Alle Beiträge von Horst Erwin Zaborowski

Güter in unserer Welt gerecht verteilen!

Güter in unserer Welt gerecht verteilen!

Wir Bürger des Planeten Erde sind Nutzer desselben. In wie weit jeder Einzelne von uns ein kleines oder größeres Stück sein Eigen nennen darf ist nicht vorhersehbar.

Die Gedanken sind frei – hier einige Überlegungen:
Als Lebensgrundlage für uns Menschen sind: Wasser, Luft und Nahrung, mehr oder weniger vorhanden.
Für die Verteilung und Nutzng dieser Güter bestehen für uns Menschen in den jeweiligen einzelnen Staaten
Gesetze und Verordnungen.
Wenn wir die Gegebenheiten eines einzelnen Staates als Grundlage
heranziehen wird sich leider kein vollständiges Bild abzeichnen. Als
Grundüberlegung für unseren Staat ist dieses Verfahren jedoch hilfreich.

1. Wasser
Wasser ist in unserer Bundesrepublik Deutschland in den
Wasserführenden Schichten unserer Erde vorhanden.
Zufluß erfolgt über Bächen, Flüssen, Regen, Schnee.

Vorschlag: Rückhaltung des flüssigen Wassers in diesen durch
Funkgesteuerte Rückhalteanlagen (Schieber usw.). Wobei auch vorhandene Seen in dies System mit eingebunden werden.

2. Luft

(Sauerstoff in der Luft – darum ist er so wichtig
Ohne Sauerstoff gäbe es kein Leben auf der Erde.

Sauerstoff war ursprünglich ein Abfallprodukt des Stoffwechsels der allerersten, auf der Erde lebenden Cyanobakterien.
Im Laufe der Zeit entwickelten sich Lebewesen, die sich den
Gegebenheiten anpassten und sich den Sauerstoff zu Nutzen machten.
Heute benötigen alle Menschen und die meisten Tiere Sauerstoff zum Überleben.
Das Ozon ist eine weitere Sauerstoffform. Es schützt die Erde vor
der ultravioletten Strahlung der Sonne.
In der Erdatmosphäre ist außerdem Kohlenstoffdioxid enthalten.
Dieses Gas wird von Pflanzen und Bäumen in Sauerstoff umgewandelt.
Menschen und Tiere wiederum produzieren beim Ausatmen Kohlenstoffdioxid.
So entsteht ein für alle Lebewesen wichtiger Kreislauf.
Außerdem sorgt Kohlendioxid dafür, dass sich die Erde aufheizt. Die
Sonneneinstrahlung wird durch dieses Gas daran gehindert, wieder in den Weltraum zurückzustrahlen. Ohne den Stoff in unserer Luft wäre es hier unten allerdings ganz schön kalt.)

I. Den überlebenssentscheidenden elektrischen Strom können wir auch mit Hilfe unserer Gebäude gewinnen.
(Verwendung von Solaranlagen auch bei Gebäuden mit Flachdächern)
.
II.Flachdachflächen und Außenwände der Wohnhäuser mit grünen Pflanzen.
(Hohlblock-Steine für einen Vorbau an den Außenwänden.) zur
Sauerstroffgewinnung ausstatten.

Nahrung
Den Entzug von brauchbarem Ackerland durch Versiegelung für Straßen und Plätzen minimieren – zum Beispiel durch den
Ausbau von Autobahnen für Mehrfachnutzung:
I Erste Ebene für Güterverkehr und PKW unter 100 Km
II Zweite Ebene nur PKW
III Dritte Ebene Stromgewinnung mittels Solaranlagen.

(Freiwllige gesucht, die bei Errechnung der Fakten mithelfen – Danke.

Horst Erwin Zaborowski

Fakten bleiben Fakten

Fakten bleiben Fakten

Uns Menschen wurden von der Natur vorgegeben, daß aus Mann und Frau Kinder gezeug wurden. Seit Menschengedenken wurde diese Gemeinschaft als Familie bezeichnet.
Ab einer bestimmten Größenordnung, bzw. Anzahl der Familien, organisierten diese sich in einem Volk.
Diese Völker vermehrten sich auf unserem Planeten namens Erde.
Menschen, deren Vorfahren auf den jeweiligen Erdteilen lebten entwickelten sich in unterschiedlichen
Hautfarben – Weiß – Schwarz – Rot und Gelb.
Gemäß dieser Hautfarben und den entwickelten „Lebensgewohnheiten“ bürgerte sich der Begriff Rasse ein.

Es bleibt uns Menschen vorbehalten aus dem Faktum Rasse eine Hetzampanje zu immitieren.

Lassen wir Menschen uns von den wenigen Hetzern nicht unser Leben vermiesen.

Horst Erwin Zaborowski
———-

Staat – Volk – Wirtschaft

Staat – Volk – Wirtschaft
sind Voraussetzungen auf unserem Planeten Erde Leben und Überleben in geordnete Bahnen zu lenken.

Bevölkerungszahl der einzelnen Staaten:

„Von den Vereinten Nationen wird die volle völkerrechtliche Staatsqualität bei 195 Staaten anerkannt, darunter die 193 Mitglieder der Vereinten Nationen[1] sowie der Heilige Stuhl und Palästina[2]. Bei neun weiteren Territorien ist der Status als „Staat“ umstritten. Zwei Gebiete befinden sich als selbstverwaltete Territorien in freier Assoziierung mit einem anderen Staat (Niue und Cookinseln zu Neuseeland)“

Auf den jeweiligen Erdteilen wohnen Menschen mit unterschiedliecher Hautfarbe.
(Weiß – Schwarz – Gelb – Rot). Diese wird auch in Zusammenhang mit den jeweiligen Rassen gesehen.
Staaten die nur von Menschen einer Hautfarbe bewohnt werden sind in der absoluten Minderheit. (Meistens nur kleine Staaten die sich im Laufe der Geschichte von großen Staaten abgezweigt haben.)

Ein wesentlicher Unterschied besteht bei den Struckturen der einzelnen Staaten (von Demokratie bis Diktatur)
Weiterhin ist die religiöse Ausrichtung der jeweiligen Staaten für die Entwicklung des Gesamtstaates mit endscheident.

Staaten die in ihrer Zusammensetzung mehrere Faktoren berücksichtigenn müssen (Religionen, Hautfarben,
Rassen usw. können ihren Bürgern keine freie Entfaltung in einem Staat garantieren.

Eine florierende Wirtschaft, im Grunde genommen nur eine Volkswirschaft, kann vorgenannte Gegensätze abmildern. – Ein satter Rebell neigt eher zu einer Verständigung als ein Rebelll mit hungriegem Magen.

Parlamente in den jeweiligen Staaten setzen sich aus Anhängern in Staatsdiensten, in Volkskammern (Parlamenten) und in der freien Wirtschaft, zusammen.

Die jeweiliegen Staatsformen – Diktatur oder Demokratie – entscheiden in dem jeweiigen Staate und in
der Gesamtheit aller Staaten über Krieg und Frieden.

In der Gesamtbetrachtung gesehen besitzen wir Staatsbürger die Macht und haben das Recht über Krieg und Frieden zu entscheiden.
Dies wird jedoch nur in Staaten gelingen, in dehnen die Machtverhältnisse eindeutig sind.

Der zur Zeit in einzelnen Staaten bestehende „Bevölkerungsmischmatsch“ ist die größte Kriegsgefahr!!!

Horst Zaborowski

 

Die Ein-Augen-Politik

Die Ein-Augen-Politik
Unser Deutsches Volk ist in der Lage, dank unserer Vorfahren (Luther usw.) unsere Gedanken so ausführlich zu Papier zu bringen, daß ein „Mißverstehen“ (aus welchen Gründen auch immer) kaum möglich ist.
Das hat uns jedoch nicht davor bewahrt, Probleme bis auf den Kern der Sache vorauszudenken. Jedoch –
sobald Politik zur Klärung hätte beitragen können, verdunkeln sich die „Gehirrngänge“ einiger, leider all zu vieler Bürger.
Greifen wir auf unsere technische Entwicklung in Deutschland Anfang des 19ten Jahrhunderts zurück.
Im Ruhrgebiet und in Schlesien hatte die Natur für uns Menschen Vorgesorgt. Die vor tausenden von Jahren sich gebildete Steinkohle trug zum rasanten Aufbau einer ganzen Industrie bei.
Hierbei trafen sich Gewinnsucht mit Habgier. Die Ausschöpfung dieser Energiequelle Steinkohle mußte Reibach und nochmals Reibach einbringen.
Kosten für eine „Umweltfreundliche“ Schöpfung in den „Abfällen“ wurden vermieden. Allein der in den
Kühltürmen abgreifbaren Wärme wurde keine Beachtung geschenkt. (Bis auf den heutigen Tag wird der, aus den Wohnhäusern abfließende Wärme nicht die Aufmerksamkeit geschänkt, die notwendig wäre.)
Ebenfalls wurden die bei Förderung der Steinkohle erreichten „Wärmevorräte“ in den Tiefen unterhalb der Flötze, nicht erschlossen.

Hinzu kommt das bei der Verbrennung entstehende CO2. (Nur zur Erinnerung – ohne CO2 überleben wir Menschen auf unserem Planeten Erde nicht)
Ergo liegt des Pudels Kern in der „Verwertbarkeit“ des CO2 über den Bedarf hinaus, den wir Menschen zum überleben brauchen.
Der Gedanke von Einlagerung in den Erdmantel des Globus ist realisierbar. Ein Einbau in die notwendigen
Wärme-Isolierungen unserer Wohnhäuser-Wände usw. ist schon wirkungsvoller.

Diese Möglichkeiten sind jedenfalls sicherer, als die Verfolgung des Gedankens der Gewinnung elektrischen Stromes (mit den vielen „müßte“ – „könnte“ und „würde“). Die ausgefühten Windkraftanlgagen jedenfalls werden nicht den nötigen Bedarf an Elktrizität decken können.

„Heute: 50 Hertz in weiten Teilen der Welt
In weiten Teilen der Erde sind 50 Hertz heute der Standard. Lediglich in Nordamerika, einem Teil Südamerikas und in wenigen Ländern Asiens gelten 60 Hz als Standard. In der Praxis ist die Netzfrequenz allerdings nicht völlig stabil, sondern schwankt ein wenig um die 50 oder 60 Hz herum. Bei zu starken Abweichungen der Netzfrequenz vom Idealwert, droht jedoch der Zusammenbruch der Stromversorgung – ein Blackout.“

Bei korekter Rechnung ist eine Versorgung mit elektr. Strom unter Vermeidung eines Blackout unter die angefühten 50 Hertz nicht praktikabel.

 

Wir Deutsche

Auf welcher moralischen Grundlage wurde in Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg Politik „gemacht“.
Entscheident war, unser Deutsches Volk hatte auch den zweiten Weltkrieg verloren – Ergo schuldig!!! ???
Mit der „Verhungerungstaktik“ ließ sich innerhalb der ersten Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg durch die Alliierten nach „Gutdünken“ Gerechtigkeit spielen.
Wo- oder wie sollten sich unser Widerstand formieren? Die Jahrzehnte anhaltende Gefangenschaft unserer Kameraden – fern der Heimat in den USA oder in Rußlands Osten – hat mit dazu beigetragen, daß die Jahrgänge, die in der Front waren sich am Aufbau unsereres Heimalandes nicht einschalten konnten.
In den vegangenen faßt siebzig Jahren sind Generationen herangewachsen die durch intensieve „Unterwanderung“ durch Menschen aus allen Staaten und Völkern dieser Welt – Die Hülle eines souveränen deutshen Staates übrig gelassen haben. –
Horst Erwin Zaborowski

Propaganda statt Fakten ?

Propaganda statt Fakten ?

Die leichten Zugänge zum Internet verführt auch der Propaganda einen höheren Rang einzuräumen als den Fakten.
Wie wohl fühlt sich der „Eine“ oder die „Andere“ in ihrem persöhnlichen Groll gegen „die da oben“. Der (ganzen Welt) mitteilen zu können, des „Pudels Kern“ wurde gefunden. Es ist leicht, frei von jeder persöhnlichen Verantworung, Forderungen in den Raum zu stellen.
Woran sind die angeführten Propaganda-Wünsche meßbar? Je nach der geweckten „Begeisterung“ verwandelt sich Propaganda zu Fakten – oder auch nicht!!!!!
Die Folgen dieser „Fakten“ tragen die „Grollenden“ in den wenigsten Fällen mit. Auf der Strecken beiben, wie so oft im Leben, wir friedfertige Bürger.
Ganz gleich, ob die „Früchte“ der Propaganda es bis zur ‚Reife“ brachten, die „Verursacher“ ziehen sich in „Ihr Himmelreich“ zurück. – Leider wird die Zahl der „Fordernden“ die bei dieser (Volksverhetzung) ihren
persöhnlichen „Reibach“ einfahren konnten von Jahr zu Jahr größer.

Wir Stasatabürger, die wir die uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten unserer deutschen „Volksgemeinschaft“ Jahr für Jahr zur Verfügung stellen – sind nicht unendlich „melkbar“.!!!!!!!!!!!
Horst Zaborowski

Krieg trennt – Wirtschaft und Handel verbindet

Krieg trennt – Wirtschaft und Handel verbindet.
Mit der Wirtschaft verwendbare Güter sind auf Mutter Erde nur in beschränkten Mengen vorhanden. Diese natürlichen Beschränkungen sind in so manchen Politiker-Gehirnen „Mangelware“.

Wir Bürger, die wir durch unsere Lebensgewohnheiten (wobei anzumerken ist, daß eine kleine Anzahl durch Ihre Vermögen bestärkt den lieben Gott persöhlich spielen) in den bestehenden Lebensformen (insb.in der Politik)
zum Erhalt von Volkswirschaften beitragen.

Bei der Nutzung der „erwirtschafteten“ Güter wird zur Zeit diese Gütervermehrung ungerecht verteilt.
Zu Zeiten, als die arbeitende Klasse die absolute Mehrheit stellte war der Umfang des Gewinnes der Volkswirtschaften verhälnismäßig gering.

Mit der technischen Entwicklung unserer Volkswirtschaften erhöhten sich die Gewinne, im Einzelnen und in ihrer Gesamtheit.
Gemäß dem Volksspruch „An der Quelle, saß der Knabe…“ fällt der Anteil am Ertrag der Volkswirtschaften
in die „Körbe“ der „Eliten“.

Mit der technischen Entwicklung und dessen Nutzung schmolz der „Gewinnanteil“ der arbeiteten Klasse.

Wenn die Wirtschaft ihre Fortschritte in der Einsparung vom Arbeiteten sieht und nur durch Ausbau der technischen Möglichkeiten anstrebt, wird die Grundlage für eine Volkswirtschaft entzogen.

Dazu kommt noch die lange Verweildauer in Schule und Studium (keine Seltenheit, daß bis 30-Lebens-Jahren studiert wird).

Unser deutsches Volk hatte dereinst einen Ruf, ein Volk von Erfindern zu sein. Viele Erfindungen hatten auch zur Belebung unserer Volkswirtschaft beigetragen.

Die neuesten Erfinungen unserer führenden Politiker, mit „schönen“ Namen Geld zu zaubern,

ist ganz einfach ein fauler Zauber.

Horst Zaborowski

Eine Gewissensfrage

Eine Frage an das Gewissen der Menschheit.

Die uns in letzter Zeit in unregemäßigen Abständen  erreichenden „Horrrormeldungen“ bzgl. der Anstekungsgefahr für uns Menschen mit Krankheiten bis hin zu Seuchen.

Wurden  oder werden uns Menschen von Mutter Natur aufgebürdet – oder ist die Ausgeburt einiger Kranker Hirne an einflußreichen Hebeln der Macht?

 

 

 

 

Wo die absolute Mehrheit fehlt wird Demokratie zu einer verkappten Diktatur.

Wo die absolute Mehrheit fehlt
wird Demokratie zu einer verkappten Diktatur.

Bundestagswahlergebnisse: 2021
Wahlberechtigte                                     61.181.072
Wählende                                                    46.854.508      76,6 %
Ungültige                                                            492.495         1,1 %
Gültige                                                          46.362.013         98,9 %

Die tatsächlichen Stimmenverhältnisse:

Wählende                                                  46.854.508           76,6 %
Ungültige                                    minus        492.495              1,1 %
Wahl nicht teilgemommen             14.326.564           22,3 %

Eine Nicht-Teilnahe an einer Wahl ist eine Enthaltung.
Demzufolge sind die Stimmen dieser Wahlberechtigten im
Gesamtüberblick zu berücksichtigen.

Die zu wählende Regierung wird unterstützt

SPD 12.234.690 Stimmberechtigen Bürger/innen        = 26,4 %
FDP 4.042,981 Stimmberechtigen Bürger/innen            =  8,7 %
Grüne 6.469,081 Stimmberechtigen Bürger/innen      = 14,0 %
                                                                                                                       _______

                                                                                                                      49,1 %

Demzufolge sind zu den 50,9 % an der Regierungs-
bildung nicht Beteiligten wahlberechtigten Staats-
bürgern die an der Wahl nicht teilgenommenen
hatten, diese (vergessenen Staatsbürgerinnen)                                                                                                                                                                  22,3 %              hinzuzurechnen.

Somit stehen den die Regierung unterstützenden
Parteien mit ihren 49,1% eine klare Mehheit von
50,9 % + 22.3% somit                                                               71,4 %
gegenüber.

Dieses Bild einer verkappten Diktatur wird noch
vervollständigt durch die große Anzahl der Parteien, die
an der Bundestagswahl (ca. Vierzig), teilnehmen wollten.

Die einfrigen Bemühungen der koaliierenden Parteien von
SPD, Grüne und FDP werden in der Zukunft noch erweisen
müssen, wie der Staat Bundesrepublik Deutschland und seine
Staatsbürger, die unseren Staat aus den Trümmern des
zwweiten Weltkrieges, buchstäblich mit mit nakten Händen
aufbauten,
sich die Festlegungen durch unser Grundgesetz
noch weiter – wie gehabt, so still und leise unterm
A………. werden wegziehen lassen.

Horst Zaborowski – AGsD

Politik ohne Technik

Politik ohne Technik
Politik, in ihren gesamten Aktivitäten betrachtet technische Realitäten nicht ausreichend. Unsere Sprache kann in Wörtern genau und Präziese die Wahrheit auf den Punkt bringen, diese zu beweisen ist erst hinterher möglich.
Bei der Technik hingegen kann in den meisten Fällen der Beweis unmittelbar geführt werden.

Eine für unsere moderne Welt unabdingbarer Fakt ist die Elektrizität.
Was geschieht aus technischer Sicht?

Grundlagen des Wechselspannungsbetriebes

Bei der Wechselspannung verändert sich, wie der Name bereits andeutet, die Polarität kontinuierlich. Hierzu braucht es zwei unterschiedlich aufgeladene Pole, zwischen denen eine Spannungskraft erzeugt wird, damit die geladenen Stromteilchen in Bewegung versetzt werden und schließlich Strom fließt. Die elektrische Spannung ist also die Grundvoraussetzung, damit Strom überhaupt fließen kann. Je höher die Differenz zwischen den aufgeladenen Punkten, desto höher ist die elektrische Spannung, die in Volt (V) gemessen wird. Gleichsam führt eine höhere Spannung zu einer höheren elektrischen Leistung. Dabei gilt:

Was ist die Netzfrequenz?
Definition
Haushaltsüblicher Wechselstrom hat in Deutschland (und Europa) bekanntlich eine Frequenz von 50 Hertz (Hz). Weniger bekannt ist, dass diese Frequenz auch über das Verhältnis von Stromerzeugung und Stromverbrauch in einem Stromnetz Auskunft gibt: Ist die Frequenz zu niedrig, fehlt Strom im Netz – steigt die Frequenz zu sehr an, befindet sich zu viel Strom im Netz. Um die Netzfrequenz bei 50 Hz stabil zu halten, bedarf es eines intelligenten Angebot-Nachfrage-Mechanismus sowie, bei Über- bzw. Unterfrequenz, eines funktionierenden Regelenergiesystems.“

Im Klartext: Wird der elektrische Strom im Netz unterbrochen, bzw fällt dieser unter 50 Herz, wird es in Deutschland dunkel.

Elektr. Strom, der in diesen Fällen aus dem Ausland bezogen werden kann, erbringt den Beweis, daß die Aufrechterhaltung unserer Wirtschaft auch durch diesen Atomstrom gesichert werden kann.

Warum in der Ferne schweifen, wenn das Glück so nah?