptungen.
(Aber – die Waffen-, Rüstungs- und Kriegstreiber-Lobby läßt bestens grüßen…!)

Jeder Interessierte sollte sich unbedingt unter www.kla.tv/12735 die Einschätzung des ehemaligen britischen Botschafters Craig Murray zum NATO-Gipfel 2018 in Brüssel ansehen.

Dazu schreibt Kla-TV:
Wer immer sich mit den vielen Kla.TV-Sendungen zur NATO auseinandersetzt, wird kaum anders können als zur selben Schlußfolgerung wie Craig Murray zu kommen: „Die NATO braucht es nicht!“

Dem kann man absolut nichts mehr hinzufügen!

Die insgesamt 79 Punkte der Erklärung des NATO-Gipfels sind unter dem nachfolgenden Link nachzulesen: https://augengeradeaus.net/wp-content/uploads/2018/07/20180711_NATO-Gipfel_Erklaerung_deutsch.pdf

Solidarität vor Humanität

Solidarität mit dem eigenen, dem deutschen Volk vor der Humanität gegenüber Invasoren aus der gesamten Welt!

Nur mit diesem Grundsatz werden wir als deutsches Volk den Kampf gegen weltweit agierenden Kräfte (Raffies) überstehen. An der Weltbevölkerung gemessen, sind es eine Handvoll Menschenverächter, die alle Völker dieser Welt durch Völkervermischung schwächen wollen um ihre persönlichen Gewinne zu steigern.

Dabei schrecken diese Irren nicht davor zurück, in ihre Bemühungen auch alle Religionen der Welt mit einzubeziehen.

Unsere Chance liegt in der Rückbesinnung der einzelnen Staaten und Völker auf ihre Kultur, ihre Sitten und Gebräuche. Ein friedliches Zusammenleben der Menschen in den jeweiligen Staaten und Völkern und darüber hinaus zwischen Völkern und Staaten, werden wir erreichen, wenn wir in Achtung voreinander leben.
Von einem Zusammenleben in Frieden profitieren alle. Von Kriegen profitieren immer nur wenige, die als Menschen zu bezeichnen, eine Beleidigung ist.

Flüchtlinge und Gutmenschen

Ja, es sind Menschen, die verführt von Merkels Sirenengesängen angelockt, ihr Leben riskieren. Wenn etwas abgestellt werden muß, dann sind es diese Verlockungen, die diese Menschen veranlassen Gefahren auf sich zu nehmen.

Wir befinden uns in Wahrheit in einem Krieg. In dem statt bewaffneter Soldaten Zivilisten mißbraucht werden, mit den Waffen der Hilfsbedürftigkeit den Kontinent Europa zu erobern. Und es ist verständlich, daß dort wo die Lebensumstände verlockend sind, Menschen hinströmen wollen.

Auch ein Land, selbst ein Kontinent, kann mit einem Schiff verglichen werden, wenn es überfrachtet wird – geht es unter!

Und jetzt greift das Recht auf Selbsterhaltung. Das ist das Leben, ein jeder, ob Mensch, Pflanze oder Tier kämpft ums Überleben. Leben ist überleben. Wer sich entgegen diesem Naturgesetz verhält, reißt seine Mitmenschen mit sich in den Untergang

Verrat 3-fach

Der Islam gehört zu Deutschland.
 Israels Sicherheit als deutsche Staatsräson.
 Grundgesetz Artikel 56
„Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen…“.

Wer seinen Eid gemäß dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland schwört, hat die Interessen des Deutschen Volkes – wie in Grundgesetz I. Die Grundrechte Artikel 1 (2), Artikel 8 (1), Artikel 9 (1), Artikel 12 (1), Artikel 16 (1)+(2) wörtlich aufgeführt ist, zu vertreten.

Wer die Behauptung aufstellt, der Islam gehört zu Deutschland, kann nicht gleichzeitig Israels Sicherheit als deutsche Staatsräson sicherstellen.

Gemäß WIKIPEDIA soll nach Angaben des Zentralinstitut
Islam-Archiv-Deutschland Stiftung e.V. (ZIAD)
im Jahre 2008  206 Moscheen und etwa 2600 Bethäuser sowie ungezählte so genannte „Hinterhofmoscheen“ bestehen. Weitere 120 Moscheen sollen in Bau oder in Planung sein.

Wer in Afghanistan Krieg gegen islamistische Taliban führt, kann nicht gleichzeitig in der Heimat Bundesrepublik Deutschland ca. 200 islamische Festungen (Moscheen) erlauben – um dann 130 Synagogen und Gebetsräume mit einen Rundumschutz abzusichern zu müssen.

Wer die Sicherheit deutscher Kinder in vielen Grundschulen nicht mehr gewährleisten kann, eine sich ausbreitende Angst deutscher Frauen, bei Dunkelheit auf öffentlichen Straßen Plätzen sich aufzuhalten hinnimmt, hat seinen Schwur, dem Wohle des deutschen Volkes zu handeln, gebrochen.

Wenn z. B. Volksvertreter wie, Claudia Roth, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, sich in der Öffentlichkeit mit Parolen identifiziert, wie „Deutschland, du mieses Stück Scheiße“ und „Deutschland verrecke“ und diesen Hinterherläuft und daraufhin keine Reaktionen seitens der Staatsführung erfolgte, befinden wir uns im Merkel-Land.

Dies ist nicht mehr unser Land! Das Land, das unsere Nachkriegsgenerationen aus den Trümmern nach 1945 aufgebaut haben. Zugegeben, wir haben gearbeitet, teilweise in Schichten rund um die Uhr, im ganzen Jahr.

Wir haben „die da oben“ machen lassen. – Damit muß jetzt Schluß sein!

Unsere Kräfte sammeln und Frieden in unserem Heimatland Deutschland absichern. Den Volksverrätern die Stirn bieten, ein jeder nach seinen Kräften und nach seinen Möglichkeiten. Gemäß Friedrich Schiller – Wilhelm Tell, Rütlischwur:

„Wir wollen sein ein einzig Volk von Brüdern,
in keiner Not uns trennen und Gefahr.
Wir wollen frei sein, wie die Väter waren,
eher den Tod, als in der Knechtschaft leben.
Wir wollen trauen auf den höchsten Gott
und uns nicht fürchten vor der Macht der Menschen“.

Krieg – als Ausweg aus der Pleite?

Auf dieser Schiene sind Kriege, wenn auch noch in „Einzelaktionen“, im Nahen Osten schon Realität. Größere und kleinere Staaten versuchen unter dem Deckmantel nationaler Interessen, sich auf den großen Krieg vorzubereiten, sich „einzubringen“.

Ist es nun ein Segen oder Fluch, daß europäische Staaten, insbesondere die Bundesrepublik Deutschland, durch einen anderen Krieg, der sich in Form der Eroberung unserer deutschen Heimat durch Völker aus fast zweihundert Nationen, jedoch ohne Waffen, ausdrückt, gefesselt sind.

Die Erfahrungen aus der Vergangenheit, daß Zwei-Fronten-Kriege eine geringe Aussicht auf Erfolg bieten sind in der friedensge(ver)wöhnten jungen Generationen nicht vorhanden.

Eine internationale Maffia von „Kriegsgewinnlern“ wittert Morgenluft. Im Rausch ihrer immer neueren, im besseren Menschenvernichtungswaffen schüren diese kräftig das Feuer.
Die Opferbereitschaft vergangener Generationen ist jedoch nicht mehr gegeben. Das Leben heute und jetzt ist an der Tagesordnung.

Als Folge dieser Entwicklung verschulden sich Staaten über ein revidierbares Maß hinaus.
Der von Obama in Nahen Osten eingeleitete Rückzug wird von Trump beendet.

Die USA lassen zur Zeit ihren Verbündeten im Nahen Osten, Israel, von der Leine. Eine weitere Vorbereitung auf die angestrebte Entscheidung im Kampf um die Nummer 1 in dieser Welt ist im Gange.
Von der NATO sind parallel dazu entsprechende Vorbereitungen mit den Panzerverlegungen auf der Europa-Brücke an eine neu aufgebaute „Ostfront“ in vollem Gange.
Eine Offenbarung des Versagens demokratischer Staaten. In Frieden zusammenleben und trotzdem ohne Verschuldung ihren Völkern ein gutes Leben zu ermöglichen, ist gescheitert.

Der doppelte Reibach lockt – am Krieg verdienen und danach am Aufbau.
Menschen – was sind schon Menschen. „Davon gibt es genug auf der Welt“.
Eliten kaschieren diese Verbrechen an den Völkern dieser Welt. Immer in dem Gedanken, von den Verwerfungen, die dieser Ausweg aus der Pleite zwangsläufig mit sich bringt, verschont zu bleiben.

Bezeichnenderweise ist es um die Friedensbewegung in der Bundesrepublik Deutschland still geworden. Die Potemkinschen Dörfer des Wohlstandes überstrahlen in der Bundesrepublik Deutschland jegliches Realitätsbewußtsein.

Eine zerstrittene Bundesrepublik Deutschland, ein zerstrittenes Deutsches Volk, eignet sich nicht zur Verwirklichung amerikanischer Weltbeherrschungs-Träume a` la Trump.

Die am 3. Oktober 1990 vollzogene Einheit unseres Deutschen Volkes ist durch zwölf Jahre Merkel umgewandelt worden.

Aus dem Gegeneinander der gegenseitigen Blöcke in Ost und West ist ein Gegeneinander zwischen den unser Deutsches Volk erhaltenen Kräften und den Vernichtern unserer deutschen Identität entstanden.

Ein Krieg bringt, ganz abgesehen von dem möglichen Einsatz atomarer Waffen, für uns Deutsche keinen Vorteil.

Es ist ein Verbrechen, das Überlebensrecht unseres Deutschen Volkes für die Selbstdarstellung einiger größenwahnsinniger Politiker aufs Spiel zu setzen.

Widerstand ist das Gebot der Stunde!

Helden – ein Problem?

Helden – und die „Political Correctness“ der BRD

von Erwin Arlt

Ach wo soll ich anfangen und wo aufhören bei dem unsäglichen Thema?

Immer wenn von Helden die Rede ist, distanziert man sich mal zur Absicherung bei der Wortwahl eines Berichtes oder eines Artikels vom Begriff des Helden. Dabei muß in der BRD zum Ausdruck kommen, daß man auf Grund der 12 Jahre 3. Reich, hier in einer schwierigen Lage sei und es Helden bei uns Deutschen nicht mehr geben darf! Das sollte doch jeder verstehen. So oder ähnlich lesen Sie es in der „mainstream-Presse“.

Wenn also eine außergewöhnliche Tat des Einsatzes des Lebens bei uns „passiert“, so ist es eine mutige Tat, die man verstehe, aber eigentlich bedauere, wenn man an die Angehörigen denkt. Helden – ein Problem? weiterlesen

Machtkämpfe

Der Volksmund sagt: Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte. Leider ist im Leben, in den meisten Fällen, dieser Dritte nicht immer der Gleiche. Bei der Konstellation, arbeitende und Werte schaffende Klasse, verwaltende und regierende Klasse und Werte und Kapital besitzende Klasse sind stets die letzteren dieser Dritte. Machtkämpfe weiterlesen

Rechtsstaat ! ?

Eine Mär geht um: „Die Bundesrepublik Deutschland ist der freieste Staat, den es je auf deutschem Boden gegeben hat.“ Darüber zu streiten, mag seine Berechtigung haben oder auch nicht.

Wenn wir hingegen einen Blick auf den Begriff Rechtsstaat werfen – geht es ums „Eingemachte“! Rechtsstaat ! ? weiterlesen