Schlagwort-Archive: Nation

Volkes Stimme

Eine Stimme spricht – die Anderen denken!!!

Zur Diskussion gestellt.

— weitergeleitet —

Liebe Freunde,

die mutige Frau hat Recht.

Aber sie weiß offensichtlich nicht, warum die sogenannten Flüchtlinge und Asylsuchenden hier im Lande sind.

Nicht die herzliche Gutmütigkeit einer gewissen Frau Merkel holt die Kriminellen, Arbeitsunwilligen und gegebenenfalls Schmarotzer in unser Land, sondern die strikten Befehle der undemokratischen und von Haß geladenen Organisationen, wie die UN und die Spitze der EU, werden von Frau Merkel zum Nachteil unseres Volkes und auch im Gegensatz zu dem von ihr geleisteten Amtseid, gehorsam ausgeführt.

Man sollte einmal prüfen, ob man die UN nicht als Verbrecherorganisation bezeichnen sollte. Dort wird unser Deutschland immer noch als Kriegsgegner gelistet und unsere Bundesrepublik als Verwaltungs-GmbH, und gleichzeitig zahlen unsere Politiker Milliardenbeträge an diese Organisation und gewährleisten somit den Personen Spitzengehälter, die die Auslöschung unseres Deutschlands, so wie wir es kennen und lieben, beschlossen haben und diese Beschlüsse durchsetzen.

Ähnlich ist es mit der EU. Einmal ist Deutschland geradezu beleidigend unterrepräsentiert, wenn es um die Stimmen im Parlament geht und unglaublich überrepräsentiert, wenn es um das Beitragzahlen geht. Genauso wie bei der UN – und daraus kann man schließen, daß in Brüssel die gehorsamen Befehlsempfänger der verbrecherischen UN-Organisatzion sitzen, wird von den – von unseren Politikern -überbezahlten Beiträgen den Leuten in Brüssel ein Spitzengehalt dafür gezahlt, daß sie dabei mitwirken, unser Land und unser Volk auszulöschen.

Ähnlich ist es mit der NATO, die gegründet wurde, um das nach dem Kriege (1939-1945) aufstrebende Deutschland zu bremsen. Der Grundsatz der amerikanischen Europapolitik, von dem US-Politiker Perle aufgestellt, lautet auch heute ( ! ) noch: „Keep us in, keep Russia out and Germany down“ (Wir Amerikaner müssen in Europa bleiben, müssen die Russen draußen halten und Deutschland unten halten).

Und auch bei dieser wenig demokratischen Organisation stehen wir als Beitragszahler auf der Liste ganz weit oben. Wir bezahlen unseren eigenen Untergang.

Ja, wenn die mutige Frau meint, wir müßten die Grenzen schließen, womit sie absolut Recht hat, verkennt sie, daß es für die Totengräber Deutschlands keine Grenzen mehr gibt, auch keine Länder und keine Nationen. Auf Wunsch von Frau Merkel wurde die Bezeichnung der Deutschen Nationalmannschaft beim Fußball abgeändert in „Die Mannschaft“.

Offensichtlich gibt es für diese Frau nichts Schrecklicheres und Furchtbareres als die Worte „Deutschland“ und „Nation.“

Wir sollten einmal darüber nachdenken, ob die Worte „Die Not der Flüchtlinge, Asylanten“ usw. nur eine Verschleierung der Wahrheit ist, nämlich, daß die Fremden von „unseren“ Politikern als „Waffe gegen unser deutsches Volk“ ins Land geholt werden.

Die UN spricht von mehreren hundert Millionen notleidenden Negern in Afrika, denen geholfen werden muß. Das ist richtig. Aber durch das Transportieren dieser Massen nach Europa, vor allem nach Deutschland, wird dieses Problem nicht gelöst. Es macht sich aber gut, als billiger Vorwand, bei der Zerstörung der Christlichen Abenlandes seine Hände in Unschuld waschen zu können.

Prüfen Sie einmal, wer in der UN das Sagen hat, die verschwindend geringe Zahl sogenannter Taufscheinchristen oder die überwältigende Zahl der für ihre Religion kämpfenden Moslems.

Ist es nicht ein Jammer ! Dort wird über die Auflösung und den Untergang ganzer Nationen entschieden.

Dennoch, mit freundlichen Grüßen

  1. Pf.025caa01-0b2c-4fc9-8f77-a8d9df31c6dd

Totengräber der Deutschen Nation

Totengräber der Deutschen Nation
Für diese „Gesellschaft“ hat Jens Spahn eine Bewerbung abgegeben.
Faktenlage ist bis dato:
In den Schulen der Bundesrepublik Deutschland, je nach dem Bundesland mal mehr oder mal weniger, werden unsere Deutschen Kinder durch die Politik benachteiligt. Kinder mit Migrationshintergrund sind Verursacher eines Leistungsabfalles durch eine Angleichung des Lehrstoffes an die mitgebrachten Möglichkeiten der „Zugezogenen“. In vielen Schulen sind ausländische Kinder in der Mehrzahl. Auch mit einen deutschen Stempel bei der Geburt werden vererbte Veranlagungen nicht gelöscht!
Zu berücksichtigen ist die Not, in der deutsche Schüler (bis hin zur körperlichen Gewalt) in einer Klasse mit mehrheitlich Kinder ausländischer Eltern ausgesetzt werden.

Im Arbeitsleben werden die „Zugezogenen“ zumeist in den Leistung- und Lohnbereich der unteren arbeitenden Klasse eingeordnet. Durch diese „Überbevölkerung“ in diesem Bereich sinkt der zu erzielende Lohn merklich.
Zudem wirkt sich dieser auf die Ansparungen der Altersversorgung aus.
Eine Berechnung besteht, in der festgestellt wurde, daß zugezogene Ausländer im Durchschnitt bis 77 Jahre arbeiten müßten um eine Rente oberhalb der nach den Sozialgesetzen bestehenden Höhe zu erlangen.

Und nun kommt noch Jens Spahn mit seinem Ansinnen Arbeitskräfte aus Mexiko für die Altenbetreuung anzuwerben.

Es reicht also nicht, daß unsere Kinder bereits unter dem Terror ausländischer „Mitbewerber“ in ihrer Jugend Schaden zugefügt werden.
Es reicht also nicht, daß im Arbeitsleben ausländische Arbeitskräfte unsere Löhne drücken. (Das Menschen mit ihren kulturellen Errungenschaften unser friedliches Zusammenleben durch Messerattacken bereichern)
Jetzt müssen wir Deutsche im Alter, – wenn es nach Jens Spahn geht – wenn wir durch ein Arbeitsleben an körperlicher – und leider auch an geistiger – Kraft abgebaut haben und auf Pflege angewiesen sind, mit Menschen aus fremden Kulturen, anderen Sprachen unsere letzte Zeit ertragen.

Es ist allerhöchste Zeit, daß wir Alten, die wir noch die Kraft zum Widerstand haben, diesen Volksverrätern das Handwerk legen.
Noch haben wir, ein Jeder von uns, bei den Wahlen eine Stimme !!!!!

Demokratie – Genies

Ein Volk, eine Nation, kann sich glücklich schätzen wenn aus seiner Mitte Menschen geboren werden, die in ihrem Leben zu Genies heranwachsen.

Diese begabten Bürger und Bürgerinnen können dem eigenen Volke, unter besonderen Umständender der Welt, Werte vermitteln. In der Politik finden sich nur wenige Personen, die geniale Züge erkennen ließen. Diese finden wir in unserer deutschen Vergangenheit in Form von Staatsmännern (z.B. Friedrich der Große und Otto von Bismarck).

In unserem Zeitalter, in Demokratien, werden es Genies, so es solche geben sollte im alltäglichen Leben schwerer haben als in der Vergangenheit.

Hier sind wir Bürger genügsamer. Uns würde es schon reichen, wenn politische Entscheidungen unserer Vertreter in ihrem Ämtern sich nicht zu unserem Schaden auswirken. Eine Achtung vor uns Staatsbürgern(innen), als dem Souverän, ist das Mindeste, was wir erwarten.

Die Rochade Ursula von der Leyen von Verteidigungsministerin zur EU-Kommissionspräsidentin, sowie von Frau Annegret Kramp-Karrenbauer von der CDU-Vorsitzenden zur Verteidigungsministerin haben, schwäbisch ausgedrückt, “ein Geschmäckle“.

Wir als Staatsbürger und Staatsbürgerinnen geben mit unserem Votum zu den Bundestagswahlen unsere Souveränität in die Hände von Abgeordneten des Deutschen Bundestages.

Im allgemeinen Leben müssen wir, so wir uns bewerben, einen Nachweis für unsere Eignung in der jeweilig angestrebten Tätigkeit erbringen.

Diese gleichen –   den Ämtern entsprechenden höheren Maßstäbe eines Nachweises für ihre angenommenen Positionen – sind bei den Genannten nicht ersichtlich.

In einem Artikel lassen sich nicht alle Probleme darstellen. Wer für mehr Informationen aufgeschlossen ist, den bitten wir auf dem schwarzen Untergrund, rechts oben das Wort Zeitung anzuklicken.
Danke für Ihre Aufmerksamkeit und Interesse

 Horst Erwin Zaborowski

Nation – ein klar definierter Begriff

Nation – ein klar definierter Begriff.
Gemäß Duden – große, meist geschlossen siedelnde Gemeinschaft von Menschen mit gleicher Abstammung, Geschichte, Sprache, Kultur, die ein politisches Staatswesen bilden.
Nachdem die Vereinigung von Bundesrepublik Deutschland und Deutsche Demokratische Republik erfolgt war, begann eine „Neudefinition“, aus welchen Gründen auch immer, vom Begriff Nation.
Bei den „Geburtswehen“ von BRD und DDR nach dem Kriege wurde, aus bestimmten Gründen, eine demokratische Legitimation vorgetäuscht. Wir Deutsche waren durch die Kapitulation der Deutschen Wehrmacht weiterhin Bürger vom Zweiten Deutschen Reich. Politisch nicht handlungsfähig und konnten demgemäß keine Änderungen in den Begriffen Volk und Nation rechtsverbindlich bewirken.

In der BRD, wie auch in der DDR war ein Identitätsbewusstsein in Bezug auf Volk und Nation weiterhin vorhanden. Jedoch handelten deren Regierungen so, als wären sie vom Himmel gefallen und könnten bei Adam und Eva anfangen.
Auf Grund der damals herrschenden öffentlichen Meinung war ein „Neuanfang“ erfolgt. Die Lasten des Deutschen Reiches wurden selbstverständlich BRD und DDR auferlegt.
Obwohl im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland in den Artikel 1 – 19, den Grundrechten, die Bezeichnung Deutsches Volk mehrfach geschrieben steht, versucht die politische Elite den Bezug auf das Deutsche Volk umzudeuten.
Die neuesten Stilblüten sind unter anderen, die „Bekenntnisnation“.

Jeder, der den im Duden definierten Begriff Nation umdeuten will, ist ein Feind unseres deutschen Volkes. Feinde sollten erkannt und benannt werden. Wir sollten diese aussortieren aus unserer „Volksgemeinschaft“, um so eher besser, um so besser. Ein Jeder, der in unsere deutsche Heimat eingedrungen ist, um uns als deutsches Volk zu vernichten, ist unser Feind.
Ein jedes Volk und Nation hat das Recht sich gegen seine Feinde, ob im Lande, oder außerhalb des Landes befindende,  zu wehren.

Europäische Solidarität

Europäische Solidarität
Solidarität gemäß Duden:

1.unbedingtes Zusammenhalten mit jemandem aufgrund gleicher Anschauungen und Ziele.
In diesem Sinne ist Solidarität zwischen Staaten und Völkern nicht zu verwirklichen. Insbesondere Staaten und Völker auf dem europäischen Kontinent sind infolge ihrer langen Geschichte nicht geeignet Solidarität zu üben.
Für eine wirtschaftliche Orientierung, insbesondere innerhalb der Arbeiterklasse, hat Solidarität hilfreiche Dienste geleistet.
Der Ansatz einer Europäischen Kraft lag leider weit außerhalb jeglichen Anscheins einer Solidarität. Der einzige und wahre Grund lag in der Absicherung einer langfristigen Kontrolle des deutschen Volkes durch die Alliierten des Zweiten Weltkrieges. Die Teilung Deutschlands war indirekt „Friedensstiftend“, weil die wirtschaftlichen Potentiale der beiden Teile Deutschlands einen Puffer darstellten.

Um in Europa Grundlagen einer Zusammenarbeit unter den Nationen zu erreichen,muß zuerst ein Punkt 0 gefunden werden.
1. Rückkehr zu den nationalen Währungen mit ihrer Möglichkeit die Währungen auszutarieren (Währungen Flooten).
2. Neuverhandlungen eines Vertrages zwischen den Staaten auf dem europäischen Kontinent. (Auch Österreichs Kanzler a.D Kurz fordert Neuverhandlungen.)
3. Keine Abtretung von Hoheitsrechten.
4. Im künftigen Europäischen Rat gefaßte Beschlüsse können von jedem einzelnen europäischen Staat in nationales Recht übernommen werden. Eine Verpflichtung dazu besteht nicht!.(Der Unsinn mit der Krümmung bei den Gurken usw. hat dann ein Ende.)
5. Die Versuche mit allen möglichen und unmöglichen Hintertüren-Trix die Souveränität der europäischen Staaten und Völker zu unterlaufen, einen Staat, ein Völkerrechtssubjekt Europa zu gründen, sind damit unterbunden.
6. Würde und Freiheit der Menschen in Europas Staaten liegt dann wieder in den eigenen Händen.

Bundeswehr in Verantwortung

Angehörige der Bundeswehr werden auf die Bundesrepublik Deutschland und auf das deutsche Volk vereidigt.

§ 9 Eid und feierliches Gelöbnis
Als Berufssoldat:
„Ich schwöre, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen, so wahr mir Gott helfe.“
Soldaten gemäß Wehrdienst:
„Ich gelobe, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen.“ Bundeswehr in Verantwortung weiterlesen