Schlagwort-Archive: Regierung

Regieren gegen das eigene Volk

Regieren gegen das eigene Volk.
In einer Demokratie sollte das Volk regieren. Wir wahlberechtigte Staatsbürger beauftragen mit unseren Wahlen, Bund-, Land und Gemeindewahlen, Bürger aus den verschiedenen Parteien (warum nur aus politischen Parteien?) unsere Interessen zu vertreten.
In der Praxis kümmern sich diese „Gewählten“ wenig um die Wünsche und Vorstellungen der Wählenden. Ja, in ihrer Selbstüberheblichkeit, – mit der Absicherung durch

Grundgesetz Artikel 38 (1) Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt. Sie sind Vertreter des ganzen Volkes, an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen.

handeln Sie so, als stände wirklich das ganze deutsche Volk hinter Ihnen.

Zu keinem Zeitpunkt des Bestehens der BRD stand das ganze deutsche Volk hinter den gewählten Abgeordneten.

Von 1949 bis 2017. Im Jahr 2017 betrug die Wahlbeteiligung bei der Bundestagswahl 76,2 Prozent. Bei der Bundestagswahl im Jahr 2009 erreichte die Wahlbeteiligung in Deutschland mit 70,8 Prozent ihren bisher niedrigsten Stand. Die Wahlbeteiligung bei der Bundestagswahl 2017 fiel höher als bei den jeweils letzten Landtagswahlen aus, hier schwankte die Wahlbeteiligung zuletzt zwischen 73,2 (Hessen 2013) und 47,9 (Brandenburg 2014) Prozent. Bei den Europawahlen fiel die Wahlbeteiligung noch geringer aus. Im Jahr 2014 lag sie b ei nur 42,6 Prozent und ist seit Beginn der Europawahlen im Jahr 1979 fallend.

Mit der Grundlage aus der Beteiligung bei der letzten Bundestagswahl 2017 von 76,2 Prozent hatte über 1/4tel der Wahlberechtigten den Abgeordneten kein Mandat erteilt.
Die seit Gründung der BRD bestehende Verweigerung dieser deutschen Staatsbürger findet nirgendwo einen Niederschlag.
Der Gedanke eines souveränen deutschen Volkes, in einer Demokratie lebend, wird hierdurch bereits ernsthaft in Frage gestellt.

Dazu kommt noch, daß bei Gründung der Bundesrepublik Deutschland abgegebene Versprechen mit dem Grundgesetzes für das Deutsche Volk (In den in ihren Grundsätzen Artikel 19
(2) In keinem Falle darf ein Grundrecht in seinem Wesensgehalt angetastet werden.)
in sieben Artikel das deutsche Volk festgeschrieben steht.
nicht eingehalten werden!

Summa dieser Handlungen läßt erkennen, daß die dem Grundgesetz vorangestellte Einlassung:
Das Grundgesetz (GG) ist die Verfassung für die Bundesrepublik Deutschland. Es wurde vom Parlamentarischen Rat, dessen Mitglieder von den Landesparlamenten gewählt worden waren, am 8. Mai 1949 beschlossen und von den Alliierten genehmigt

Eine Lüge – Das Grundgesetz ist keine Verfassung.

Sowie eine Wahrheit – von den Alliierten genehmigt – enthält.

Es wird allerhöchste Zeit, daß unser RettungsankerArtikel 146

Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

aktiviert wird.

Gemäß von Ernst Moritz Arndt:

Das ganze Deutschland soll es sein!

O Gott vom Himmel sieh darein

Und gib uns rechten deutschen Mut,

Daß wir es lieben treu und gut.

Das soll es sein!

Das ganze Deutschland soll es sein!

Gastbeitrag Wolf Baus

Liebe Freundinnen und liebe Freunde,
als Kosmopolit als der ich mich bezeichne, immer die Gegebenheiten des jeweiligen Landes geachtet und versucht habe diese zu verstehen, fühle ich mich in meinem Land nicht mehr wohl. Nicht alleine der unkontrollierte aber auch der kontrollierte Zuzug von Menschen einer ganz anderen Kulturen und sozialen Stellungen, lassen ein solches Vorhaben vorweg scheitern, wir brauchen nur genau nach den USA zu schauen um das Ergebnis zu sehen, — Subkulturen — nur die USA sind um vieles größer, größer auch als Europa. Gastbeitrag Wolf Baus weiterlesen

UN-Migrationspakt = Täuschung

Es ist angebracht, auch auf  § 263 StGB Vortäuschung falscher Tatsachen zu untersuchen. {Textentwurf zum Migrationspakt auf deutsch}

Pakt (gemäß Duden)
Bündnis zwischen Staaten
„ein militärischer Pakt“
2.
[vertragliche] Vereinbarung, Übereinkunft
„Fausts Pakt mit dem Teufel“

Migration
1a.    Biologie • Soziologie
Wanderung oder Bewegung bestimmter Gruppen von Tieren oder Menschen
1b.
Soziologie
Abwanderung in ein anderes Land, in eine andere Gegend, an einen anderen Ort
„illegale Migration“

So klar die Darlegung im Duden auch ist – der Mensch als frei Denken- und Handelnder kann mit dieser Begriffsbestimmung Segen oder Unglück über uns Staatsbürger bringen. UN-Migrationspakt = Täuschung weiterlesen

Staat ohne Volk?

Staat ohne Volk? – Volk ohne Staat schon möglich.

Zum Nachdenken in diesen Zeiten, in denen die Fettschicht unseres deutschen Volkes sich neu orientieren will. In ihrem Wolkenkuckucksheim von ca. eineinhalb Millionen Parteimitgliedern in einem Achtzigmillionen-Volk verschieben sich die Realitäten.
In ihrer Selbstherrlichkeit erreichte die Rot-Grüne Bundesregierung
unter Schröder/Fischer – Wahl zum 14. Bundestag 1998 = 47,6 %. Bei Ausschöpfungsquoten der Parteien und Anteil der Nichtwähler = 38,6 %. Mit dieser, an den wahlberechtigten deutschen Staatsbürgern gemessener Minderheit wurde ein Jahrhunderte bestehendes Abstammungsprinzip 2000 durch das Geburtsortprinzip ersetzt. Staat ohne Volk? weiterlesen

Hessen – Ihr entscheidet mehr…!

Am 15. Januar 1776 hattet Ihr keine Wahl, als Eure Vorfahren vom  eigenen hessischen Landgraf Friedrich II. den Briten als Kämpfer gegen die aufständischen Amerikaner „zur Verfügung“ gestellt wurden.

Am 28. Oktober 2018 könnt Ihr bei der Landtagswahl als freie Bürger über Euer Schicksal selber entscheiden. Eure Vorfahren wurden vom hessischen Landgraf Friedrich II. für die Füllung seiner Schatulle verkauft. Hessen – Ihr entscheidet mehr…! weiterlesen

Jongleure am Werk.

Augenscheinlich wird die schaffende Bevölkerung durch die Ermordung eines Chemnitzer Bürgers  aktiv und nachdenklich. Einige Tausende begeben sich dabei auf die zweite Stufe, auf die der direkten Nachfrage auf der Straße.  Allein dieser Umstand, daß ein Teil unserer Bürger in Chemnitz den Schritt in die buchstäbliche Öffentlichkeit wagt, reicht aus, alle Register aus dem Hintergrund zu ziehen. (Es fehlt nur noch der Einmarsch der Bundeswehr in Chemnitz samt einer Panzerbrigade). Jongleure am Werk. weiterlesen

Vom Grundsatz her – sinnlos

Immer und immer wieder liest und hört man eindringliche und mehr oder weniger genau definierte Forderungen, daß diese oder jene Gesetze angewendet, daß diese oder jene Gesetzesverstöße geahndet werden müßten usw. usf.

Dabei ist es völlig gleichgültig, worum es sich dabei auch handelt – um Strafgesetze oder Grundgesetze (was immer letztere auch sein sollen, denn eine Verfassung, über die der oberste Souverän, das Volk, hätte entscheiden und abstimmen dürfen, besitzt der „demokratische Rechtsstaat“ BRD seit seinem Bestehen nicht). Vom Grundsatz her – sinnlos weiterlesen

Auf dünnem Eis

Auf dünnem Eis
In einer Demokratie, in dem der Staatsbürger der Souverän ist, sind folgerichtig die Abgeordneten, wie der Name es zum Ausdruck bringt, von den Staatsbürgern beauftrage Frauen und Männer die diesen Abgeordneten auf Grund seiner Aussagen, die sie/er vor seiner Wahl kundgetan hat, in das Amt gewählt haben. Auf dünnem Eis weiterlesen

Wenn die Dämme brechen

Wenn die Dämme brechen.
Es ist immer dasselbe. Ursachen für eine Handlung werden geflissentlich übersehen und die Folgen groß ins Bild gestellt. Ein alltäglich passierender Vorgang: zwei Männer begegnen sich auf einer Straße, ein Disput beginnt und steigert sich auf. Passanten werden aufmerksam und schauen zu. Einer der Männer tritt dem Anderen mit seiner Schuhspitze vor dessen Schienbein – worauf dieser mit einem Faustschlag an den Kopf seines Kontrahenten reagiert.
Wer die Umstehenden befragt, wird von der Mehrheit der Zuschauer, der mit der Faust zugeschlagen hat, als Angreifer bezeichnet. Wenn die Dämme brechen weiterlesen