Schlagwort-Archive: Regierung

Von der Querfront zum Alltag

Die Großdemonstrationen im Sommermonat August sind vorüber, der Rauch ist verzogen. Sie haben den Ruf des Machtsystems BRD bescheidigt, seine Macht aber nicht ausgehebelt; sie wurde längst wieder gefestigt. Ein nenneswerter Anteil des Volkes + der eingewanderten Bevölkerung wurde davon in den Bann gezogen,  ist aber immer noch eine Minderheit.

Sollte ich schätzen, würde ich von etwa 10% der Einwohner ausgehen, deren Zweifel an der Vertrauenswürdig des Herrschaftssystems nachhaltig untermauert worden sind. Die restlichen 90% haben zwar irgendwie mitgekriegt, daß „Unruhen” stattgefunden haben, diese aber keine Folgen gehabt haben. Der Machtapparat aus Exekutive (Regierung, Verwaltung, Polizei) ― in geringerem Maß auch Judikative (Gerichtsbarkeit) ― hat in enger Kungelei mit zivilen Säulen der Leitmedien (globalistische finanzstarken Medienunternehm sowie zwangsfinanzierte sog. öffentlich-rechtliche Strukturen auf Ebene der Bundesländer) tiefergehende Zusammenhänge von der 90%-Masse ferngehalten.

Die meisten wissen nur noch, daß da Randale bzw Aufruhrstimmung (zum Glück weitgehend gewaltfrei), Aufmünpfigkeit gepaart mit Ungehorsam (Verstoß gegen die „Corona-Regeln” ― also Sicherheitsbestimmungen zur Seuchenverhütung) von irgendwelchen als „dubios” eingestuften radikalen Minderheiten (Störer, Rechtsradikale, Spinner, Uneinsichtige, Partypöbel) verübt wurde. Die wirklichen konkreten Ziele erschloßen sich den unbeteiligten Beobachtern nicht. Hängen blieb, daß sie sich nicht unterwerfen Wollenden sich um irgendwelche ominösen Grundrechte geprellt fühlten, von denen die Masse ohnehin nie bewußten Gebrauch macht.

Es wäre zwar für viele davon ein Leichtes gewesen, sich die fehlenden Informationen aus zahllosen „freien Medien” (Text, Bild, Ton, Film/Video) großenteils sogar kostenlos zu holen und viele Aha-Erlebnisse zu erlangen, aber Wissen als Holschuld anzusehen ist den meisten fremd. Durch die erzwungene, antrainierte Bezahlmentalität ist die Vorstellung von der Bringschuld schon lange in der Bewölkerung verankert. Was kostenlos ist kann nur Konsumwerbung sein.

Der einzige gemeinsame Nenner, der haften geblieben ist, läßt sich als Unzufriedenheit mit dem Corona-Regime des Staates (kurz „der Regierung”) festmachen, wobei die aufbegehrende Minderheit es überwiegenden für falsch hält, die Mehrheit im Dämmerschlaf aber überwiegend doch nach der Devise „sicher ist sicher” verfahren will.

Kein Thema sind die ständigen Propaganda-Kampagnen im DDR-Still, womit die Bürger gehirntot gemacht werden. Sie werden mit Daten unklarer Aussagekraft regelrecht erstikt. Nichtqualifiziertes Zahlenmaterial überschüttet die Medienkonsumenten tagaus/tagein, dessen Relevanz zweifelhaft bleidt und über unterschiedliche Zeiträume nicht vergleichbar erscheint. Irgendwelche Unklarheiten, teilweise sogar offensichtlich Widersprüche werden nicht aufgeklärt, sondern hochnäßig mit immer wiederholten Behauptungen erdrückt. Nur Forschertype (Wissenschaftler oder Detektive, aber keine Brotgelehrten!) mögen da noch gegen den Nachrichtenstrom schwimmen; Journalisten der Leitmedien haben sich dieser Strapaze längst entledigt.

Das System der Lügen, das man schon immer aus vielen Bereichen der Politik und der Finanzwirtschaft kennt, hat die Menschheit in ihren privaten Lebensbereichen eingeholt. Es ist auch im Gesundheitsbereich und im Alltagsgeschäft offensichtlich geworden, unentrinnbar, lästig, allgegenwärtig. Dagegend rebellieren die Querfrontler ganz offen und prangern die Lügen an, können aber auch nicht wissen, was wirklich wahr ist. Der große Rest findet sich damit ab und will seinen Verstand nicht martern, flüchtet in Angst vor der Wirklichkeit oder hofft, es werde irgendwie vorbei gehend. Wer sich nicht so abspeisen läßt gilt als Verschwörungssüchtig.

Eine schnelle Erholung ist nicht zu erwarten. Es wird weiter geraunt, gewurstelt, gezerrt, geschoben und getäuscht werden. Kann es überhaupt eine Erholung geben? Der Machtapparat selbst hat ja wochenlang gedroht, daß die Normalität nur eine sogenannte „neue” sein könne. Das verheißt nichts Gutes. Es klingt nach Staatstreich von oben ― vielleicht sogar überstaatlich. Die Würfel sind noch nicht gefallen. Blutige Revolutionen sind in unseren vollziviliserten Ländern außer Mode gekommen, aber was kommt dann?

Der schlimmste und heimtückischste Feind der meisten Völker sind ihre Regierungen.
(nach Louis Antoine de Saint-Just, 1767‒94)

Regieren gegen das eigene Volk

Regieren gegen das eigene Volk.
In einer Demokratie sollte das Volk regieren. Wir wahlberechtigte Staatsbürger beauftragen mit unseren Wahlen, Bund-, Land und Gemeindewahlen, Bürger aus den verschiedenen Parteien (warum nur aus politischen Parteien?) unsere Interessen zu vertreten.
In der Praxis kümmern sich diese „Gewählten“ wenig um die Wünsche und Vorstellungen der Wählenden. Ja, in ihrer Selbstüberheblichkeit, – mit der Absicherung durch

Grundgesetz Artikel 38 (1) Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt. Sie sind Vertreter des ganzen Volkes, an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen.

handeln Sie so, als stände wirklich das ganze deutsche Volk hinter Ihnen.

Zu keinem Zeitpunkt des Bestehens der BRD stand das ganze deutsche Volk hinter den gewählten Abgeordneten.

Von 1949 bis 2017. Im Jahr 2017 betrug die Wahlbeteiligung bei der Bundestagswahl 76,2 Prozent. Bei der Bundestagswahl im Jahr 2009 erreichte die Wahlbeteiligung in Deutschland mit 70,8 Prozent ihren bisher niedrigsten Stand. Die Wahlbeteiligung bei der Bundestagswahl 2017 fiel höher als bei den jeweils letzten Landtagswahlen aus, hier schwankte die Wahlbeteiligung zuletzt zwischen 73,2 (Hessen 2013) und 47,9 (Brandenburg 2014) Prozent. Bei den Europawahlen fiel die Wahlbeteiligung noch geringer aus. Im Jahr 2014 lag sie b ei nur 42,6 Prozent und ist seit Beginn der Europawahlen im Jahr 1979 fallend.

Mit der Grundlage aus der Beteiligung bei der letzten Bundestagswahl 2017 von 76,2 Prozent hatte über 1/4tel der Wahlberechtigten den Abgeordneten kein Mandat erteilt.
Die seit Gründung der BRD bestehende Verweigerung dieser deutschen Staatsbürger findet nirgendwo einen Niederschlag.
Der Gedanke eines souveränen deutschen Volkes, in einer Demokratie lebend, wird hierdurch bereits ernsthaft in Frage gestellt.

Dazu kommt noch, daß bei Gründung der Bundesrepublik Deutschland abgegebene Versprechen mit dem Grundgesetzes für das Deutsche Volk (In den in ihren Grundsätzen Artikel 19
(2) In keinem Falle darf ein Grundrecht in seinem Wesensgehalt angetastet werden.)
in sieben Artikel das deutsche Volk festgeschrieben steht.
nicht eingehalten werden!

Summa dieser Handlungen läßt erkennen, daß die dem Grundgesetz vorangestellte Einlassung:
Das Grundgesetz (GG) ist die Verfassung für die Bundesrepublik Deutschland. Es wurde vom Parlamentarischen Rat, dessen Mitglieder von den Landesparlamenten gewählt worden waren, am 8. Mai 1949 beschlossen und von den Alliierten genehmigt

Eine Lüge – Das Grundgesetz ist keine Verfassung.

Sowie eine Wahrheit – von den Alliierten genehmigt – enthält.

Es wird allerhöchste Zeit, daß unser RettungsankerArtikel 146

Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

aktiviert wird.

Gemäß von Ernst Moritz Arndt:

Das ganze Deutschland soll es sein!

O Gott vom Himmel sieh darein

Und gib uns rechten deutschen Mut,

Daß wir es lieben treu und gut.

Das soll es sein!

Das ganze Deutschland soll es sein!

Gastbeitrag Wolf Baus

Liebe Freundinnen und liebe Freunde,
als Kosmopolit als der ich mich bezeichne, immer die Gegebenheiten des jeweiligen Landes geachtet und versucht habe diese zu verstehen, fühle ich mich in meinem Land nicht mehr wohl. Nicht alleine der unkontrollierte aber auch der kontrollierte Zuzug von Menschen einer ganz anderen Kulturen und sozialen Stellungen, lassen ein solches Vorhaben vorweg scheitern, wir brauchen nur genau nach den USA zu schauen um das Ergebnis zu sehen, — Subkulturen — nur die USA sind um vieles größer, größer auch als Europa. Gastbeitrag Wolf Baus weiterlesen

UN-Migrationspakt = Täuschung

Es ist angebracht, auch auf  § 263 StGB Vortäuschung falscher Tatsachen zu untersuchen. {Textentwurf zum Migrationspakt auf deutsch}

Pakt (gemäß Duden)
Bündnis zwischen Staaten
„ein militärischer Pakt“
2.
[vertragliche] Vereinbarung, Übereinkunft
„Fausts Pakt mit dem Teufel“

Migration
1a.    Biologie • Soziologie
Wanderung oder Bewegung bestimmter Gruppen von Tieren oder Menschen
1b.
Soziologie
Abwanderung in ein anderes Land, in eine andere Gegend, an einen anderen Ort
„illegale Migration“

So klar die Darlegung im Duden auch ist – der Mensch als frei Denken- und Handelnder kann mit dieser Begriffsbestimmung Segen oder Unglück über uns Staatsbürger bringen. UN-Migrationspakt = Täuschung weiterlesen

Staat ohne Volk?

Staat ohne Volk? – Volk ohne Staat schon möglich.

Zum Nachdenken in diesen Zeiten, in denen die Fettschicht unseres deutschen Volkes sich neu orientieren will. In ihrem Wolkenkuckucksheim von ca. eineinhalb Millionen Parteimitgliedern in einem Achtzigmillionen-Volk verschieben sich die Realitäten.
In ihrer Selbstherrlichkeit erreichte die Rot-Grüne Bundesregierung
unter Schröder/Fischer – Wahl zum 14. Bundestag 1998 = 47,6 %. Bei Ausschöpfungsquoten der Parteien und Anteil der Nichtwähler = 38,6 %. Mit dieser, an den wahlberechtigten deutschen Staatsbürgern gemessener Minderheit wurde ein Jahrhunderte bestehendes Abstammungsprinzip 2000 durch das Geburtsortprinzip ersetzt. Staat ohne Volk? weiterlesen

Hessen – Ihr entscheidet mehr…!

Am 15. Januar 1776 hattet Ihr keine Wahl, als Eure Vorfahren vom  eigenen hessischen Landgraf Friedrich II. den Briten als Kämpfer gegen die aufständischen Amerikaner „zur Verfügung“ gestellt wurden.

Am 28. Oktober 2018 könnt Ihr bei der Landtagswahl als freie Bürger über Euer Schicksal selber entscheiden. Eure Vorfahren wurden vom hessischen Landgraf Friedrich II. für die Füllung seiner Schatulle verkauft. Hessen – Ihr entscheidet mehr…! weiterlesen

Jongleure am Werk.

Augenscheinlich wird die schaffende Bevölkerung durch die Ermordung eines Chemnitzer Bürgers  aktiv und nachdenklich. Einige Tausende begeben sich dabei auf die zweite Stufe, auf die der direkten Nachfrage auf der Straße.  Allein dieser Umstand, daß ein Teil unserer Bürger in Chemnitz den Schritt in die buchstäbliche Öffentlichkeit wagt, reicht aus, alle Register aus dem Hintergrund zu ziehen. (Es fehlt nur noch der Einmarsch der Bundeswehr in Chemnitz samt einer Panzerbrigade). Jongleure am Werk. weiterlesen

Vom Grundsatz her – sinnlos

Immer und immer wieder liest und hört man eindringliche und mehr oder weniger genau definierte Forderungen, daß diese oder jene Gesetze angewendet, daß diese oder jene Gesetzesverstöße geahndet werden müßten usw. usf.

Dabei ist es völlig gleichgültig, worum es sich dabei auch handelt – um Strafgesetze oder Grundgesetze (was immer letztere auch sein sollen, denn eine Verfassung, über die der oberste Souverän, das Volk, hätte entscheiden und abstimmen dürfen, besitzt der „demokratische Rechtsstaat“ BRD seit seinem Bestehen nicht). Vom Grundsatz her – sinnlos weiterlesen

Auf dünnem Eis

Auf dünnem Eis
In einer Demokratie, in dem der Staatsbürger der Souverän ist, sind folgerichtig die Abgeordneten, wie der Name es zum Ausdruck bringt, von den Staatsbürgern beauftrage Frauen und Männer die diesen Abgeordneten auf Grund seiner Aussagen, die sie/er vor seiner Wahl kundgetan hat, in das Amt gewählt haben. Auf dünnem Eis weiterlesen