Schlagwort-Archive: Trump

Angriff auf das Selbstbestimmungsrecht

Des Teufels Plan, vorletzter Akt beginnt. Der aktuelle Stand:
Am 24. Oktober 1945 trat die Charta der Vereinten Nationen (United Nations – UN) in Kraft. Seit dem Jahr 2011 gehören den UN 193 Staaten an. Damit stellten sich die „Siegermächte“ ihren eigenen Persilschein aus. Alle vor dem UNO-Gründungsdatum  inszenierten, begonnenen und durchgeführten Kriege und Eroberungen erhielten die Absolution Kraft eigener Gnaden.
Die Verlierer und Besiegten des Zweiten Weltkrieges wurden zur „Wiedergutmachung“ herangezogen. In den vergangenen siebzig Jahren befreiten sich die Verlierer, bis auf das deutsche Volk, von den aufgebürdeten „Lasten“. Durch die fremdbestimmte „Neuorganisation“ des Deutschen Volkes in den Staaten Bundesrepublik Deutschland BRD und Deutsche Demokratische Republik DDR wurde die Verpflichtung zur Erfüllung der Lasten abgesichert. Angriff auf das Selbstbestimmungsrecht weiterlesen

Krieg – als Ausweg aus der Pleite?

Auf dieser Schiene sind Kriege, wenn auch noch in „Einzelaktionen“, im Nahen Osten schon Realität. Größere und kleinere Staaten versuchen unter dem Deckmantel nationaler Interessen, sich auf den großen Krieg vorzubereiten, sich „einzubringen“.

Ist es nun ein Segen oder Fluch, daß europäische Staaten, insbesondere die Bundesrepublik Deutschland, durch einen anderen Krieg, der sich in Form der Eroberung unserer deutschen Heimat durch Völker aus fast zweihundert Nationen, jedoch ohne Waffen, ausdrückt, gefesselt sind.

Die Erfahrungen aus der Vergangenheit, daß Zwei-Fronten-Kriege eine geringe Aussicht auf Erfolg bieten sind in der friedensge(ver)wöhnten jungen Generationen nicht vorhanden.

Eine internationale Maffia von „Kriegsgewinnlern“ wittert Morgenluft. Im Rausch ihrer immer neueren, im besseren Menschenvernichtungswaffen schüren diese kräftig das Feuer.
Die Opferbereitschaft vergangener Generationen ist jedoch nicht mehr gegeben. Das Leben heute und jetzt ist an der Tagesordnung.

Als Folge dieser Entwicklung verschulden sich Staaten über ein revidierbares Maß hinaus.
Der von Obama in Nahen Osten eingeleitete Rückzug wird von Trump beendet.

Die USA lassen zur Zeit ihren Verbündeten im Nahen Osten, Israel, von der Leine. Eine weitere Vorbereitung auf die angestrebte Entscheidung im Kampf um die Nummer 1 in dieser Welt ist im Gange.
Von der NATO sind parallel dazu entsprechende Vorbereitungen mit den Panzerverlegungen auf der Europa-Brücke an eine neu aufgebaute „Ostfront“ in vollem Gange.
Eine Offenbarung des Versagens demokratischer Staaten. In Frieden zusammenleben und trotzdem ohne Verschuldung ihren Völkern ein gutes Leben zu ermöglichen, ist gescheitert.

Der doppelte Reibach lockt – am Krieg verdienen und danach am Aufbau.
Menschen – was sind schon Menschen. „Davon gibt es genug auf der Welt“.
Eliten kaschieren diese Verbrechen an den Völkern dieser Welt. Immer in dem Gedanken, von den Verwerfungen, die dieser Ausweg aus der Pleite zwangsläufig mit sich bringt, verschont zu bleiben.

Bezeichnenderweise ist es um die Friedensbewegung in der Bundesrepublik Deutschland still geworden. Die Potemkinschen Dörfer des Wohlstandes überstrahlen in der Bundesrepublik Deutschland jegliches Realitätsbewußtsein.

Eine zerstrittene Bundesrepublik Deutschland, ein zerstrittenes Deutsches Volk, eignet sich nicht zur Verwirklichung amerikanischer Weltbeherrschungs-Träume a` la Trump.

Die am 3. Oktober 1990 vollzogene Einheit unseres Deutschen Volkes ist durch zwölf Jahre Merkel umgewandelt worden.

Aus dem Gegeneinander der gegenseitigen Blöcke in Ost und West ist ein Gegeneinander zwischen den unser Deutsches Volk erhaltenen Kräften und den Vernichtern unserer deutschen Identität entstanden.

Ein Krieg bringt, ganz abgesehen von dem möglichen Einsatz atomarer Waffen, für uns Deutsche keinen Vorteil.

Es ist ein Verbrechen, das Überlebensrecht unseres Deutschen Volkes für die Selbstdarstellung einiger größenwahnsinniger Politiker aufs Spiel zu setzen.

Widerstand ist das Gebot der Stunde!

Kriegsgefahr

Wer schon länger in diesem, unserem Heimatland lebt, hat eine längere Erfahrung. Wie war das damals, als der zweite Weltkrieg vorbereitet wurde.

In „Friedensverträgen“ (Friedensvertrag von Versailles vom
28. Juni 1919 und der bedingungslosen Kapitulation der Deutschen
Wehrmacht am 7. Mai 1945 in Reims) wurden Fakten geschaffen, die zwangsläufig zu  weiteren Kriegen führen mußten.

Die wirklichen Gründe für die jeweiligen Kriege werden bewußt von allen Beteiligten verschleiert. Vorgeschoben werden nationale Interessen. Im Hintergrund ziehen „Wirtschaftskapitalisten“ ihre Fäden. Das war in der Vergangenheit so und betritt in diesen Wochen erneut die Weltbühne.

Staatsverschuldungen gemäß Schuldenuhr pro Kopf:

BRD 26.019 Euro,

USA 70.299 US Dollar,

China 3.036 US-Dollar,

Rußland 7.028 US-Dollar,

Japan 101.963 US-Dollar,

Österreich 31.967 Euro,

Großbritannien 30.644 Pfund.

In Meldungen über Spannungen zwischen den USA und China, den USA und Rußland wird US-Präsident Trump gerne genannt.

Dies ist auch so ein hochgezogener Popanz. Denn es ist nicht allein der Präsident, der diese Verschuldung der USA zu verantworten hat. In Wirklichkeit können die Geldscheindrucker noch so schnell drucken, die geschäftsmäßige Verschuldungsgrenze, von der aus eine Erholung der jeweiligen Volkswirtschaft real ist, wurde bei den USA weit überschritten.
Demzufolge hat die USA den größten Nutzen durch Beteiligung an Kriegen, weil dann die Bevölkerung, jedenfalls war dies seit Gründung der USA so, bereit ist, eine nochmals höhere Verschuldung mitzutragen.
Wie die pro Kopfverschuldung ausweist, sind diese in China und Rußland wesentlich geringer. Dazu kommt, die Bevölkerung in diesen Ländern ist eher bereit, den Gürtel enger zu schnallen, als in den USA. In Rußland sind große Rohstoffreserven vorhanden. In China ist seine zahlreiche Bevölkerung ein Faktor.
Ein weiterer Gefahrensektor ist die Verschuldung der USA in China.
Ebenso ist zu beachten, alle Drei sind Atommächte.

In dieser Situation ist Merkel, als führende Kraft in Europa geschwächt.
Die hochstilisierten Koalitionsverhandlungen haben eine Grundlage für eine vorzeitige Beendigung dieser dritten Groko mit eingebaut.

In Frankreich stößt Präsident Emmanuel Macron an seine Grenzen. Sein Versuch, internationalen Firmen wie Facebook usw. einen Maulkorb zu verpassen, wird scheitern.

Unsere Welt ist groß und diese Maßnahmen, einschließlich des Netzwerkdurchsuchungsgesetzes von noch Justizminister
Heiko Maas wird die Kraftprobe mit einer Weltoffenheit der Netze verlieren.
Der innere Frieden in der Bundesrepublik Deutschland wird durch den Verrat am Grundgesetz, so wie dieses bei Gründung der Bundesrepublik Deutschland von Parlamentarischen Rat (1948/1949) beschlossen wurde, bedrohlich gefährdet.

Bürgerkrieg ist nun das Letzte, was wir uns in Deutschland leisten
können. Zur Zeit in Amt und Würden sitzende Politiker aus politischen Parteien sind real betrachtet ohne Mehrheit bei den stimmberechtigten Bürgern der Bundesrepublik Deutschland.
Bei einer Bundesrepublik Deutschland, eingezwängt zwischen der
derzeitigen Gefährdung des Weltfriedens durch die Atommächte wie USA – China –  Rußland und der Spaltung in der Bundesrepublik Deutschland, sind die Handlungsmöglichkeiten gering.
Jeder normale Mensch, wird erst sein Haus bauen, bevor er sich eine
Weltreise leistet.
Tanzen auf allen Hochzeiten mit einem leeren Beutel, ist noch nie gut gegangen. Das Hemd ist einem näher als der Rock.

Kämpfen wir für ein Überleben unserer Nachkommen in unserer deutschen Heimat in Freiheit.
Widerstand ist das Gebot der Stunde!!!