Schlagwort-Archive: Rußland

Corona COVID-19 – Absicht oder Zufall

Corona COVID-19 – Absicht oder Zufall
Der nicht erklärte Weltkrieg mit Vieren hat als Hintergrund (Vorteil?) einen geringeren Kostenaufwand als wie in einem herkömmlichen Einsatz mit Soldaten, Panzern und Raketen.

Der nicht genannte, im Gegenteil bestrittene, Wille zur Tötung der älteren (den „Gefährdeten“) Generationen, ist den „Weltenlenkern“ zuzutrauen.

Beim Fleischverarbeiter Tönnies in Rheda-Wiedenbrück sind in der Produktion mehr als 650 Menschen positiv auf das Corona-Virus getestet worden. In manchen Teilen geht der Betrieb aber erst einmal weiter.
Dies ist ein Beweis, daß bei den im vollen Saft stehenden Arbeitern genügend Ansteckungsgefahr mit Corona COVID-19 vorhanden ist.

Die weltweite Verbreitung (einschließlich von China, Rußland, USA usw.) von Corona COVID-19  läßt vermuten, daß dies keine Absicht, sondern Zufall war. Wobei die Forschung an Vieren usw. vorbereitende Maßnahmen darstellten und im vollen Bewußtsein der freiwerdenden Vernichtungskapazitäten ein völkerrechtlich zu ächtendes Verbrechen darstellt.

Bei einem Vergleich mit anderen Epidemien in Vergangenheit und Gegenwart sind die Vorwarnzeichen bei
Corona COVID-19 und die Reaktion darauf die bisher einzige zu praktizierende Abwehr.

Wir, als betroffene Bevölkerung lassen Vorsicht walten, halten den erforderlichen Abstand von mindestens 1,5 Meter zu jeder Zeit ein und nutzen unsere Chance zum Überleben.

Oder lassen uns von den „Hoffnungsträgern“ (Corona ist ja eine Grippe wie jede Andere) verleiten uns stärker zu fühlen wie wir sind und tragen die Konsequenzen.

Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft.

Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft.
Leipzig 16/19. Oktober 1813 wiederholte sich am 3. Oktober 1990 nicht.
Durch die Völkerschlacht bei Leipzig wurde Preußen und Deutschland geeint. Wobei jedoch der 3. Oktober 1990 täuschte eine Einigung vor.
Gleichgeblieben ist der Ort Leipzig sowie die Beteiligung von Deutschen und Russen.
Wobei Rußland,trotz seiner Revolution noch ein selbständig handelnder Akteur war und blieb, steht das verkleinerte Deutschland unter dem Kuratel der Alliierten.
Die schöne „Verpackung“ EU verschob sich am 3. Oktober 1990 nach Osten und trennte Russen und Deutsche entgegen der am Oktober 1813 erfolgten Befreiung.

Das zu den „Westmächten“ aufschließende China setzt seine eigenen „Werte“.
Seine Kombination von Demokratie und Diktatur, je nach Bedarf, bring weltweite Unsicherheit.
Eine Rückbesinnung auf die Zeiten der Zusammenarbeit zwischen Deutschen und Russen, unter Würdigung unserer Toten in diesen über zweihundert Jahren, kann in Europa eine Kraft entwickeln innerhalb der Zange USA – China.

Achse Washington, D.C. – Berlin – Moskau

Haben wir den Mut, unseren Otto Fürst von Bismarck in seiner AnalysePolitik ist, daß man Gottes Schritt durch die Weltgeschichte hört, dann zuspringt und versucht, einen Zipfel seines Mantels zu fassen. – zu folgen.

Die Zeit ist reif.
https://www.youtube.com/watch?v=S631gWpx3og

Wie Sie sehen und hören konnten (so Sie sich der Mühe unterzogen und den Link  gelesen haben) Amerikas Präsident Donald Trump ergreift diesen Zipfel der Geschichte. Seinem Partner in Rußland, Wladimir Putin, der in seinem Land mit den gleichen innerstaatlichen Kräften zu rechnen hat, ein direktes Angebot zu unterbreiten, ist kaum möglich.
Hier bietet sich für uns Deutsche eine Chance als Mittler mit Eigennutz ins Rad der Geschichte einzugreifen. Wir können mit einer Bitte für einen Friedensvertrag, wie er in unserem Grundgesetz Artikel 146
“Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von
dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.“

– unserem deutschen Volk vorgegeben worden ist, für Rußland und Amerika einen Anlaß für direkte Verhandlungen eröffnen. Diese Gelegenheit, der Aushandlung eines Friedensvertrages für Deutschland, ist ein gegebener Anlaß, eine gemeinsame Abwehr gegen den Islam, mit dem wir drei Staaten – Amerika – Deutschland – Rußland – ein gemeinsames Ärgernis haben, zu reden und zu verhandeln.

Wir sollten sie nicht ungenutzt vorüber ziehen lassen!
Zugegeben, uns Deutschen steht leider im Moment kein Staatsmann, wie von Bismark es war, zur Verfügung. Für ein Ergreifen dieses Zipfels der Geschichte unter achtzig Millionen Deutschen einen aufrechten Deutschen zu finden, ist es der Mühe wert, über alle innerdeutschen Befindnisse hinweg eine Frau oder einen Mann zu suchen und auch die Pflicht eines jeden deutschen Patrioten, ihn zu finden.

Frisch auf ans Werk. Einigkeit ist das Gebot der Stunde. Bemühen wir uns, ein jeder gemäß seinen Möglichkeiten. Unsere Nachfahren werden es uns danken.

Die Doppel-„Moral“ der Nato

Der Nato-Gipfel vom 11./12. Juli 2018 hat wieder einmal die bodenlos verlogene Doppel-„Moral“ der Nato-Staaten bewiesen, die zwar ständig und scheinheilig von „Frieden und Abrüstung“ faseln, in Wirklichkeit aber in jeder nur denkbaren Weise aufrüsten, die mit Verteidigung absolut nichts mehr zu tun hat. Zwischen den USA und den europäischen NATO-Mitgliedsländern, wurde eine gemeinsame Gipfelerklärung verabschiedet, die u.v.a. auch folgendes zum Inhalt hat: Die Doppel-„Moral“ der Nato weiterlesen

Politikwechsel

Unser bisher bester Freund, die USA, wendet sich von Deutschland und auch der EU ab und geht einen Weg “ Amerika zuerst“. Deutschland sollte entsprechend reagieren und Flagge zeigen. Als erstes müßten die Beziehungen zu Rußland neu gestaltet werden, denn die ausgesprochenen Sanktionen schadeten nur der deutschen Wirtschaft. Die Erhöhung der Rüstungsausgaben belasten nur das deutsche Volk, dies hat mit Verteidigung nichts zu tun.  Auch die Asylpolitik ist gescheitert und bedarf einer Neuordnung, hier ist Horst Seehofer auf einen besseren Weg als die Bundeskanzlerin.  An die Aussage von Frau Merkel „Wir schaffen das“ glaubt wohl keiner mehr. Notwendig wäre in dieser Frage ein Untersuchungsausschuß, so wird nur sinnlos im Innenausschuß des Bundestages diskutiert. Wo sind die Schlußfolgerungen ?

Machtkämpfe

Der Volksmund sagt: Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte. Leider ist im Leben, in den meisten Fällen, dieser Dritte nicht immer der Gleiche. Bei der Konstellation, arbeitende und Werte schaffende Klasse, verwaltende und regierende Klasse und Werte und Kapital besitzende Klasse sind stets die letzteren dieser Dritte. Machtkämpfe weiterlesen

Kriegsgefahr

Wer schon länger in diesem, unserem Heimatland lebt, hat eine längere Erfahrung. Wie war das damals, als der zweite Weltkrieg vorbereitet wurde.

In „Friedensverträgen“ (Friedensvertrag von Versailles vom 28. Juni 1919 und der bedingungslosen Kapitulation der Deutschen Wehrmacht am 7. Mai 1945 in Reims) wurden Fakten geschaffen, die zwangsläufig zu  weiteren Kriegen führen mußten.

Die wirklichen Gründe für die jeweiligen Kriege werden bewußt von allen Beteiligten verschleiert. Vorgeschoben werden nationale Interessen. Im Hintergrund ziehen „Wirtschaftskapitalisten“ ihre Fäden. Das war in der Vergangenheit so und betritt in diesen Wochen erneut die Weltbühne. Kriegsgefahr weiterlesen