Schlagwort-Archive: Merkel (Angela)

Dr. Angela Dorothea Merkel (* 17. Juli 1954 in Hamburg als Angela Dorothea Kasner | Kaźmierczak)[1] ist eine deutsche Politikerin (CDU) und seit dem 22. November 2005 amtierende Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland.

Auf daß der Mensch – Mensch bleibe.

Auf daß der Mensch – Mensch bleibe.
Diese Mahnung müssen auch der neuzeitlichen „Himmelsstürmerin“ Dr. Angela Merkel, – mit ihrer Prognose: „Autofahren, nur noch mit Sondererlaubnis“ entgegengehalten werden.

Uns Menschen wird unsere Freiheit bereits mit der Bürokratie „Von der Wiege bis zur Bahre – Formulare, Formulare“ eingeschränkt.
Jetzt soll uns noch vorgeschrieben werden, welches Fortbewegungsmittel wir verwenden dürfen oder nicht.
Erschreckend ist die Art und Weise, wie von wem auch immer, eine Sau durchs Dorf getrieben wird.
Prominente(r) gleich welcher Herkunft heben ihren Finger in den Wind und finden eine hilfswillige Kanaille, die daraus eine
menschheitsüberlebendes Ereignis hochputscht.

In der TV-Sendung Hart aber fair vom 25.03.2019 waren von den geladenen Gästen nur einer standhaft genug, beim Thema Klimawandel die gesamte Breite des Problems anzusprechen.
Fehlt nur noch, auf die Hexenverbrennungen aus dem Mittelalter zurückzufallen.

Von Selbstbestimmung zur Souveränität

Von Selbstbestimmung zur Souveränität
Wenn wir Menschen das Licht der Welt erblicken und unseren ersten Schrei von uns geben, beginnt bereits unser Selbstbestimmungsrecht.
Mangels unserer begrenzten Handlungsfähigkeit betreuen und helfen unsere Eltern uns in den ersten Lebensjahren.
Wir wurden in die Gemeinschaft, der unsere Eltern angehören, aufgenommen.

Unser Lebensweg verläuft über mehrere Stationen. Kind,
Schüler, Lehre/Studium bzw. Weiterbildung usw.
Ab einem Zeitpunkt, der sich entsprechend der Umstände ergibt,
werden wir als Person souverän.
Wir werden gemäß der Gemeinschaft in der unser Leben verläuft, uns an der Gestaltung des öffentlichen Lebens einbringen.
Bestimmte Merkmale sind, Wehrfähigkeit und Volljährigkeit, ab denen wir souverän sind. Souverän sein bedingt auch, volle Verantwortung in jeder Beziehung und in allen Lebensbereichen.
Auf unsere Souveränität gründet sich die Souveränität des Staates.
Dessen müssen wir uns immer bewußt sein. Ohne Staatsbürger gibt es keinen Staat!

Heutzutage „siedeln“ sich Menschen aus anderen Völkern und Staaten in unserem Staatsgebiet an. Von uns Deutschen „Beauftragte“, vom Kommunalpolitiker bis zur Bundeskanzlerin werden diese Menschen als Bürger unseres Staates Bundesrepublik Deutschland aufgenommen – ohne uns zu fragen.
Selbst wenn Gerichte feststellen, daß kein Bleiberecht besteht, werden diese Personen nicht außer Landes gebracht.
Damit werden wir Staatsbürger, der Souverän, von den von uns
Beauftragten ignoriert.

Schöne Zustände, einmal im Geschäftsleben dargestellt – als Eigentümer einer Firma, als Eigentümer eines Hauses wird unseren Anweisungen keine Folge geleistet, wir werden einfach ignoriert?
Ganz abgesehen von unseren rechtlichen Möglichkeiten, je nach
„Muskelzustand“, kann dies mit Mord und Totschlag enden.
Diese Folgen können auch im Verhältnis von Staatsbürger, dem Souverän und den beauftragten Kommunal- oder Regierungsangestellten auftreten.
Recht und Ordnung ist eine Säule eines friedlichen Zusammenlebens. Das gilt für den Staatsbürger wie für seine Angestellte, vom Kommunal-Beamten bis zur Bundeskanzlerin.

Deutsche – Minderheit im eigenen Land.

Deutsche – Minderheit im eigenen Land.
In den Annalen deutscher Geschichte werden zwei Namen auf ewig als die Totengräber(innen) der Nation stehen
– Gerhard Fritz Kurt Schröder (* 7. April 1944 in Mossenberg-Wöhren geboren).
– Angela Dorothea Merkel (* 17.Juli 1954 in Hamburg als Angela Dorothea Kasner geboren.)

Änderung/Ergänzung Staatsangehörigkeitsgesetz
(StAG) StAG Ausfertigungsdatum: 22.07.1913.
Erstmalig in der deutschen Rechtsgeschichte wurde im
Staatsbürgerschaftsrecht das Abstammungsprinzip („jus sanguinis“) durch Elemente des Geburtsortsprinzips („jus soli“) ergänzt und trat  mit Wirkung vom  mit Wirkung vom 1. Januar 2000  in Kraft.

Im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland im Artikel 16

(1) Die deutsche Staatsangehörigkeit darf nicht entzogen werden. Der Verlust der Staatsangehörigkeit darf nur auf Grund eines Gesetzes und gegen den Willen des Betroffenen nur dann eintreten, wenn der Betroffene dadurch nicht staatenlos wird.

(2) Kein Deutscher darf an das Ausland ausgeliefert werden. Durch Gesetz kann eine abweichende Regelung für Auslieferungen an einen Mitgliedstaat der Europäischen Union oder an einen internationalen Gerichtshof
getroffen werden, soweit rechtsstaatliche Grundsätze gewahrt sind.

ist kein Hinweis erkennbar, die eine solche Änderung des
Staatsangehörigkeitsgesetzes rechtfertigen könnte.
Weil:
Die durch die Änderung des Staatsangehörigkeitsgesetzes vom  mit Wirkung vom 1. Januar 2000 gewollte Einbürgerung ausländischer Staatsangehöriger wäre, wenn es darum geht, einzelne Personen in die deutsche Staatsbürgerschaft aufnehmen zu wollen mit der Anwendung des Zweiter Abschnitt.
Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaate.

§ 3.
  Die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaate wird erworben

    durch Geburt (§ 4),
    durch Legitimation (§ 5),
    durch Eheschließung (§ 6),
    für einen Deutschen durch Aufnahme (§§ 7, 14, 16),
    für einen Ausländer durch Einbürgerung (§§ 8 bis 16).

voll erfüllt.

Mit der Änderung des Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes am 1. Januar 2000 in Staatsangehörigkeitsgesetz (StAG) wurde der Wille zur Vernichtung des deutschen Volkes dokumentiert.

Bundeskanzler Schröder mit seiner „Basta-Politik“ überrollte selbst
seine eigenen Genossen. Bundeskanzlerin Merkel mit ihrer Friedfertigkeit stimulierenden Raute verschaukelte Land und Leute.

Stand heute im Jahre 2019. Gefühlt ist die Übernahme unserer Deutschen Heimat durch Ausländer bereits vollzogen. Zahlenmäßig ist noch eine Mehrheit autochthoner Deutscher von knapp über 50 % im Lande.
Diese juristische Mehrheit wird umterminiert von Volksverrätern.
Darunter sind auch Deutsche zu verstehen, die unsere Heimat freiwillig verlassen.
Das Parteien, die von Staatsbürgern vertreten werden und die „Deutschland verrecke“  als politisches Ergebnis ihres Handelns verkünden, sagt auch etwas über die Anhängerschaft aus.

Selbst „Führerinnen“ von Parteien mit dem C in ihrer Vita unterstützen
den vom Basta-Politiker Schröder eingeschlagenen Kurs.

Für uns autochthone Deutsche wird unsere Chance nach der Europa-Wahl kommen.
Andere Völker von Europa, so müssen wir hoffen, werden die Selbstaufgabe stoppen. Stoppen – weil es einfach unnatürlich ist, sich selbst aufzugeben.
Freiheit ist Sehnsucht, in vielen Menschen.
Wir haben eine Chance – bereiten wir uns für den Tag X vor.

Die Wetterfahnen

Die Wetterfahnen
Wie drehen sie sich so „dienstbeflissen“ über unseren deutschen Dächern
und in so manchen Kopf auf dessen Stirn (unsichtbar für Freund und
Feind) der „aktuelle“ Stand ihrer Seelen steht.
In früheren Zeiten konnten „sie“ sich unters „gemeine“ Volk mischen ohne demaskiert zu werden.
Die neuen Medien, kurz als das Netz bezeichnet, helfen bei der
Demaskierung.
Kein Wunder, daß viele Kräfte sich bemühen, dieses Loch in die Freiheit zu schließen. Wenn eine Regulierung erforderlich ist, dann sollte der Wind, der über unseren Dächern die Wetterfahnen dreht, sich offenbaren müssen.
Im Klartext: Eine jede Veröffentlichung im Netz muß mit dem vollen Namen des Autors erfolgen.

Zur Freiheit gehört das freie und offene Wort. Wer sich dem verweigert, will verbergen.
Genauso wie wir Menschen nicht die Natur und ihren Wind „verbiegen“, werden wir die Freiheit nicht verbiegen können.
Willkommen in der Gemeinschaft derer mit dem geraden Kreuz.
Horst Erwin Zaborowski

Kampf der Systeme

Kampf der Systeme
Die klare Frontstellung zwischen Kapitalismus – Demokratie und
Kommunismus = Diktatur wurde durch China in Frage gestellt.
Kräfteverhältnisse zwischen den USA, Rußland und China werden zur Zeit von Personen der Zeitgeschichte Trump – Putin – Xi Jinping verkörpert.
Trump hat als Präsident der USA von der Verfassung her Rechte, die eine direkte Staatslenkung im wesentlichen ermöglichen (Notstand
ausrufen – pers.Vermögen).
 Putin ist durch im Laufe seines Lebens erworbenen „Freunde“ und den direkten Einfluß als Präsident voll handlungsfähig. (Privat-Vermögen soll vorhanden sein.)
 Xi Jinping Chinas einflußreichster Staatschef nach Mao Zedong hat
eine Machtkonzentration auf breiter Basis gefestigt. (Auch ist
Privatvermögen in kaschierter Form vorhanden.)
Allen diesen Staatslenkern ist es gelungen, eine Machtstellung unter Bezug auf ihre Person zu festigen.
Eine solche Person ist innerhalb der EU trotz Merkel nicht vorhanden.
Noch gefährlicher wird die Situation durch Chinas
„Wirtschaftsoffensive“. Der internationale Kapitalismus mit seiner
Methode – Geld leihen und dann kassieren – funktioniert in China nicht.
Im Gegenteil, China kauft sich in der Welt mit den, dem eigenen Volk abgepreßten Billionen, in die kapitalistischen Wirtschaften ein.
Besonders anfällig ist unsere Bundesrepublik Deutschland. Im Versuch deutscher Firmen in chinesischen Markt Fuß zu fassen, wurde deutsches technisches Wissen per Einsicht der chinesischen „Geschäftspartner“ in China selbst und auch bereits bei deutschen Firmen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland „erworben“.

Der Michel ist aufgewacht. In heimischen Fernsehsendungen wurde dies ein Thema.
Auch Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hatte einen Einfall – Nationale Industriestrategie –
Wenn eine wirkliche Abwehr gegenüber den Ausverkauf deutschen  Volksvermögens – und dazu gehört die technische Entwicklung, wie die erarbeiten Verfahrensweisen in unseren deutschen  usw. – aufgebaut werden soll (und muß) ist das Verbot des Erwerbes von deutschem Grund und Boden an alle Ausländer gesetzlich festzuschreiben. Dieses Verbot muß auch für „Platzhalter“ gelten.

Sitten und Gebräuche

Sitten und Gebräuche.
In Sitten und Gebräuchen leben, erzeugt automatisch ein Miteinander. Für Streit bleibt sowieso noch genügend Platz und Zeit.
Unsere Vorfahren und wir als deutsches Volk lebten in Europa auch nicht immer in Frieden miteinander. In den „Friedenszeiten“ jedoch gab es ungeschriebene Gesetze, die genau so wie die amtlichen Gesetze beachtet wurden. Allgemeine Bezeichnung dafür sind diese „Sitten und Gebräuche“.

Mit der Änderung/Ergänzung des Grundgesetzes unter Kanzler Schröder und seiner Nachfolgerin Kanzlerin Dr. Merkel:

– „Mit dem Inkrafttreten des Staatsangehörigkeitsgesetzes (StAG) am 01.01.2000 wurde im deutschen Staatsangehörigkeitsrecht ein
Systemwechsel vollzogen. Seither ist kraft Gesetzes nicht nur deutsch, wer von einem Deutschen abstammt (Abstammungsrecht), sondern auch wer als Kind von in Deutschland langjährig rechtmäßig lebenden ausländischen Eltern geboren wird (Geburtsrecht).“

begann ein Einbruch in das dahin geltende Recht und in unsere
deutschen Sitten und Gebräuche.
Von einem Miteinander kann nicht mehr gesprochen werden. Die Büchse der Pandora ist geöffnet worden. Diese als Bürger der Bundesrepublik Deutschland Gewordenen legen ihre eigenen Sitten und Gebräuche nicht ab.
Bei einer Entscheidung zwischen Charia und dem Grundgesetz wird von diesen Staatsbürgern der Bundesrepublik Deutschland die Charia vorgezogen.

Ein Staat, in dem zwei Gesetze gleichzeitig und nebeneinander beachtet werden, verliert den Status eines Staates.

Verantwortliche Politiker, die diese Situation nicht auflösen können, ja in bestimmten Fällen nicht auflösen wollen, können nicht weiterhin die Vertreter unseres Deutschen Volkes sein!!!

Mut – wenn mutig folgenlos bleibt –

Mut – wenn mutig folgenlos bleibt – ein Zeichen für Wendehälse.
Auf der Münchner Sicherheitskonferenz schlug Merkels Stunde. Getragen vom Unbehagen über Trumps „Amerika zuerst“ wurde der Applaus für Merkels Rede von vielen Teilnehmern getragen.
Bezeichnend war, daß einige bekannte Vertreter, auch staatliche
Vertreter, dieser Sicherheitskonferenz fern blieben. Auf die
Machtverhältnisse zwischen USA – Rußland – China fanden keine, ins Gewicht fallende, Beschlüsse statt.
Dieser bevölkerungsreiche Kontinent Europa kann seine Wirtschaftskraft mangels Geschlossenheit nicht in die Waagschale werfen. Die EU ist nicht ein Kern, sondern ein Hindernis.
Unser kleiner Kontinent Europa leistet sich im Grunde genommen zwei Systeme.
28 Mitgliedsstaaten in der Europäischen Union (EU) und weitere 18 Staaten einschl. Rußland außerhalb der EU. Zusammengehalten wird diese EU überwiegend auf Kosten deutscher Steuerzahler im Jahr 2017 mit 10,7 Milliarden Euro. (England 5,3 Mrd.- Frankreich 4,6 Mrd. – Italien 3,6  Mrd. – Schweden 1,4 Mrd.)
Stimmengewicht im Europa-Rat – Er setzt sich aus jeweils einem Vertreter pro Mitgliedsstaat zusammen.
Auf der Münchener Sicherheitskonferenz werden keine Beschlüsse gefaßt! – Die Konstruktion sieht das nicht vor.

Ergo – eine Plattform zum Gedankeneinaustausch – und das war es denn auch

Wissenschaftler in Staat und Politik?

Wissenschaftler in Staat und Politik?
Zu Zeiten Platons waren bereits Wissen und Meinung offene Fragen. Wie viel mehr ist es heute, wo beinahe für jeden Straßenbelag ein Wissenschaftler hinzugezogen werden soll, notwendig, unabhängige Wissenschaftlers Hilfe in Anspruch zu nehmen?

Ein Beispiel ist die Bundeswehr und ihre Verteidigungsministerin von der Leyen.
Gerade Probleme bei der Bundeswehr könnten klar gelöst werden. Ein Generalstab, besetzt mit erfahrenen Offizieren, die eine entsprechende Ausbildung durchlaufen, sind nicht austauschbar und nicht wähl- bzw. abwählbar.
Verteidigungsminister(innen) und Parlamentsangehörige sind abwählbar.
Das Beispiel von Bundeskanzlerin Merkel, als Sie am Abend des 4.
September 2015 vom damaligen österreichischen Kanzlers Werner Faymann einen Anruf bekam „Tausenden Flüchtlinge, die aus Ungarn kommend nach Österreich und Deutschland wollen.“ entscheiden Kanzler und Kanzlerin die Grenzen aus  humanitären Gründen nicht verschließen zu wollen.
An diesem Beispiel und der Darlegung des wissenschaftlichen Dienstes der Bundesrepublik Deutschland wird es klar ersichtlich – in Notfällen ist die Bundesrepublik Deutschland nicht Verteidigungsfähig.
Was sollte passieren, wenn aus Flugzeugen Fallschirmjäger springen und Merkel einschließlich ihrem Kabinett einladen und nach irgendwohin entführen?
In diesem angenommenen Fall wäre eine Bundeswehr unter dem Befehl eines Generales in der Lage, diesen Angriff, auf das Hoheitsgebiet der BRD, direkt zu reagieren.

In solchen Situationen hätten auch die von Bundesverteidigungsminister von der Leyen bezahlten Wissenschaftler, und selbst unabhängige
Wissenschaftler, nichts ausrichten können.

Zukunft braucht Mut

 

Wo ist der Haken? Nur Vorteile?

Bei Thorium klingelt es. War da nicht der Thorium-Reaktor in Hamm-Uentrop? Ein Millionengrab aus Angst abgeschaltet.
Ein Reaktor der garantiert keine Kernschmelze auslösen konnte. Ein Stau im Kugelhaufen, der technisch nicht meßbar war und nur rechnerisch festgestellt wurde, gab den Vorwand, diese Technologie zu verwerfen.
Zu diesem Millionengrab gesellt sich der Schnelle Brüter in Kalkar.
Und nun ist unser Rohstoff Kohle dran. In diesem Zustand der
Verunsicherung wird an einer weiteren Verbesserung oder Nutzung der Kohle keine müde Mark (Entschuldigung – Euro) mehr investiert.
Diese Verhinderungsorgie für die wirtschaftliche Grundlage Deutschlands hat System.
Das Erwachen kommt!!! Spätestens wenn die Stromnetze in der BRD zusammenbrechen, wenn nur einen Moment lang kein Wind weht und zur gleichen Zeit keine Sonne mehr scheint und zum Punkt obendrauf aus den europäischen Nachbarstaaten auch keine Energie ins deutsche Netz eingespeist werden kann – dann werden die schlauen Politiker aller Couleur wach.
Nur dann wird der Schaden evtl. so groß sein, daß die Verluste einen Absturz in die Steinzeit auslösen können. Die verantwortlichen Politiker werden dann ins Jenseits befördert.
Freunde, laßt uns lieber heute, in der Jetztzeit, verantwortungslose –
und das und nichts anderes sind sie – Politiker abwählen. Wir ersparen unseren Nachkommen viel Leid.

Kinder Deutscher Autochthonen verraten.

Kinder Deutscher Autochthonen verraten.
Kinder fühlen sich in einer Gemeinschaft wohl. Aus dieser Gemeinschaft ausgeschlossen zu werden, ist Höchststrafe.
Wenn dies im alltäglichen Leben im oder durch das Elternhaus geschieht – schon schlimm genug.
Kindergarten und Schule sind auch öffentliche Räume, in der sich
Gemeinschaften oder sogar Freundschaften bilden können. Hier trifft ein Ausschluß aus der Gemeinschaft genau so hart.
Bei allen diesen Vorgängen sind es die Erwachsenen die, nicht von oder bei allen, ihren Bildungsauftrag für Indoktrinierung mißbrauchen.
Dies trifft dann im Besonderen Kinder, die eine enge Beziehung zu ihren Eltern haben. Ein ethisch besonders verwerfliches Verhalten entsteht, wenn der Lebenslauf, das politische Verhalten der Eltern, mit einbezogen werden.
Als Verfasser kann ich das aus leidvoller Erfahrung bezeugen.

Es bleibt einem demokratisch geprägten Staat, wie die Bundesrepublik Deutschland diese Bezeichnung so gerne für sich in Anspruch nimmt, vorbehalten, den Kindern unseres eigenen Deutschen Volkes ihren Schutz zu entziehen.

Eltern, die es ihren Kindern ermöglichen können, in Privatschulen
unterrichtet zu werden, schützen sie vor der Indoktrinierung.
Kinder, die in Familien geboren wurden und aufwachsen, wo diese materielle Absicherung nicht gegeben ist, haben bereits einen Nachteil.

Dieses war in der Vergangenheit bereits eine Ungerechtigkeit, mit der Kinder autochthoner Deutscher zurechtkommen mußten und vielen ist dies auch gelungen.

Seit dem Zeitpunkt der Regierungsperioden von Schröder und Merkel ist eine Entwicklung eingetreten, in der entscheidende Änderungen, die oben erwähnte Zeit als eine für Kinder glückliche erscheinen läßt.

Mit Änderung bzw. Ergänzung des Abstammungsprinzips (Ius sanguinis) in das Geburtsortprinzip (Jus soli) wurde eine Jahrhunderte alte Rechtsordnung aufgegeben.
Kinder aus der ganzen Welt konnten Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland werden. Die Geburtenfreude bei unseren ausländischen Mitbürgern veränderte, auf die Zukunft gesehen, die Zusammensetzung der Bevölkerung in der BRD.
Mit dem Fall dieser letzten Hürde gab es für Menschen aus vielen Staaten der Welt eine zusätzliche Motivation, sich auf den Weg zu Machen in das Land, in dem Milch und Honig fließen.

Der Politik dieser Weltenbeglücker von Schröder und Merkel entsprechend,
erlebt ein großer Teil unserer autochthonen deutschen Kinder den
Kindergarten und die Schule als eine Diaspora.
Wenn zu den Nachkriegszeiten ein Schüler von der Kindergarten- und Schul-Gemeinschaft nicht akzeptiert wurde, war es für ihn ein schweres Los. Damals hatten die Eltern die Möglichkeit, zu intervenieren, sich für ihre Kinder einzusetzen. Als letzte Konsequenz konnten sie ihr Kind von der Schule nehmen, bzw. den Wohnort wechseln.

Diese Zeiten sind Dank Schröder und Merkel vorbei. Wenn in einer
Schulklasse mit ca. dreißig Schülern nur noch drei autochthone Deutsche Kinder einer absoluten Mehrheit von siebenundzwanzig Kindern mit ausländischen Wurzeln gegenüber stehen, die dazu aus ihrem häuslichen Umfeld her besonders geprägt sind, ist dies kein Ort mehr, der zumutbar ist.

Das ist Terror! Zu verantworten von Politikern, die bei erstbester
Gelegenheit sich selber von Bodyguards schützen lassen, sich hinter
gepanzerte Limousinen verstecken. Diese „Volksvertreter“ liefern das höchste Gut eines Volkes, seine Kinder dem Mobbing – eine verharmlosende Bezeichnung – aus. Nein, dies ist ganz gemeiner und hinterhältiger Terror, dem wehrlose Kinder ausgesetzt werden.

Wann findet sich eine Partei, die ja alle durch das Grundgesetz
verpflichtet sind, zum Wohle des Deutschen Volkes zu wirken, zu einer Gesetzesinitiative bereit, die eine Trennung der Schulen einerseits für autochthone deutsche Kinder und andererseits für Kinder mit ausländischen Wurzeln. vorsieht.

Und kommt mir bloß nicht mit Geld! Ein Volk, das nicht bereit ist, sein höchstes Gut, seine Kinder, zu schützen ist nicht Wert in der
Völkergemeinschaft zu überleben.